Neu

Lohnpfändung und Verbraucherinsolvenz im öffentlichen Dienst

Die zunehmende Verschuldung privater Haushalte und damit vieler Arbeitnehmer hat in den letzten Jahren zu einem rasanten Anstieg von Lohnpfändungen und Verbraucherinsolvenzen geführt. Auch den Arbeitgebern des öffentlichen Dienstes entstehen hierdurch Kosten und Haftungsrisiken, denn es sind eine Reihe zwingender Regelungen zu erfüllen. Das BAG erachtet nunmehr u. a. die Anwendung der „Nettomethode“ als gesetzlich vorgegeben. In diesem Seminar lernen Sie, wie Sie Pfändungen und Verbraucherinsolvenzen rationell und kostengünstig abwickeln und sowohl Routine- als auch Sonderfälle der Pfändung effizient erledigen.

Inhalte

Pflichten und Haftungsrisiken des Arbeitgebers bei der Lohnpfändung

Verfahren der Pfändung, Zustellungsmängel

Vorpfändung

Drittschuldnerauskunft, Verpflichtung zur Herausgabe von Unterlagen

Pfändungsbeträge bei Normalpfändung korrekt berechnen

Arbeitseinkommen, Naturalbezüge.

Unpfändbare Bezüge.

Pfändbarkeit der Jahressonderzahlungen.

Anwendung und Umsetzung der „Nettomethode“.

Richtiges Vorgehen bei Entgeltumwandlung und vermögenswirksamen Leistungen.

Fiktive Berücksichtigung der Krankenversicherung bei privat Versicherten.

Ermittlung unterhaltsberechtigter Personen.

Unterhaltspfändung

Richtiges Verständnis des Pfändungsbeschlusses.

Bedeutung des gerichtlichen Freibetrags.

Korrekte Ermittlung des pfändbaren Betrags.

Zusammentreffen von Normalpfändung mit einer Unterhaltspfändung

Pfändung und Lohnabtretung

Auswirkung einer Lohnabtretung.

Zusammentreffen einer Abtretung mit einer Pfändung.

Verbraucherinsolvenz

Überblick über die wesentlichen Arbeitgeberpflichten und Auswirkung auf bereits bestehende oder neue Pfändungen, u. a. der Unterhaltspfändungen.

Ihr Nutzen

Anhand zahlreicher praktischer Beispiele lernen Sie, wie Sie mit Pfändungen und Verbraucherinsolvenzen rechtssicher umgehen, insbesondere auch Sonderfälle effizient und schnell erledigen und bestehende Haftungsrisiken vermeiden.

Referentin

Methoden

Kurzvorträge und Präsentation, konkrete Fallbeispiele, praktische Übungen und Gestaltungstipps für die Praxis, Diskussion und Erfahrungsaustausch der Teilnehmer.

Teilnehmerkreis

Personalleiter, Personalsachbearbeiter, Mitarbeiter der Entgeltabrechnung.

Schliessen
Buchungs-Nr.
19.85
Seminar
1 Tag
Termine & Orte
07.11.17 | Stuttgart
Holiday Inn
Buchen
13.04.18 | Bergisch Gladbach/Nähe Köln
Grandhotel Schloss Bensberg
Buchen
Beginn 09:00 Uhr, Ende ca. 17:00 Uhr
Vorabreservierung
Kein passender Termin?
€ 490,- zzgl. MwSt.
€ 583,10 inkl. MwSt.
Die angegebene Teilnahmegebühr beinhaltet
  • ein gemeinsames Mittagessen pro vollem Seminartag,
  • Pausenverpflegung und
  • umfangreiche Arbeitsunterlagen.
Die Übernachtungskosten im Hotel werden vom Teilnehmer direkt mit dem Hotel abgerechnet. Für die Hotelbuchung finden Sie in Ihrer Lernumgebung ein Reservierungsformular.
Ausgebucht.
Warten Sie nicht zu lange.
Noch ausreichend Plätze frei.
Haufe Akademie Inhouse
Firmeninterne Durchführung
0761 898-4455
inhouse@haufe-akademie.de
Anfragen
Anreise mit der Deutschen Bahn
Die Haufe Akademie
  • Absoluter Praxisbezug
  • Top Trainer & Referenten
  • 99.000 Teilnehmer pro Jahr
  • Erfolgsmacher seit 1978

Fragen & Antworten

In unserem Bereich Fragen & Antworten (FAQ)
finden Sie alle Antworten und die häufigsten
Fragen zu Ihrem ausgewählten Thema.

Rufen Sie uns an oder mailen Sie uns

0761 898-4422


Stephanie Göpfert,
Leiterin Kundenservice und ihr Team sind
Mo - Fr 8:00 - 17:30 Uhr für Sie da.

Ihre Nachricht an uns

Anrede

Ihr Vorname

Ihr Nachname

Ihre Telefonnummer

Ihre E-Mail-Adresse

Wobei können wir Ihnen helfen?

Kontakt

kontakt@haufe-akademie.de
Telefon 0761 898-4422
Fax 0761 898-4423


Haufe Akademie GmbH & Co. KG
Lörracher Str. 9
79115 Freiburg

Unsere Partner

Folgen Sie uns

AGB Impressum Datenschutz Copyright © 2017 Haufe Akademie