Scheinselbstständigkeit vermeiden

Werkverträge und Kriterien für Freiberufler auf dem Prüfstand

Die Gesetzeslage verschärft sich: Das Seminar soll Ihnen helfen, problematische Fallkonstellationen rechtzeitig zu erkennen und kostspielige Fehler zu vermeiden. Wir verschaffen Ihnen ein Verständnis der Problematik von Statusfeststellungsverfahren, bis hin zu Vertragsgestaltung und Kriterienkatalog. Wir vermitteln Ihnen das nötige Handwerkszeug, um unnötige Risiken bei dem Einsatz von Freiberuflern und Selbstständigen auszuschließen.

Inhalte

Einführung, Begriffe und Arbeitnehmerbegriff

Gesetzliche Grundlagen.

Vermeidbares Chaos? Versuche weiterer gesetzlicher Definitionen.

Ausgangspunkt Vertrag.

Maßgeblichkeit der tatsächlichen Durchführung.

Abgrenzungskriterien.

Spezielle Vertragsverhältnisse: Freiberufler, fachliche Weisungsfreiheit (Wissenschaftler, Chefärzte, Orchestermusiker, Theaterschauspieler, Intendanten), Lehrer/Dozenten, Journalisten, Sportler, Handelsvertreter.

Ein-Mann-Unternehmen: Probleme bei der sogenannten „neuen Selbstständigkeit“.

Vertrag mit einem Selbstständigen

Ausschlusskriterien: Wann sich ein Arbeitsverhältnis in der Praxis nicht vermeiden lässt.

Arbeitsvertrag: Welche Vertragstypen legitim sind.

Muster Dienstvertrag: Vertrag über freie Mitarbeit mit Tipps zum Ausfüllen und zur Verwendung in der Praxis.

Checkliste: Diese Regelungen sollten Sie im Dienstvertrag vermeiden.

„Schein“lösung GmbH – warum eine GmbH nicht immer hilft.

„Schein“lösung verschiedene Auftraggeber: jedes Vertragsverhältnis wird gesondert geprüft.

Statusfeststellungsverfahren bei der Deutschen Rentenversicherung vor und während der Tätigkeit

Fortführung der Tätigkeit

Änderung der vertraglich vereinbarten Tätigkeit im Rahmen der Vertragsdurchführung.

Zeiträume der Zusammenarbeit: ab wann es kritisch wird.

Wahl des richtigen Vertragsverhältnisses: Arbeitnehmer oder Selbstständiger

Keine Angst vor dem Arbeitnehmer – Vorteile klarer Verhältnisse.

Probleme der Rechtsunsicherheit, am Beispiel Kündigungsschutzprozess.

Umgang mit Altlasten

Feststellung des Altlastenroutineablaufs.

Verhalten vor einer Betriebsprüfung.

Verhalten bei einer geplanten Beendigung der Tätigkeit des möglicherweise Scheinselbstständigen.

Verhalten bei einer Kündigungsschutzklage des Scheinselbstständigen, Schadensbegrenzung.

Rechtsfolgen von Scheinselbstständigkeit

Arbeitsrechtliche Folgen: rückwirkende Arbeitnehmerstellung, Vertragsanpassung, Kündigungsschutz – der stark vergrößerte Kleinbetrieb, Zuständigkeiten und Größe des Betriebsrats.

Weitere Folgen: Sozialversicherungsrecht, Steuerrecht.

Ordnungswidrigkeiten, Strafverfolgung: womit muss man rechnen, wie verhält man sich bei Eröffnung eines Strafverfahrens.

Klassiker: 10 Stolpersteine für Unternehmen

Scheinwerkverträge – neues Risiko Mindestlohn

Arbeitnehmerbegriff der Zukunft

Stand des Gesetzgebungsverfahrens.

Der neue § 611a BGB – Vorstellung und kritische Anmerkungen.

Ihr Nutzen

  • Das Seminar vermittelt Ihnen einen kompakten Überblick über dieses haftungsintensive Themenfeld.
  • Ihnen wird aufgezeigt, wie bereits entstandene Fehler nachträglich korrigiert und Schäden vermieden bzw. begrenzt werden können.
  • Sie erkennen Hauptstolperfallen der Scheinselbstständigkeit und können diese adressieren und umschiffen.
  • Als Mitarbeiter aus der Lohn- und Gehaltsabteilung wissen Sie, wann Sie übergeordnete Stellen auf den unzulässigen Einsatz von Selbstständigen hinweisen müssen.

Teilnehmerkreis

Mitarbeiter, die verantwortlich sind für den Einsatz oder die Abrechnung von Freelancern/Freiberuflern im Unternehmen. Für Fach- und Führungskräfte, die mit Freiberuflern planen und den zulässigen rechtlichen Rahmen hierzu kennen müssen.

Schliessen
Buchungs-Nr.
27.92
Seminar
1 Tag
Termine & Orte
15.09.17 | Köln
EuroNova Arthotel Köln
Buchen
Beginn 09:00 Uhr, Ende ca. 17:00 Uhr
Vorabreservierung
Kein passender Termin?
€ 640,- zzgl. MwSt.
€ 761,60 inkl. MwSt.

Die angegebene Teilnahmegebühr beinhaltet

  • ein gemeinsames Mittagessen pro vollem Seminartag,
  • Pausenverpflegung und
  • umfangreiche Arbeitsunterlagen.

Die Übernachtungskosten im Hotel werden vom Teilnehmer direkt mit dem Hotel abgerechnet. Für die Hotelbuchung finden Sie in Ihrer Lernumgebung ein Reservierungsformular.

Ausgebucht.
Warten Sie nicht zu lange.
Noch ausreichend Plätze frei.
Haufe Akademie Inhouse
Firmeninterne Durchführung
0761 898-4455
inhouse@haufe-akademie.de
Anfragen
Anreise mit der Deutschen Bahn
Die Haufe Akademie
  • Absoluter Praxisbezug
  • Top Trainer & Referenten
  • 95.000 Teilnehmer pro Jahr
  • Erfolgsmacher seit 1978

Fragen & Antworten

In unserem Bereich Fragen & Antworten (FAQ)
finden Sie alle Antworten und die häufigsten
Fragen zu Ihrem ausgewählten Thema.

Rufen Sie uns an oder mailen Sie uns

0761 898-4422


Stephanie Göpfert,
Leiterin Kundenservice und ihr Team sind
Mo - Fr 8:00 - 17:30 Uhr für Sie da.

Ihre Nachricht an uns

Anrede

Ihr Vorname

Ihr Nachname

Ihre Telefonnummer

Ihre E-Mail-Adresse

Wobei können wir Ihnen helfen?

Kontakt

kontakt@haufe-akademie.de
Telefon 0761 898-4422
Fax 0761 898-4423


Haufe Akademie GmbH & Co. KG
Lörracher Str. 9
79115 Freiburg

Unsere Partner

Folgen Sie uns

AGB Impressum Datenschutz Copyright © 2017 Haufe Akademie