Mobbing am Arbeitsplatz - Fallstricke vermeiden

Maßnahmen und rechtliche Möglichkeiten

Unternehmen müssen Konflikten am Arbeitsplatz rechtzeitig den Nährboden entziehen, um Produktivitätsverluste zu vermeiden. Für eine effektive Prävention und Deeskalation können Arbeitgeber und Betriebsrat Strukturen schaffen. Dies erfordert entsprechende Kenntnisse über Handlungsmöglichkeiten zur Unterbindung von Mobbing am Arbeitsplatz, wie z. B. Abmahnung, Versetzung, Kündigung. Die Pflicht und das Interesse jedes Unternehmens sollte sein, gegen Mobbing vorzugehen, um finanzielle Einbußen sowie einen Imageschaden zu vermeiden.

Inhalte

Rechtlicher Rahmen und Handlungsmöglichkeiten

Abmahnung und Kündigung.

Versetzung.

Aufhebungsvertrag.

Ist Mobbing ein Straftatbestand?

Mobbing als Körperverletzung.

Freiheitsstrafe, Geldstrafe.

Arbeitsschutzgesetz

Schutz- und Handlungsmöglichkeiten.

Organisationspflichten nach § 3 ArbSchG.

Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz (AGG)

Diskriminierung und Verletzung der Würde.

Definition "Belästigung" nach § 3 Abs.3 AGG.

Low Performance

Krankschreibung bei Mobbing

Krankschreibung aufgrund gesundheitlicher Störung.

Mobbing – Sozialer Stress – Burn-Out – Attest.

Arbeitsrechtliche Schritte gegen die Ausführenden (Mobbing)

Beweiskraft und Zeugen.

Rechtsprechung auf Bundes- und Landesebene.

Pflichten des Arbeitsgebers und des Vorgesetzten

Pflicht zur präventiven Verhinderung.

Pflicht zum Eingreifen im Einzelfal und betriebsintern.

Pflicht zum Eingreifen im Einzelfall durch Betriebsfremde.

Haftung des Arbeitgebers und des Vorgesetzten

Verletzung der Persönlichkeitsrechte des Betroffenen.

Übertragung der Beweislast auf den Arbeitgeber.

Betriebsvereinbarung als wichtiger Hebel – Individual-/Kollektivarbeitsrecht

Initiativrecht des BR – Verlangen einer Anti-Mobbing-Vereinbarung möglich?

Social Media und Mobbing

Cyber-Mobbing – vom Büro ins Internet.

Muss der Täter sich in der Betriebsstätte befinden?

Beweisführung für das Gericht – Mobbing-Tagebuch und Beweismittel

Schadensersatzanspruch des Geschädigten

Hinweis zu Ihrer persönlichen Lernumgebung

In Ihrer online Lernumgebung finden Sie nach Ihrer Anmeldung nützliche Informationen, Downloads und extra Services zu dieser Qualifizierungsmaßnahme.

Open Badges - Zeigen Sie, was Sie können.

Nach erfolgreichem Abschluss der Veranstaltung erhalten Sie von uns ein digitales Zertifikat in Form eines Open Badge. Diesen können Sie in Ihrer Lernumgebung downloaden und anschließend über soziale Medien einbinden und teilen. Mit Open Badges zeigen Sie online, über welche Kompetenzen Sie verfügen.

Mehr erfahren

Ihr Nutzen

Sie können Konfliktsituationen von eindeutigem Mobbing unterscheiden und kennen die rechtlichen Handlungsmöglichkeiten.

Sie kennen die Pflichten des Arbeitgebers und die Möglichkeiten des Betriebsrats, um aktiv und präventiv Mobbing zu verhindern.

Sie haben die strafrechtlichen Aspekte beleuchtet und das Beschwerdeverfahren ist Ihnen bekannt.

Rechtliche Informationen und eine Musterbetriebsvereinbarung sowie ein Überblick über Informationsquellen ergänzen den Inhalt.

Methoden

Trainer-Input, Fall-/Best-Practice-Beispiele, Übungen, Diskussion, Erfahrungsaustausch, Arbeitshilfen, Checklisten.

Teilnehmerkreis

Arbeitgeber, Personalleiter oder Referenten aus der Personalabteilung, die sich mit diesem Thema auseinandersetzen müssen. Zudem Führungskräfte oder Betriebsratsmitglieder, die sich über ihre Pflichten und Präventionsmöglichkeiten informieren möchten. Weiterhin Sicherheitsbeauftragte oder Fachkräfte aus dem Arbeitsschutz.

Weitere Empfehlungen zu „Mobbing am Arbeitsplatz - Fallstricke vermeiden“

  • Maßgeschneidert für Ihren Bedarf
  • Vor Ort für mehrere Mitarbeiter
  • Zeit und Reisekosten sparen

Preis auf Anfrage.

Anfragen
Buchungsnummer
30178
Seminar
1 Tag
Termine & Orte
17.06.20
Bergisch Gladbach
Beginn 09:00 Uhr, Ende ca. 17:00 Uhr
Teilnahmegebühr
€ 790,- zzgl. MwSt.
€ 940,10 inkl. MwSt.

Die angegebene Teilnahmegebühr beinhaltet

  • ein gemeinsames Mittagessen pro vollem Seminartag,
  • Pausenverpflegung und
  • umfangreiche Arbeitsunterlagen.

Die Übernachtungskosten im Hotel werden vom Teilnehmer direkt mit dem Hotel abgerechnet. Für die Hotelbuchung finden Sie in Ihrer Lernumgebung ein Reservierungsformular.

Noch ausreichend Plätze frei.
Warten Sie nicht zu lange.
Ausgebucht.
Durchführung bereits gesichert
Die Haufe Akademie
  • Absoluter Praxisbezug
  • Top Trainer, Referenten & Coaches
  • 250.000 Teilnehmer pro Jahr
  • Erfolgsmacher seit 1978
Sie haben Fragen?
Rufen Sie uns an oder mailen Sie uns
Stephanie Göpfert
Leiterin Kundenservice und ihr Team sind Mo - Fr 8:00 - 17:30 Uhr für Sie da.

Fragen & Antworten
In unserem Bereich Fragen & Antworten (FAQ) finden Sie alle Antworten und die häufigsten Fragen zu Ihrem ausgewählten Thema.
Ihre Nachricht an uns
Pflichtfelder