Neu

Verbands- und Unternehmensstrafrecht kompakt

Effektiver Schutz gegen Strafzahlungen und Sanktionen

Ziel des Verbands-/Unternehmensstrafrechts ist es, Unternehmen zu verpflichten, ihre Compliance(-kultur) zu verbessern. Dafür nutzt es Auflagen, Geldstrafen (bis zu 10% des Jahresumsatzes) sowie ggf. die Auflösung Ihres Unternehmens bei Compliance-Verstößen. Erfahren Sie, wie Sie dies vermeiden bzw. in den Genuss von Sanktionsrabatten kommen. Sie erlangen in diesem Seminar praxisbezogene Kenntnis der Rahmenbedingungen, um Risiken des Verbands-/Unternehmensstrafrechts besser einzuschätzen und Ihr Unternehmen so effektiv vor Strafen zu schützen.

Inhalte

Was regelt das Verbands-/Unternehmensstrafrecht?

  • §§ 30, 10 OWiG.
  • § 130 OWiG.
  • § 5 OWiG keine Zuständigkeit deutscher Gerichte für ausländische Tochter-/Mutterunternehmen (Territorialprinzip).
  • § 47 OWiG keine staatliche Pflicht zur Aufklärung bei Verdacht (Opportunitätsprinzip).
  • Art. 1 Abs. 1 GG: Schuldprinzip – können Unternehmen haften?
  • §§ 19, 20, 21, 46 StGB – StGB erlaubt es primär nur, den handelnden Täter zu bestrafen.
  • § 25 Abs. 1 oder Abs. 2 StGB: Mittäterschaft und mittelbare Täterschaft schwer zu beweisen.

Ziel des Unternehmensstrafrechts

  • Verbesserung der Unternehmenskultur und Compliance.
  • Sanktionen für Unternehmen / Rechte der Betroffenen regeln.
  • Möglichkeiten der Verteidigung der Unternehmen/Mitarbeiter.

Kernelemente des Unternehmensstrafrechts

  • Grundlagen des Strafverfahrens gegen einen Verband/ein Unternehmen.
  • Anwendungsbereich des Verbandsstrafrechts.
  • Voraussetzung für das Absehen von Sanktionen.
  • Welche Formen der Verbandssanktionen gegen Unternehmen gibt es?

Best-Practise zur Umsetzung der Regelungen zum Verbandsstrafrecht

  • Horrorszenario Verbandsstrafrecht als „Rückenwind“ für Compliance nutzen.
  • Wertebasiertes Compliance fördern.
  • Compliance als ein Schwerpunkt im HR-Prozess.
  • Compliance als wichtiger Bestandteil des Bonus-/Malus-Systems.

Hinweis zu Ihrer persönlichen Lernumgebung

In Ihrer online Lernumgebung finden Sie nach Ihrer Anmeldung nützliche Informationen, Downloads und extra Services zu dieser Qualifizierungsmaßnahme.

Ihr Nutzen

Das Seminar vermittelt Ihnen Besonderheiten des Unternehmens im Strafverfahren vor dem Verbands-/Unternehmensstrafrecht, um zukünftige Entwicklungen besser vorahnen zu können.

  • Sie erlangen praxisbezogene Kenntnis seiner recht- und tatsächlichen Rahmenbedingungen.
  • Sie erfahren Details zu drohenden Strafen, um das Risiko Ihres Unternehmens besser einschätzen zu können.
  • Sie erlernen Methoden, wie Sie Sanktionen vermeiden.
  • Gleichzeitig verdeutlicht das Seminar mit praxisorientierten Tipps, wie Sie mit Chancen und Risiken sinnvoll umgehen, um die Compliance-fördernde Wirkung des Verbands-/Unternehmensstrafrechts zielorientiert zu nutzen.

Methoden

Nach dem Seminar verfügen Sie über konkrete Arbeitshilfen, um ggf. strafreduzierende Anreize und Rabatte nutzen zu können. Es lebt von einer ausgewogenen Mischung der Darstellung und Diskussion der wesentlichen fachlichen Grundlagen. Reflexion und Feedback in Kleingruppen sowie im Plenum sichern Ihren nachhaltigen Lerneffekt. Trainer-Input, Fall-/Best-Practice-Beispiele, Übungen, Erfahrungsaustausch, Arbeitshilfen, Checklisten.

Teilnehmerkreis

Chief Compliance Officer, Compliance-Beauftragte, Compliance-Verantwortliche, die bereits in Unternehmen beschäftigt sind – unabhängig von ihrer Grundausbildung (Juristen, Betriebswirte, etc.), Manager, Geschäftsführer, (Nachwuchs-)Führungskräfte, Steuerberater und Wirtschaftsprüfer, die intensiv und praxisnah ihre kommunikative Kompetenz professionalisieren möchten.

Open Badges - Zeigen Sie, was Sie können.

Nach erfolgreichem Abschluss der Veranstaltung erhalten Sie von uns ein digitales Zertifikat in Form eines Open Badge. Diesen können Sie in Ihrer Lernumgebung downloaden und anschließend über soziale Medien einbinden und teilen. Mit Open Badges zeigen Sie online, über welche Kompetenzen Sie verfügen.

Mehr erfahren

Weitere Empfehlungen zu „Verbands- und Unternehmensstrafrecht kompakt“

Transfer Coaching verfügbar!
Weitere Informationen hier

  • Maßgeschneidert für Ihren Bedarf
  • Vor Ort für mehrere Mitarbeiter
  • Zeit und Reisekosten sparen
  • In Abstimmung auch virtuell möglich

Preis auf Anfrage.

Anfragen
Buchungsnummer
30704
Seminar
2 Tage
Teilnehmerzahl begrenzt
Termine & Orte
04.-05.03.21
Stuttgart
16.-17.11.21
Berlin
1.-2. Tag: 09:00 Uhr - ca. 17:00 Uhr
Teilnahmegebühr
€ 1.390,- zzgl. MwSt.
€ 1.654,10 inkl. 19% MwSt.
Die angegebene Teilnahmegebühr beinhaltet
  • ein gemeinsames Mittagessen pro vollem Seminartag,
  • Pausenverpflegung und
  • umfangreiche Arbeitsunterlagen.
Die Übernachtungskosten im Hotel werden vom Teilnehmer direkt mit dem Hotel abgerechnet. Für die Hotelbuchung finden Sie in Ihrer Lernumgebung ein Reservierungsformular.
Noch ausreichend Plätze frei.
Warten Sie nicht zu lange.
Ausgebucht.
Durchführung bereits gesichert
Nächste Buchung sichert die Durchführung
Praxistransfer sichern —
mit Transfer Coaching!
Buchen Sie 2 Stunden individuelles Coaching mit Ihrem Trainer.
€ 390,- zzgl. MwSt.
€ 464,10 inkl. 19% MwSt.
Profitieren Sie von unserem attraktiven Rabatt bei gleichzeitiger Buchung von Seminar + Transfer Coaching. Sie sparen 10 % bei Buchung des Transfer Coachings!
Die Haufe Akademie
  • Absoluter Praxisbezug
  • Top Trainer, Referenten & Coaches
  • 280.000 Teilnehmer pro Jahr
  • Erfolgsmacher seit 1978
Sie haben Fragen?
Rufen Sie uns an oder mailen Sie uns
Stephanie Göpfert
Leiterin Kundenservice und ihr Team sind Mo - Fr 8:00 - 17:30 Uhr für Sie da.

Fragen & Antworten
In unserem Bereich Fragen & Antworten (FAQ) finden Sie alle Antworten und die häufigsten Fragen zu Ihrem ausgewählten Thema.
Ihre Nachricht an uns
Pflichtfelder