Neu

Pflichtenübertragung im Arbeitsschutz

Rechtssicher delegieren – Haftungsrisiken vermeiden

Die 10 Gebote der Pflichtenübertragung im Arbeitsschutz: kompakt an einem Tag. Arbeitsschutz trifft nicht nur das Unternehmen, sondern auch verantwortliche Mitarbeiter in ihrer Haftung. Dahinter steht nicht immer die offizielle Ernennung zum Arbeitsschutzverantwortlichen, sondern manchmal auch die bloße Übernahme von Aufgaben. Für den richtigen und rechtssicheren Umgang mit Arbeitsschutz muss die Pflichtendelegation klar und transparent sein – auch in ihrer Reichweite. Eine konkrete Pflichtendelegation hat den Vorteil der Rechtssicherheit und sauberen Abgrenzung der Zuständigkeitsbereiche im Arbeitsschutz.

Inhalte

Ausgangspunkt und Überblick: Überblick zur automatischen Sicherheitsverantwortung der Unternehmensmitarbeiter

Die gesetzliche Verantwortlichkeit von Mitarbeitern mit und ohne Personalverantwortung.

Verpflichtung Arbeitsschutz aus der eigenen Position und durch Aufgabenübernahme („gelebte Organisation“).

Gerichtsurteile aus der Rechtsprechungspraxis.

Die Pflichtenübertragung

Arten der Pflichtendelegation: schriftlich, mündlich.

Offizielle Pflichtenübertragung oder schlicht durch „gelebte Organisation“.

Formblätter der Unfallversicherungsträger.

Welche Pflichten sollten auf wen übertragen werden?

Wer kann und darf überhaupt Pflichten übertragen?

Müssen die Pflichten „entgegengenommen“ werden?

Die 10 Gebote der (rechtssicheren) Pflichtenübertragung.

Überblick zu den Rechtsfolgen der Pflichtenübertragung?

Die „6 Eckpunkte der Mitarbeiterverantwortung“: Selbstprüfungs-, Ausführungs-, Informations- und Eingriffspflichten der beauftragten Unternehmensmitarbeiter.

Die „7 Säulen der Aufsicht“: Auswahl- und Anleitungs-, Kontroll- und Überwachungs- sowie Durchsetzungspflichten der Vorgesetzten.

Haftung

Wer haftet wann gegenüber wem, für was und wie?

Zivil-, bußgeld- und strafrechtliche Haftung nach Arbeitsunfällen und Pflichtverletzungen.

Wie sind Sie abgesichert? Die Schutzmöglichkeiten durch Verträge und Versicherungen.

Ihr Nutzen

  • Sie erfahren, wer automatisch sicherheitsverantwortlich ist.
  • Sie verstehen, warum es sinnvoll ist, Sicherheitspflichten ganz formell zu übertragen.
  • Sie lernen, wer auf wen Sicherheitspflichten delegieren darf.
  • Sie kennen die Rechtsfolgen der Pflichtendelegationen (für den Vorgesetzten und den Mitarbeiter).
  • Sie können die wesentlichen Haftungssituationen einordnen und Haftungsrisiken abschätzen.
  • Sie wissen, welche Versicherung sinnvoll ist.

Ihre Delegationsformulare und Bestellungsurkunden können Sie in das Seminar mitbringen und individuell besprechen lassen.

Sie können gelassener mit der Rechtsunsicherheit umgehen, die der Gesetzgeber uns (unvermeidbar) mitgibt.

Sie kennen die wesentlichen Urteile zur Sicherheitsverantwortung und können daraus Konsequenzen für ein möglichst rechtssicheres Unternehmen ziehen.

Methoden

Vortrag, Trainerinput und Zeit für Fragen der Teilnehmer.

Teilnehmerkreis

Mitarbeiter und Fachkräfte aus Abteilungen, die für Arbeitsschutz haften, u. a. Abteilungsleiter, Projektleiter, Ausbilder, Meister oder Vorarbeiter. Weiterhin Fachkräfte für Arbeitssicherheit, Vertreter der Unternehmensleitung und der Rechtsabteilung.

Weitere Empfehlungen zu „Pflichtenübertragung im Arbeitsschutz“

Schliessen
Buchungs-Nr.
35.24
Seminar
1 Tag
Termine & Orte
17.05.17 | Frankfurt a. M.
Relexa Hotel
Buchen
04.09.17 | Hamburg
Mercure Hotel Hamburg City
Buchen
Beginn 09:00 Uhr, Ende ca. 16:00 Uhr
Vorabreservierung
Kein passender Termin?
€ 790,- zzgl. MwSt.
€ 940,10 inkl. MwSt.
Die angegebene Teilnahmegebühr beinhaltet
  • ein gemeinsames Mittagessen pro vollem Seminartag,
  • Pausenverpflegung und
  • umfangreiche Arbeitsunterlagen.
Die Übernachtungskosten im Hotel werden vom Teilnehmer direkt mit dem Hotel abgerechnet. Für die Hotelbuchung finden Sie in Ihrer Lernumgebung ein Reservierungsformular.
Ausgebucht.
Warten Sie nicht zu lange.
Noch ausreichend Plätze frei.
Haufe Akademie Inhouse
Firmeninterne Durchführung
0761 898-4455
inhouse@haufe-akademie.de
Anfragen
Anreise mit der Deutschen Bahn
Die Haufe Akademie
  • Absoluter Praxisbezug
  • Top Trainer & Referenten
  • 95.000 Teilnehmer pro Jahr
  • Erfolgsmacher seit 1978

Fragen & Antworten

In unserem Bereich Fragen & Antworten (FAQ)
finden Sie alle Antworten und die häufigsten
Fragen zu Ihrem ausgewählten Thema.

Rufen Sie uns an oder mailen Sie uns

0761 898-4422


Stephanie Göpfert,
Leiterin Kundenservice und ihr Team sind
Mo - Fr 8:00 - 17:30 Uhr für Sie da.

Ihre Nachricht an uns

Anrede

Ihr Vorname

Ihr Nachname

Ihre Telefonnummer

Ihre E-Mail-Adresse

Wobei können wir Ihnen helfen?

Kontakt

kontakt@haufe-akademie.de
Telefon 0761 898-4422
Fax 0761 898-4423


Haufe Akademie GmbH & Co. KG
Lörracher Str. 9
79115 Freiburg

Unsere Partner

Folgen Sie uns

AGB Impressum Datenschutz Copyright © 2017 Haufe Akademie