IFRS Advanced

Vertiefendes Know-how in der internationalen Rechnungslegung

In diesem praxisorientierten Seminar erarbeiten Sie anhand von zahlreichen Fallbeispielen, welche Detailfragen sich in der Bilanzierung nach IFRS ergeben und wie Sie diese kompetent bewältigen. Darüber hinaus werden Ihnen die für den aktuellen Jahresabschluss relevanten Neuregelungen der IFRS sowie die Auswirkungen geplanter neuer IFRS dargestellt (z. B. Leasing und Umsatzrealisierung). Anhand von Fallstudien werden die Dauerbrenner der IFRS-Bilanzierung und die neuesten DPR-Probleme praxisgerecht veranschaulicht.

Inhalte

Überblick über die aktuellen Standards und Interpretationen des IASB

Immaterielle Vermögenswerte

Bilanzierung immaterieller Vermögenswerte und Abgrenzungsprobleme.

Impairment Test und außerplanmäßige Abschreibungen bei Marken und Goodwill.

Praxisprobleme bei der Ermittlung von Free Cashflows und WACC, Unterschiede zwischen Nutzenwert und Nettoveräußerungswert, Fallstricke.

Sachanlagen

Anschaffungskosten nach IAS 16, Ausweis, Erstbewertung (AK/HK), Rückbauverpflichtungen.

Komponentenansatz, Folgerungen für Bilanz und planmäßige Abschreibungen.

Aktivierung von Zinsaufwand.

Leasing, wirtschaftliches Eigentum, Sale-and-lease-back.

Geplante Neuregelung des Leasingstandards.

Investment Properties

Abgrenzung und Klassifizierung.

Fair Value- und Cost-Modell.

Gewinnrealisierung

Einzelfälle der Umsatzrealisierung.

Problemfälle, Abgrenzung von Eventualforderungen.

Neuregelung durch IFRS 15.

Vorratsvermögen und Fertigungsaufträge

Anschaffungs- und Herstellungskosten auf Vorräte.

Unterschiede zum HGB nach der geänderten Auffassung des IDW.

Aktivierung von Gemeinkosten, Umsatzrealisierung beim Verkauf von Waren und Erzeugnissen.

(Kundenspezifische) Auftragsfertigung: Umsatzrealisierung nach der POC-Methode.

Finanzinstrumente und finanzielle Vermögenswerte

Bewertungskategorien und ihre Behandlung in der GuV.

Bilanzierung von Finanzinstrumenten nach IAS 39 und IFRS 9.

Veräußerung von Anlagen und Geschäftsbereichen

Sonderregeln für Bilanz- und GuV-Ausweis.

Niederstwertbestimmung/außerplanmäßige Abschreibung.

Sonstige Rückstellungen

Ansatzvoraussetzungen für Rückstellungen, Praxisprobleme, aktuelle Fälle.

Bewertung von Rückstellungen, Neuregelungen.

Erfassung von Rückstellungsänderungen in der GuV (Umsatzkostenverfahren, Gesamtkostenverfahren).

Rückstellungskatalog: u. a. Rückstellungen für Prozessrisiken und Schadenersatz, Rückstellungen für Rückbauverpflichtungen, Drohverlustrückstellungen, Restrukturierungsrückstellungen.

Pensionsrückstellungen

Bewertung, Ausweis, Angaben.

Latente Steuern und tatsächliche Steuern

Konzeption, Ausweis, Ansatz und Berechnung latenter Steuern.

Problemfälle bei aktiven latenten Steuern.

Eigenkapital

Abgrenzung Eigenkapital und Fremdkapital.

Aufstellung des Eigenkapitalspiegels.

Aktuelles zur Entwicklung der IFRS

Ihr Nutzen

Erarbeiten Sie anhand von vertiefenden Beispielfällen und Fallstudien,

  • welche Unterschiede zwischen HGB- und IFRS-Vorschriften zu beachten sind,
  • wie Sie die Überleitung von der HGB- zur IFRS-Rechnungslegung praktisch bewältigen,
  • welche Neuregelungen der IFRS auf Sie zukommen und welche Auswirkungen sich ergeben.

So gewinnen Sie fundiertes Anwenderwissen auf hohem Niveau und Sicherheit für Ihren Geschäftsalltag.

Methoden

Präsentation, Gruppenarbeit, Fallstudien.
Wir empfehlen, die aktuelle Ausgabe des offiziellen Textes der International Financial Reporting Standards mitzubringen.

Teilnehmerkreis

Mitarbeiter aus dem Finanz- und Rechnungswesen, dem Controlling und der Internen Revision sowie Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, Unternehmensberater und deren qualifizierte Mitarbeiter, Unternehmensanalysten.

Weitere Empfehlungen zu „IFRS Advanced“

Ø Seminarbewertung

ø 4,7 von 5

bei 110 Bewertungen

Seminarinhalte: 4,7
Verständlichkeit der Inhalte: 4,7
Praxisbezug: 4,7
Aktualität: 4,8
Teilnehmerunterlagen: 4,4
Fachkompetenz: 4,9
Teilnehmerorientierung: 4,8
Methodenvielfalt: 4,8
InfoInformationen zu Bewertungen
Schliessen
Buchungs-Nr.
52.68
Seminar
2 Tage
Termine & Orte
11.-12.10.17 | München
Sheraton Westpark Hotel
Buchen
1.-2. Tag: 09:00 Uhr - ca. 17:00 Uhr
Vorabreservierung
Kein passender Termin?
€ 1.340,- zzgl. MwSt.
€ 1.594,60 inkl. MwSt.

Die angegebene Teilnahmegebühr beinhaltet

  • ein gemeinsames Mittagessen pro vollem Seminartag,
  • Pausenverpflegung und
  • umfangreiche Arbeitsunterlagen.

Die Übernachtungskosten im Hotel werden vom Teilnehmer direkt mit dem Hotel abgerechnet. Für die Hotelbuchung finden Sie in Ihrer Lernumgebung ein Reservierungsformular.

Ausgebucht.
Warten Sie nicht zu lange.
Noch ausreichend Plätze frei.
Haufe Akademie Inhouse
Firmeninterne Durchführung
0761 898-4455
inhouse@haufe-akademie.de
Anfragen
Anreise mit der Deutschen Bahn
Die Haufe Akademie
  • Absoluter Praxisbezug
  • Top Trainer & Referenten
  • 95.000 Teilnehmer pro Jahr
  • Erfolgsmacher seit 1978

Fragen & Antworten

In unserem Bereich Fragen & Antworten (FAQ)
finden Sie alle Antworten und die häufigsten
Fragen zu Ihrem ausgewählten Thema.

Rufen Sie uns an oder mailen Sie uns

0761 898-4422


Stephanie Göpfert,
Leiterin Kundenservice und ihr Team sind
Mo - Fr 8:00 - 17:30 Uhr für Sie da.

Ihre Nachricht an uns

Anrede

Ihr Vorname

Ihr Nachname

Ihre Telefonnummer

Ihre E-Mail-Adresse

Wobei können wir Ihnen helfen?

Kontakt

kontakt@haufe-akademie.de
Telefon 0761 898-4422
Fax 0761 898-4423


Haufe Akademie GmbH & Co. KG
Lörracher Str. 9
79115 Freiburg

Unsere Partner

Folgen Sie uns

AGB Impressum Datenschutz Copyright © 2017 Haufe Akademie