Der richtige Umgang mit Krankheit im Arbeitsverhältnis

Rechtliche Grundlagen - konsequentes Führungsverhalten

Kranke Mitarbeiter stellen Arbeitgeber vor große Herausforderungen. In diesem Seminar erfahren Sie, wie Sie kranken Mitarbeitern im Betrieb sachgerecht und fair, aber auch in Kenntnis der erforderlichen arbeitsrechtlichen Möglichkeiten begegnen können. Stellen Sie sich aktiv diesem Thema – denn Sie haben die Verantwortung für die Ressourcen im Unternehmen.

Inhalte

Präventivpflichten des Arbeitgebers

Der Grundsatz der Verhältnismäßigkeit von Maßnahmen.

Betriebliches Gesundheitsmanagement (u.a. Gesundheitszirkel) nutzen.

Anwesenheitsprämien: positive Incentivierung von Mitarbeitern.

Der Rechtsrahmen, wenn Mitarbeiter erkranken: Rechte und Pflichten auf beiden Seiten

Möglichkeiten des Einsatzes von Mitarbeitern trotz Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung.

Unterschied zwischen Krankheit und Arbeitsunfähigkeit (AU).

Zulässige und unzulässige Fragen.

Die Erschütterung des Beweiswerts der AU-Bescheinigung durch den Arbeitgeber.

Teilarbeitsunfähigkeit und erforderliche Reaktionen des Unternehmens.

Exkurs: Fragen bei der Einstellung – was ist erlaubt, was nicht.

Entgeltfortzahlung im Krankheitsfall

Nachweisung der AU am ersten Tag.

Leistungsverweigerungsrecht des Arbeitgebers bei verspäteten Melde- und Nachweispflichten bzw. bei häufigen Ersterkrankungen.

Anspruch auf ärztliche Atteste jenseits der 6-Wochen-Frist.

Versagung der Entgeltfortzahlung wegen Nichterscheinens beim Vertrauensarzt.

Umgang mit Langfristerkrankten und häufigen Erkrankungen

Kontaktaufnahme zum Mitarbeiter.

Faktorenanalyse-Gespräch zur Klärung der Ursachen.

Klärung charakteristischer Elemente der Krankmeldung.

Methoden der Aufdeckung (u.a. Simulation und Betrugsfälle).

Exkurs: Das betriebliche Eingliederungsmanagement (BEM)

Rechtliche Voraussetzungen und Verpflichtungen.

Die passende Vereinbarung mit der Arbeitnehmervertretung.

Die sachgerechte Einladung und Durchführung des Verfahrens.

Mitwirkungspflichten des Arbeitnehmers.

Die krankheitsbedingte (Änderungs-)Kündigung

Prüfkriterien für die krankheitsbedingte Kündigung.

Form der Anhörung des Betriebsrats.

Besonderheiten der Kündigung bei dauerhafter Leistungseinschränkung.

Krankheitsanfälligkeit als negativer Auswahlgesichtspunkt bei betriebsbedingter Kündigung.

Vorgehen bei Alkoholerkrankung.

Rechtsprechung des Bundesarbeitsgerichts und Einfluss auf verschiedene Musterschreiben für den Arbeitgeber

Hinweis zu Ihrer persönlichen Lernumgebung

In Ihrer online Lernumgebung finden Sie nach Ihrer Anmeldung nützliche Informationen, Downloads und extra Services zu dieser Qualifizierungsmaßnahme.

Ihr Nutzen

Dieses Seminar vermittelt Ihnen praxisnah,

  • wie Sie arbeitsrechtlich und personalpolitisch zulässig auf Teil-/Arbeitsunfähigkeiten reagieren,
  • in welchen Situationen Sie welche Fragen im heiklen Bereich der Krankheit stellen können und sollten,
  • wie Sie ggf. mit kranken Mitarbeitern Kontakt aufnehmen und welche Vereinbarungen zu treffen sind, um nach Möglichkeit einen persönlichen Turnaround zu schaffen,
  • wie Sie das BEM-Verfahren strukturieren, im Einzelfall einleiten, durchführen und zu einem konstruktiven Ende führen und
  • worauf in unabdingbaren Fällen der Änderungs- oder Beendigungskündigung dringend zu achten ist.

Sie erhalten Formschreiben und Checklisten.

Neben dem unverzichtbaren kündigungsrechtlichen Fachwissen berücksichtigt Herr Dr. Wetzling aufgrund seiner langjährigen Erfahrung als Personalleiter gleichgewichtig auch die Gesprächsführung und Verhandlungsstrategie als Mittel zur Konfliktlösung.

Bei dieser Veranstaltung bescheinigen wir Ihnen auf Wunsch Zeitstunden nach § 15 FAO.

Methoden

Lehrgespräch, Case Studies, Vortrag, Erfahrungsaustausch, umfangreiches Skript.

Teilnehmerkreis

Führungskräfte in Linien- und Strategiefunktionen sowie Manager mit qualifizierter Führungsverantwortung und Mitarbeiter in Personal- und Rechtsabteilungen. Arbeitsrechtliche Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Ø Seminarbewertung

ø 4,6 von 5

bei 132 Bewertungen

Seminarinhalte: 4,6
Verständlichkeit der Inhalte: 4,6
Praxisbezug: 4,6
Aktualität: 4,7
Teilnehmerunterlagen: 4,3
Fachkompetenz: 4,9
Teilnehmerorientierung: 4,6
Methodenvielfalt: 4,4
InfoInformationen zu Bewertungen
Schliessen
Buchungs-Nr.
78.04
Seminar
2 Tage
Termine & Orte
25.-26.01.18 | Berlin
Mercure Hotel Moa
Buchen
08.-09.03.18 | Frankfurt a. M./Königstein
KTC Königstein
Buchen
11.-12.06.18 | Hamburg
Novum Select Hotel Hamburg Nord
Buchen
03.-04.09.18 | München
Holiday Inn Unterhaching
Buchen
1. Tag: 09:00 Uhr - ca. 17:00 Uhr
2. Tag: 08:00 Uhr - ca. 16:00 Uhr
Vorabreservierung
Kein passender Termin?
€ 1.340,- zzgl. MwSt.
€ 1.594,60 inkl. MwSt.
Die angegebene Teilnahmegebühr beinhaltet
  • ein gemeinsames Mittagessen pro vollem Seminartag,
  • Pausenverpflegung und
  • umfangreiche Arbeitsunterlagen.
Die Übernachtungskosten im Hotel werden vom Teilnehmer direkt mit dem Hotel abgerechnet. Für die Hotelbuchung finden Sie in Ihrer Lernumgebung ein Reservierungsformular.

Inkl. dtv-Beck-Texte „Arbeitsgesetze“.

Ausgebucht.
Warten Sie nicht zu lange.
Noch ausreichend Plätze frei.
Haufe Akademie Inhouse
Firmeninterne Durchführung
0761 898-4455
inhouse@haufe-akademie.de
Anfragen
Anreise mit der Deutschen Bahn
Die Haufe Akademie
  • Absoluter Praxisbezug
  • Top Trainer & Referenten
  • 150.000 Teilnehmer pro Jahr
  • Erfolgsmacher seit 1978

Fragen & Antworten

In unserem Bereich Fragen & Antworten (FAQ)
finden Sie alle Antworten und die häufigsten
Fragen zu Ihrem ausgewählten Thema.

Rufen Sie uns an oder mailen Sie uns

0761 898-4422


Stephanie Göpfert,
Leiterin Kundenservice und ihr Team sind
Mo - Fr 8:00 - 17:30 Uhr für Sie da.

Ihre Nachricht an uns

Anrede

Ihr Vorname

Ihr Nachname

Ihre Telefonnummer

Ihre E-Mail-Adresse

Wobei können wir Ihnen helfen?

Kontakt

kontakt@haufe-akademie.de
Telefon 0761 898-4422
Fax 0761 898-4423


Haufe Akademie GmbH & Co. KG
Lörracher Str. 9
79115 Freiburg

Unsere Partner

Folgen Sie uns

AGB Impressum Datenschutz Copyright © 2017 Haufe Akademie