Verrechnungspreis-Dokumentation

Dokumentationspflichten effizient und rechtssicher umsetzen

Durch das Außensteuergesetz, die Funktionsverlagerungsverordnung und entsprechende Verwaltungsanweisungen werden hohe Anforderungen an die Dokumentation von Verrechnungspreisen gestellt. Bei unzureichender Dokumentation ist die Finanzverwaltung berechtigt, Strafzuschläge und Steuernachzahlungen festzusetzen. In diesem Seminar erfahren Sie, wie Sie prüfungssichere Dokumentationen der Verrechnungspreise in Ihrem Unternehmen erstellen. Dabei werden auch die Neuerungen, die das BEPS-Projekt mit sich bringt, behandelt.

Inhalte

Die internationale Einkunftsabgrenzung

Grundsätze zur Verrechnungspreis-Ermittlung

Fremdvergleichsgrundsatz, Darstellung der wichtigsten Methoden, Praxisbeispiele.

Nationale Rechtsgrundlagen der Verrechnungspreis-Dokumentation

Amtsermittlungsgrundsatz, abgabenrechtliche Mitwirkungspflichten des Steuerpflichtigen, Gewinnabgrenzungsaufzeichnungsverordnung, Funktionsverlagerungsverordnung, Verwaltungsgrundsätzeverfahren.

Grundsätze zur Erstellung der Verrechnungspreis-Dokumentation

Anwendungsbereich, Form und Aufbewahrung der Aufzeichnungen, Aufzeichnungspflichtiger, zeitliche Rahmenbedingungen, Einzelaufzeichnung bzw. Zusammenfassung von Geschäftsvorfällen, Erleichterungen für kleine Unternehmen, Verwertbarkeit und Berichtigungsmöglichkeiten von Aufzeichnungen, Inhalt und Umfang der Dokumentation (Grundlagen), Sanktionen bei Verstößen gegen Mitwirkungspflichten.

Locall File

Erläuterung der Anforderungen an eine Sachverhaltsdokumentation, allgemeiner Aufbau der Sachverhaltsdokumentation mit Praxishinweisen, besondere Hinweise zur Funktions- und Risikoanalyse, Praxisbeispiele.

Erläuterung der Anforderungen an eine Angemessenheitsdokumentation, allgemeiner Aufbau der Angemessenheitsdokumentation mit Praxishinweisen, Verrechnungspreisanalyse außerhalb von Funktionsverlagerungen, Verrechnungspreisanalyse bei uneingeschränkt vergleichbaren Fremdvergleichswerten, Verrechnungspreisanalyse bei eingeschränkt vergleichbaren Fremdvergleichswerten, hypothetischer Fremdvergleich, Verrechnungspreisanalyse bei Funktionsverlagerungen, Begriff der Funktionsverlagerung, Transferpaket, Verrechnungspreis durch Einzelpreisbestimmungen, Aufzeichnung von Verlusten, Besonderheiten bei Kostenumlageverträgen, Praxisbeispiele.

Master File

Erläuterung der Anforderungen an ein Master File, allgemeiner Aufbau, Aufzeichnungsinhalt, Beispielsfälle und Checkliste

Country-by-Country Report

Erläuterung der Anforderungen an ein Country-by-Country Reporting, Anwendungsbereich, Aufzeichnungsinhalt

Risikomanagement im Unternehmen

Dokumentationsverantwortung, Dokumentationsprozesse im Unternehmen, innerbetriebliche Richtlinie, verbindliche Vorwegauskünfte (APAs), Rechtsbehelfe und Verständigungsverfahren.

Ihr Nutzen

Ziel des Seminars ist es, den Teilnehmern zu ermöglichen, die Verrechnungspreis-Dokumentation für gewöhnliche Geschäftsvorfälle in der betrieblichen Praxis eines mittelständischen Unternehmens selbst zu erstellen. Sie erhalten

  • Informationen über die konkreten rechtlichen Anforderungen, die an Dokumentationsunterlagen gestellt werden und
  • praxisgerechte Checklisten zur Sachverhaltsdokumentation wie auch zur Angemessenheitsdokumentation, mit denen Sie die Vollständigkeit der Dokumentation sicherstellen können.

Mit diesem Know-how können Sie im Geschäftsalltag die Vollständigkeit Ihrer Unterlagen sicherstellen, Ihre Verrechnungspreise gegenüber dem Betriebsprüfer verteidigen und dabei Kosten und Aufwand deutlich reduzieren.

Methoden

Vortrag mit Beispielsfällen aus der Praxis, Workshopatmosphäre, Checklisten für die praktische Abwicklung.

Teilnehmerkreis

Fach- und Führungskräfte aus dem Finanz-, Rechnungs- und Steuerwesen, aus Import- und Exportabteilungen und aus der Steuer- und Wirtschaftsberatung mit keinen oder nur geringen Vorkenntnissen, die sich mit der Verrechnungspreis-Dokumentation befassen.

Diese Veranstaltung ist auch als Bestandteil buchbar von:

Lehrgang Geprüfte/r Konzernbuchhalter/in

Teilnehmerstimmen

Ø Seminarbewertung

ø 4,7 von 5

bei 94 Bewertungen

Seminarinhalte: 4,7
Verständlichkeit der Inhalte: 4,7
Praxisbezug: 4,7
Aktualität: 4,8
Teilnehmerunterlagen: 4,6
Fachkompetenz: 4,9
Teilnehmerorientierung: 4,9
Methodenvielfalt: 4,7
InfoInformationen zu Bewertungen
Schliessen
Buchungs-Nr.
78.22
Seminar
1 Tag
Termine & Orte
12.09.17 | Köln
Park Inn City West
Buchen
13.12.17 | Hamburg
Renaissance Hotel
Buchen
23.03.18 | Stuttgart
Dormero Hotel
Buchen
Beginn 09:00 Uhr, Ende ca. 16:30 Uhr
Vorabreservierung
Kein passender Termin?
€ 690,- zzgl. MwSt.
€ 821,10 inkl. MwSt.
Die angegebene Teilnahmegebühr beinhaltet
  • ein gemeinsames Mittagessen pro vollem Seminartag,
  • Pausenverpflegung und
  • umfangreiche Arbeitsunterlagen.
Die Übernachtungskosten im Hotel werden vom Teilnehmer direkt mit dem Hotel abgerechnet. Für die Hotelbuchung finden Sie in Ihrer Lernumgebung ein Reservierungsformular.
Ausgebucht.
Warten Sie nicht zu lange.
Noch ausreichend Plätze frei.
Haufe Akademie Inhouse
Firmeninterne Durchführung
0761 898-4455
inhouse@haufe-akademie.de
Anfragen
Anreise mit der Deutschen Bahn
Die Haufe Akademie
  • Absoluter Praxisbezug
  • Top Trainer & Referenten
  • 99.000 Teilnehmer pro Jahr
  • Erfolgsmacher seit 1978

Fragen & Antworten

In unserem Bereich Fragen & Antworten (FAQ)
finden Sie alle Antworten und die häufigsten
Fragen zu Ihrem ausgewählten Thema.

Rufen Sie uns an oder mailen Sie uns

0761 898-4422


Stephanie Göpfert,
Leiterin Kundenservice und ihr Team sind
Mo - Fr 8:00 - 17:30 Uhr für Sie da.

Ihre Nachricht an uns

Anrede

Ihr Vorname

Ihr Nachname

Ihre Telefonnummer

Ihre E-Mail-Adresse

Wobei können wir Ihnen helfen?

Kontakt

kontakt@haufe-akademie.de
Telefon 0761 898-4422
Fax 0761 898-4423


Haufe Akademie GmbH & Co. KG
Lörracher Str. 9
79115 Freiburg

Unsere Partner

Folgen Sie uns

AGB Impressum Datenschutz Copyright © 2017 Haufe Akademie