Jahres-Tagung 2017/2018: Steuern und Rechnungswesen

Betriebliche Steuerrechtsänderungen in der Praxis

Das betriebliche Steuerrecht unterliegt einem ständigen Wandel. Gesetzgebung, Verwaltungserlasse und Rechtsprechung müssen sorgsam verfolgt werden. Die Referenten der Jahres-Tagung Steuern und Rechnungswesen stellen Ihnen alle wichtigen Änderungen zum Jahreswechsel 2017/2018 vor und geben Ihnen konkrete Handlungsempfehlungen für das Tagesgeschäft. Sie erhalten eine sichere Grundlage, um die neuen Regelungen und Erkenntnisse in Ihrer betrieblichen Praxis prüfungssicher umzusetzen.

Inhalte

A. Aktuelle Gesetzgebung/Reformen
BEPS-Umsetzung in Deutschland und auf EU-Ebene – Auswirkungen für Unternehmen, internationale Steuergestaltungen.
Entwurf eines Gesetzes zur Bekämpfung der Steuerumgehung und zur Änderung weiterer steuerlicher Vorschriften (Steuerumgehungsbekämpfungsgesetz – StUmgBG) – Abschaffung des Bankgeheimnisses, Zulässigkeit von Sammelauskunftsersuchen, Erweiterung von Mitteilungspflichten.
Entwurf eines Gesetzes gegen schädliche Steuerpraktiken im Zusammenhang mit Rechteüberlassungen – Lizenzschranke, Sanierungsgewinne.
Entwurf eines Gesetzes zur Stärkung der betrieblichen Altersversorgung und zur Änderung anderer Gesetze (Betriebsrentenstärkungsgesetz).
Einschränkung von Gestaltungen mit GewSt-Oasen in Deutschland.
Gemeinsame konsolidierte KSt-Bemessungsgrundlagen (GKKB).
Entwurf eines Bürokratieentlastungsgesetzes II – Lieferscheine, Kleinbetragsrechnungen, GWG-Grenze, Absenkung des Zinssatzes für Nachzahlungs- und Erstattungszinsen.
Reformvorhaben nach der Bundestagswahl.
Gesetz zur Modernisierung des Besteuerungsverfahrens – elektronische Kommunikation zwischen Finanzamt, Unternehmen und Steuerberatern/Wirtschaftsprüfern, Fristverlängerung und Verspätungszuschlag, Belegvorhalte- und Belegaufbewahrungspflichten, maschinelles Risikomanagement (RMS) statt Selbstveranlagung.

 

B. Gewinnermittlung und Bilanzierung

E-Bilanz
Aktuelle Entwicklungen, Umsetzung in der Praxis, Taxonomie 6.1, FAQ.

Aktuelle Rechtsprechung und Verlautbarungen
u. a.
Immaterielle Vermögensgegenstände in Handels- und Steuerbilanz, Arbeitnehmerdiensterfindungen.
Realisationsprinzip bei Provisionsansprüchen – Bilanzierung von unfertigen Leistungen, Anzahlungen und Vorschüssen.
Rechnungsabgrenzungsposten.
Abgrenzung zwischen Operating- und Finanzierungsleasing – Sale-and-Lease-Back-Gestaltungen.
Immobilien – Absetzungen für Abnutzung, Beginn der AfA, anschaffungsnaher Herstellungsaufwand, Gebäude auf fremden Grundstücken, Bilanzierung von Instandhaltungsansprüchen und -verpflichtungen.
Personengesellschaften – Einbringung gegen Gewährung von Gesellschaftsrechten, Realteilung, Bildung und Fortentwicklung von Ergänzungsbilanzen.
Aktuelles zu den nicht abzugsfähigen Betriebsausgaben – Schuldzinsen bei Überentnahmen (§ 4 Abs. 4a EStG), Geschenke, Bewirtungsaufwendungen, Betriebsveranstaltungen, unangemessene Repräsentationskosten, Verfassungswidrigkeit der Zinsschranke?

Aktuelles zu Verbindlichkeiten und Rückstellungen
u. a. Rückstellungen wegen vertraglicher und öffentlich-rechtlicher Verpflichtungen, Wartungsverpflichtung, Entsorgung nach dem ElektroG, Pensionsrückstellungen, Verpflichtungsübernahme, Schuldbeitritt und Erfüllungsübernahme (§ 4f EStG).
Korrespondierende Bilanzierung in Gesamthands- und Sonderbilanzen.

 

C. Aktuelle Steuerthemen im Fokus

Einkommensteuer
Aktuelle Rechtsprechung und Verwaltungserlasse, u. a.
Aktuelles zur Besteuerung der Kapital- und Personengesellschafter.
Aktuelles zum Investitionsabzugsbetrag (§ 7g EStG).
Neue Rechtsprechung zur Abgeltungsteuer – Zuflussbesteuerung, Forderungsausfall und Forderungsverzicht, Wahl der tariflichen Besteuerung im Teileinkünfteverfahren.
Gesellschafterdarlehen und Bürgschaftsinanspruchnahmen als nachträgliche Anschaffungskosten (§ 17 EStG)
Aktuelles zur Immobilienbesteuerung – Kaufpreisaufteilung, Wechsel der AfA-Methode, häusliches Arbeitszimmer, Einbauküche als Gebäudebestandteil oder selbstständiges Wirtschaftsgut.
Anrechnung der Gewerbesteuer auf die Einkommenssteuer (§ 35 EStG).
Pauschalierung der Einkommensteuer für Sachzuwendungen (§ 37b EStG).

Umsatzsteuer
Aktuelle nationale und internationale Rechtsprechung.
Geschäftsveräußerung im Ganzen.
Umsatzsteuerliche Organschaft – Stand der Umsetzung der EuGH-Rechtsprechung.
Aktuelle Entwicklung bei umsatzsteuerlichen Reihengeschäften.
Bestelleintritt in Leasingfällen.
Factoring mit zahlungsgestörten Forderungen.
Umsatzsteuerliche Behandlung von Betriebsveranstaltungen.
Steuerschuldnerschaft bei Bauträgerfällen.
Haupt- und Nebenleistung bei Grundstücksvermietungen.
Rechnungen und Rechnungsberichtigungen.
Entstehung und Berichtigung der Steuer nach § 14c UStG (Neuregelung ab 01.01.2016).
Besteuerung von Personen des öffentlichen Rechts (§ 2b UStG).
Sonstige BMF-Schreiben und Verwaltungserlasse.

Lohnsteuer
Nettolohnoptimierung durch Gehaltsumwandlung.
ABC steuer- und beitragsfreier Lohnbestandteile.
Lohnzufluss bei Übertragung einer Pensionsverpflichtung auf einen Dritten.
Aktuelles zum steuerlichen Reisekostenrecht – erste Rechtsprechung zur ersten Tätigkeitsstätte und Auswärtstätigkeit.doppelte Haushaltsführung.
Beteiligungs- und Forderungsverluste als Werbungskosten.
Firmenwagenbesteuerung – 1-%-Regelung, Listenpreis eines Taxis, Kostendeckelung auf 50 % (?), Zuzahlungen des Arbeitnehmers.
Studienkosten als vorweggenommene Werbungskosten (BVerfG).
Berufliche Veranlassung von Feiern aus persönlichen Anlässen.

Gewerbesteuer
u. a.
Beginn der Gewerbesteuerpflicht, gewerbliche Prägung.
Aktuelle Rechtsprechung zu Hinzurechnungen – u.a. Verfassungsmäßigkeit, Untervermietung, Messeleistungen, Hotelleistungen in der Touristikbranche.
Erweiterte Grundstückskürzung – eigener Grundbesitz, Betriebsaufspaltung,
Betriebsstättenkürzung.
Gewerbesteuer bei unterjährigem Gesellschafterwechsel.

Körperschaftsteuer
u. a.
Verlustabzug (Forführungsgebundener Verlustvortrag nach § 8d KStG), schädlicher Beteiligungserwerb (§ 8c KStG).
Veräußerungsgewinne nach § 8b KStG – Kürzung um laufende Gemeinkosten.
Aktuelles zu verdeckten Gewinnausschüttungen, u.a. Risikogeschäfte, nicht kostendeckende Vermietung, Pensionszusagen.
Organschaft – Anwendungsfragen.
Zerlegung der KSt.


D. Tagesaktuelle Ergänzungen

 

Hinweis zu Ihrer persönlichen Lernumgebung

In Ihrer online Lernumgebung finden Sie nach Ihrer Anmeldung nützliche Informationen, Downloads und extra Services zu dieser Qualifizierungsmaßnahme.

Ihr Nutzen

Auf tagesaktueller Grundlage erhalten Sie

  • einen kompakten Überblick über die neueste Gesetzgebung, Rechtsprechung und Verwaltungsauffassung im Steuerrecht,
  • Hinweise auf attraktive Gestaltungsmöglichkeiten, um das steuerliche Belastungsniveau zu mindern,
  • exakte Informationen über die Rechtsauffassung der Steuerverwaltung zu den entscheidenden steuerlichen Sachverhalten
  • und konkrete Lösungs- und Beratungshinweise zu Ihren bilanzpolitischen Problemstellungen.

Zudem profitieren Sie von einer sorgsam erstellten, aktuellen und umfassenden Tagungsunterlage, die Sie als Nachschlagewerk bei Ihrer täglichen Praxis und künftigen Betriebsprüfungen für die entsprechenden Veranlagungszeiträume nutzen können.

Die Tagung erfüllt die Voraussetzungen für den Fortbildungsnachweis nach der Fachanwaltsordnung gegenüber der Rechtsanwaltskammer.

Teilnehmerkreis

Fach- und Führungskräfte aus den Bereichen Rechnungswesen/Steuern/Recht bzw. Finance/Accounting aller Branchen. Mitarbeiter aus Wirtschaftsprüfungs-, Steuer- und Unternehmensberatungsgesellschaften.

 

Unser Vorschlag:

Senden Sie uns Ihre Fragestellungen vor den Tagungsterminen per E-Mail über rechnungswesen@haufe-akademie.de unter Angabe der von Ihnen gebuchten Veranstaltung zu. Wir werden diese auf Ihrem Tagungstermin gerne besprechen.

Weitere Empfehlungen zu „Jahres-Tagung 2017/2018: Steuern und Rechnungswesen“

Ø Tagungsbewertung

ø 4,4 von 5

bei 1173 Bewertungen

Tagungsinhalte: 4,2
Verständlichkeit der Inhalte: 4,4
Praxisbezug: 4,2
Aktualität: 4,5
Teilnehmerunterlagen: 4,5
Fachkompetenz: 4,2
Teilnehmerorientierung: 4,3
Methodenvielfalt: 4,5
InfoInformationen zu Bewertungen
Schliessen
Buchungs-Nr.
87.94
Tagung
1 Tag
Termine & Orte
20.11.17 | Bremen
Maritim Hotel
Buchen
21.11.17 | Nürnberg
Hilton Hotel
Buchen
23.11.17 | Dortmund
Radisson Blu Hotel
Buchen
24.11.17 | Köln
Lindner Hotel City Plaza
Buchen
29.11.17 | Hamburg
Novotel Hamburg Alster
Buchen
30.11.17 | Frankfurt a. M.
Dorint Hotel Frankfurt Niederrad
Buchen
04.12.17 | Leipzig
Marriott Hotel
Buchen
05.12.17 | Düsseldorf
Lindner Congress Hotel
Buchen
06.12.17 | Hannover
Novotel
Buchen
07.12.17 | München
Novotel Messe
Buchen
08.12.17 | Freiburg
Novotel Am Konzerthaus
Buchen
13.12.17 | Mannheim
Dorint Kongresshotel
Buchen
09.01.18 | Frankfurt a. M.
Leonardo Royal Hotel Conference Center
Buchen
10.01.18 | Karlsruhe
Novotel City
Buchen
15.01.18 | Hamburg
Novotel Hamburg Alster
Buchen
16.01.18 | Berlin
Mövenpick Hotel
Buchen
17.01.18 | Dresden
Maritim Hotel & Congress Center
Buchen
18.01.18 | Köln
Park Inn City West
Buchen
24.01.18 | München
Holiday Inn Unterhaching
Buchen
Beginn 09:00 Uhr, Ende ca. 17:00 Uhr
€ 490,- zzgl. MwSt.
€ 583,10 inkl. MwSt.

Die angegebene Teilnahmegebühr beinhaltet

  • ein gemeinsames Mittagessen pro vollem Seminartag,
  • Pausenverpflegung und
  • umfangreiche Arbeitsunterlagen.

Die Übernachtungskosten im Hotel werden vom Teilnehmer direkt mit dem Hotel abgerechnet. Für die Hotelbuchung finden Sie in Ihrer Lernumgebung ein Reservierungsformular.

Inkl. Pausengetränken, Mittagessen und umfangreiche Tagungsunterlage.

 

Bei gleichzeitiger Anmeldung gewähren wir auch im Fall von Buchungen verschiedener Tagungen oder Termine auf die Teilnahmegebühr

10% Rabatt für den 2.–4. Teilnehmer

15% Rabatt für den 5.–8. Teilnehmer

20% Rabatt ab dem 9. Teilnehmer

Ausgebucht.
Warten Sie nicht zu lange.
Noch ausreichend Plätze frei.
Haufe Akademie Inhouse
Firmeninterne Durchführung
0761 898-4455
inhouse@haufe-akademie.de
Anfragen
Anreise mit der Deutschen Bahn
Die Haufe Akademie
  • Absoluter Praxisbezug
  • Top Trainer & Referenten
  • 150.000 Teilnehmer pro Jahr
  • Erfolgsmacher seit 1978

Fragen & Antworten

In unserem Bereich Fragen & Antworten (FAQ)
finden Sie alle Antworten und die häufigsten
Fragen zu Ihrem ausgewählten Thema.

Rufen Sie uns an oder mailen Sie uns

0761 898-4422


Stephanie Göpfert,
Leiterin Kundenservice und ihr Team sind
Mo - Fr 8:00 - 17:30 Uhr für Sie da.

Ihre Nachricht an uns

Anrede

Ihr Vorname

Ihr Nachname

Ihre Telefonnummer

Ihre E-Mail-Adresse

Wobei können wir Ihnen helfen?

Kontakt

kontakt@haufe-akademie.de
Telefon 0761 898-4422
Fax 0761 898-4423


Haufe Akademie GmbH & Co. KG
Lörracher Str. 9
79115 Freiburg

Unsere Partner

Folgen Sie uns

AGB Impressum Datenschutz Copyright © 2017 Haufe Akademie