Versorgungsausgleich in der betrieblichen Altersversorgung

Eine Ehescheidung löst unter anderem auch die Teilung der betrieblichen Altersversorgung aus. Seit Inkrafttreten des Versorgungsausgleichsgesetzes sind Versorgungsträger grundsätzlich Beteiligte des Versorgungsausgleichsverfahrens. Das Seminar vermittelt Ihnen kompakt und verständlich die Rechtsgrundlagen, Bedeutung und Auswirkung des Versorgungsausgleichs unter Berücksichtigung der inzwischen zahlreichen Entscheidungen des Bundesgerichtshofes zu Zweifelsfragen.

Inhalte

Der Versorgungsausgleich bei der Scheidung

Rechtsgrundlagen, die Abläufe beim Familiengericht, auszugleichende Anrechte, Gestaltungsmöglichkeiten des Versorgungsträgers, die Bedeutung der internen Teilung und der externen Teilung.

Aufgaben der Versorgungsträger

Ermittlung des Ehezeitanteils nach der unmittelbaren und zeitratierlichen Bewertung sowie Sondervorschriften, Berücksichtigung nachehezeitlicher Veränderungen, Vorschlag eines Ausgleichswerts, Prämissen zur Bestimmung des korrespondierenden Kapitalwerts, Besonderheiten bei GGf-Zusagen.

Spätere Auswirkungen des Versorgungsausgleichs

Abänderungsverfahren rechtskräftiger Entscheidungen nach altem und nach neuem Recht.

Möglichkeiten und Voraussetzungen zum vollständigen oder teilweisen Wegfall der Kürzungsbeträge.

Weitere Ausgleichsansprüche nach der Scheidung

Schuldrechtliche Ausgleichsrenten mit SV-rechtlichen Vorschriften und Besonderheiten bei der Erteilung der Auskünfte an die Gerichte, Auswirkung einer Abtretung der schuldrechtlichen Ausgleichsrente, Bedeutung und Auswirkung der Teilhabe an der Hinterbliebenenversorgung im Unternehmen.

Verfahrensrechtliches

Rechtsmittelfristen, Berichtigung und Beschwerde, Leistungsverbot bei Kapitalzahlungen.

Ihr Nutzen

  • Sie erhalten einen Überblick über den gesamten gesetzlichen Rahmen des Versorgungsausgleichs und die Abläufe beim Familiengericht. Dies ermöglicht Ihnen, Schriftwechsel und Rückfragen der Familiengerichte besser zu verstehen.
  • Sie lernen die unterschiedliche Interessenlage mit dem Umgang des Versorgungsausgleichs kennen aus der Perspektive der Anwälte, der Gerichte, der Eheleute und der Unternehmen.
  • Sie können die Haftungsrisiken fehlerhafter Auskünfte einschätzen und erkennen, wie Sie Fehlerquellen vermeiden können.
  • Sie lernen die noch immer ungelösten Problemstellen des Versorgungsausgleichs kennen und können diese im Erfahrungsaustausch der Teilnehmerrunde diskutieren.

Referentin

Methoden

Vortrag mit PowerPoint-Unterstützung, mit vielen praktischen Tipps und gerne auch Erfahrungsaustausch mit reger Diskussionsrunde.

Teilnehmerkreis

Das Seminar richtet sich an Mitarbeiter im Bereich der betrieblichen Altersversorgung, die Schriftwechsel mit den Familiengerichten führen und Auskünfte zum Versorgungsausgleich erteilen – speziell zu Anrechten aus Direktzusagen oder Unterstützungskassen – sowie an Mitarbeiter der Rechtsabteilungen, die für verfahrensrechtliche Fragen des Versorgungsausgleichs und Einlegung der Rechtsmittel zuständig sind.

Ø Seminarbewertung

ø 4,5 von 5

bei 24 Bewertungen

Seminarinhalte: 4,4
Verständlichkeit der Inhalte: 4,4
Praxisbezug: 4,2
Aktualität: 4,6
Teilnehmerunterlagen: 4,5
Fachkompetenz: 4,9
Teilnehmerorientierung: 4,7
Methodenvielfalt: 4,6
InfoInformationen zu Bewertungen
Schliessen
Buchungs-Nr.
93.89
Seminar
1 Tag
Termine & Orte
13.10.17 | Berlin
relexa Hotel Stuttgarter Hof
Buchen
07.03.18 | Stuttgart
Mövenpick Hotel Airport & Messe
Buchen
Beginn 09:00 Uhr, Ende ca. 17:00 Uhr
Vorabreservierung
Kein passender Termin?
€ 640,- zzgl. MwSt.
€ 761,60 inkl. MwSt.
Die angegebene Teilnahmegebühr beinhaltet
  • ein gemeinsames Mittagessen pro vollem Seminartag,
  • Pausenverpflegung und
  • umfangreiche Arbeitsunterlagen.
Die Übernachtungskosten im Hotel werden vom Teilnehmer direkt mit dem Hotel abgerechnet. Für die Hotelbuchung finden Sie in Ihrer Lernumgebung ein Reservierungsformular.
Ausgebucht.
Warten Sie nicht zu lange.
Noch ausreichend Plätze frei.
Haufe Akademie Inhouse
Firmeninterne Durchführung
0761 898-4455
inhouse@haufe-akademie.de
Anfragen
Anreise mit der Deutschen Bahn
Die Haufe Akademie
  • Absoluter Praxisbezug
  • Top Trainer & Referenten
  • 99.000 Teilnehmer pro Jahr
  • Erfolgsmacher seit 1978

Fragen & Antworten

In unserem Bereich Fragen & Antworten (FAQ)
finden Sie alle Antworten und die häufigsten
Fragen zu Ihrem ausgewählten Thema.

Rufen Sie uns an oder mailen Sie uns

0761 898-4422


Stephanie Göpfert,
Leiterin Kundenservice und ihr Team sind
Mo - Fr 8:00 - 17:30 Uhr für Sie da.

Ihre Nachricht an uns

Anrede

Ihr Vorname

Ihr Nachname

Ihre Telefonnummer

Ihre E-Mail-Adresse

Wobei können wir Ihnen helfen?

Kontakt

kontakt@haufe-akademie.de
Telefon 0761 898-4422
Fax 0761 898-4423


Haufe Akademie GmbH & Co. KG
Lörracher Str. 9
79115 Freiburg

Unsere Partner

Folgen Sie uns

AGB Impressum Datenschutz Copyright © 2017 Haufe Akademie