Crashkurs Serviceverträge

Maßgeschneiderte Dienstleistungsverträge für Anbieter und Kunden

Fehler beim Abschluss von Dienstleistungsverträgen können die Vertragspartner viel Geld kosten. Die Verwendung vorgegebener Vertragsmuster ohne individuellen Zuschnitt birgt erhebliche Risiken für Anbieter und Kunden. Intelligente, individuell angepasste Dienstleistungsverträge bringen nicht nur Kosteneinsparungen, sondern auch viele weitere Vorteile. Machen Sie sich mit den typischen Problemfeldern bei Serviceverträgen und mit Gestaltungsmöglichkeiten vertraut. Profitieren Sie von maßgeschneiderten Verträgen!

Inhalte

Die rechtlichen Rahmenbedingungen von Dienstleistungsverträgen

Oft kaum bekannt: Wichtige Vorschriften aus BGB und HGB.

Welcher Vertrag für welche Serviceleistung: Dienstvertrag oder Werkvertrag?

Sollte ein konkretes Ergebnis vereinbart werden oder "nur" ein sorgfältiges Arbeiten?

Ziele von Dienstleistungsverträgen: Flexibilität, Einsparungen, Rechtssicherheit

Zeit sparen, Vorlagen nutzen oder individuell verhandeln?

Immer wieder: Streit aus Leistungsbeschreibungen, Gegenstrategien, Beweislasten.

Welche Klauseln müssen in den Vertrag?

Wie weit kommt man mit den gesetzlichen Regelungen?

Fehlerquellen und zwingendes Recht, Grenzen der Vertragsfreiheit.

Wie sollten Kündigungsregelungen formuliert werden?

Wie kann ich die vereinbarten Leistungen vertraglich absichern?

Woher bekomme ich gute Vertragsmuster?

Einsatz von Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB)

Beide Seiten beziehen sich auf ihre AGB: Wie stelle ich sicher, dass meine AGB gelten?

Laufzeiten, Preisanpassung, Stornoregelungen.

Achtung bei Vertragsabschluss

Abweichungen bei Aufträgen und Auftragsbestätigungen.

Kaufmännisches Bestätigungsschreiben, Angebote "freibleibend".

Vertragsschluss mündlich, per Fax, per Mail, über Portale - alles wirksam?

Wie verhalte ich mich bei Problemen?

Leistungsmängel, Schadensersatz, Reparatur, „angemessene Fristen".

Leistungs- und Zahlungsverzug, Vertragsstrafen, Formulierungshilfen und Musterschreiben.

Wie haften Dienstleister und Kunde?

Zwingende gesetzliche Haftung, Haftungsgrenzen, vertragliche Begrenzungen.

Vorsichtsmaßnahmen gegen Insolvenzen, Bonität, Auskunfteien etc.

Wichtige Punkte zum Personaleinsatz, Abgrenzungsfragen, Risiken

Freie Mitarbeiter, Honorarkräfte, Problem Scheinselbstständigkeit, Arbeitnehmerüberlassung, Einsatz von Fremdunternehmen, Werkverträge, Problem der "arbeitsbezogenen Weisungen", Einstufung als Scheinwerkvertrag.

Fehlerquellen und Gestaltungstipps

Beispiele aus: Service-, Agentur-, Wartungs-, Support-, Kundendienst-, Geschäftsbesorgungs-, Makler-, Beratungs-, Personalvermittlungs-, freie Mitarbeiter-, Outsourcing-, Anwalts-, Schulungs-, Hard- und Softwareverträgen etc.

Hinweis zu Ihrer persönlichen Lernumgebung

In Ihrer online Lernumgebung finden Sie nach Ihrer Anmeldung nützliche Informationen, Downloads und extra Services zu dieser Qualifizierungsmaßnahme.

Ihr Nutzen

Nach dem Besuch dieses Seminars wissen Sie,

  • welche Arten von Dienstleistungsverträgen unterschieden werden und wo diese geregelt sind,
  • wie Sie „Ihren” Dienstleistungsvertrag entwickeln und in den entscheidenden Punkten optimal gestalten,
  • wie Dienstleistungsverträge inhaltlich aufgebaut werden und welche Klauseln unverzichtbar sind,
  • wie Sie typische Fallen beim Abschluss von Dienstleistungsverträgen erkennen und vermeiden und
  • welche AGB-Bestimmungen Sie durch Individualvereinbarungen ersetzen sollten.

Methoden

Praxisorientiertes Seminar mit vielen Beispielen, konkreten Tipps und Checklisten.

Teilnehmerkreis

Fach- und Führungskräfte von Anbieter- und Kundenseite, Unternehmensmitarbeiter aus den Abteilungen Einkauf und Beschaffung, Qualitätsmanagement, Recht, Technik, Controlling.

Teilnehmerstimmen

"Viele praxisnahe Beispiele die sehr zum Verständnis beigetragen haben!"

Monique Witte

T-Systems Regional Services and Solutions GmbH, Kiel

"Eine unterhaltsame, verständliche Erläuterung des doch ziemlich komplexen Inhalts."

Antje Werner

STRABAG Property and Facility Services GmbH

"Die Themen wurden sehr anschaulich rübergebracht."

Peter Nagel

Schleifring GmbH, Fürstenfeldbruck

Ø Seminarbewertung zu „Crashkurs Serviceverträge“

ø 4,7 von 5

bei 87 Bewertungen

Seminarinhalte:
4,8
Verständlichkeit der Inhalte:
4,9
Praxisbezug:
4,6
Aktualität:
4,7
Teilnehmer­unterlagen:
4,6
Fachkompetenz:
4,9
Teilnehmer­orientierung:
4,7
Methodenvielfalt:
4,7
  • Maßgeschneidert für Ihren Bedarf
  • Vor Ort für mehrere Mitarbeiter
  • Zeit und Reisekosten sparen

Preis auf Anfrage.

Anfragen
Buchungsnummer
9315
Seminar
1 Tag
Termine & Orte
19.03.19
München
28.06.19
Köln
25.09.19
Frankfurt a. M./Oberursel
Beginn 09:00 Uhr, Ende ca. 17:00 Uhr
Teilnahmegebühr
€ 790,- zzgl. MwSt.
€ 940,10 inkl. MwSt.
Die angegebene Teilnahmegebühr beinhaltet
  • ein gemeinsames Mittagessen pro vollem Seminartag,
  • Pausenverpflegung und
  • umfangreiche Arbeitsunterlagen.
Die Übernachtungskosten im Hotel werden vom Teilnehmer direkt mit dem Hotel abgerechnet. Für die Hotelbuchung finden Sie in Ihrer Lernumgebung ein Reservierungsformular.
Noch ausreichend Plätze frei.
Warten Sie nicht zu lange.
Ausgebucht.
Durchführung bereits gesichert
Kostenloses Extra zu jeder Buchung:

Ein e-Learning Ihrer Wahl zu einem von 5 Top-Themen!
Mehr erfahren

Die Haufe Akademie
  • Absoluter Praxisbezug
  • Top Trainer & Referenten
  • 180.000 Teilnehmer pro Jahr
  • Erfolgsmacher seit 1978

Fragen & Antworten

In unserem Bereich Fragen & Antworten (FAQ) finden Sie alle Antworten und die häufigsten Fragen zu Ihrem ausgewählten Thema.

Rufen Sie uns an oder mailen Sie uns

0761 898-4422


Stephanie Göpfert,
Leiterin Kundenservice und ihr Team sind
Mo - Fr 8:00 - 17:30 Uhr für Sie da.

Ihre Nachricht an uns

Kontakt

kontakt@haufe-akademie.de
Telefon 0761 898-4422
Fax 0761 898-4423


Haufe Akademie GmbH & Co. KG
Munzinger Str. 9
79111 Freiburg

Unsere Partner

Folgen Sie uns

AGB Impressum Datenschutz
Copyright © 2018 Haufe Akademie