Strategien für den digitalen Wandel

1

Der digitale Wandel ist allgegenwärtig und stellt Unternehmen und Gesellschaft vor große Herausforderungen. Egal ob man die damit einhergehenden Veränderungen als evolutionär oder revolutionär bezeichnet – Unternehmen und deren Management müssen sich mit der Digitalen Entwicklung auseinandersetzen, wollen sie nicht von neuen Innovationstreibern oder vom Wettbewerb abgehängt werden.

Thomas Vehmeier begleitet den digitalen Wandel seit fast 20 Jahren als Berater und Trainer und zeigt, was eine erfolgreiche Digitalstrategie ausmacht.

Herr Vehmeier, Sie entwickeln mit Unternehmen digitale Strategien und begleiten diese bei dem Transformationsprozess. Aus Ihrer Erfahrung – was hat sich in den letzten Jahren bei Ihren Kunden verändert?

Thomas Vehmeier: Das Internet ist heute in den Unternehmen angekommen. Viele Manager haben zwar erkannt, dass es ohne eine digitale Strategie nicht geht. Wie die Unternehmen damit umgehen, ist allerdings verschieden. Gerade im Mittelstand glauben einige immer noch, es würde reichen, eine Internet-Agentur zu beauftragen. Wer die digitale Transformation erfolgreich angehen will, braucht interne Entscheidungskompetenz im Management.

Sie warnen davor, dass insbesondere der Mittelstand droht, ins Hintertreffen zu geraten.

Thomas Vehmeier: Innovationen und Ideen zu teilen, war für erfolgreiche Mittelständler noch nie ein Fremdwort. Jetzt lautet die Botschaft an den Mittelstand, das Internet nicht nur als Marketing-Instrument zu sehen, sondern auch zu nutzen, um in den Dialog mit den Kunden zu gehen und neue Produkte zu entwickeln. Home Automation ist zum Beispiel ein Bereich, in dem der deutsche Mittelstand Top-Produkte hervorbringt. Warum soll man dieses Geschäft kalifornischen Unternehmen überlassen, wenn man es auch in Deutschland machen kann?

Das Management spielt bei der digitalen Transformation eine entscheidende Rolle. Warum?

Thomas Vehmeier: Das Internet verändert den Raum, in dem wirtschaftliches Handeln passiert, die Art und Weise wie Kunden denken und wie ihre Wünsche entstehen. Der gesamte Kontext des Wirtschaftens verändert sich. Das hat Einfluss auf die Produkte und Services die Kunden erwarten und damit auch auf das Geschäftsmodell und den Kern des Unternehmens. Das Management muss verstehen, wie sich das Internet auf das eigene Geschäftsmodell auswirkt und wie man es nutzen kann, um Kunden noch besser zu bedienen.

Mit welchen IT-Themen müssen sich Führungskräfte befassen, um die entsprechende Entscheidungskompetenz zu entwickeln?

Thomas Vehmeier: Eine Führungskraft braucht keine spezifischen IT-Kenntnisse. Wichtiger ist vielmehr, die Möglichkeiten von Technologien wie Content Management und Customer Relationship Systemen oder Apps zu kennen. Oder zu wissen, welche Bereiche in die Cloud verlagert werden können, um Ressourcen freizusetzen, die man anders nutzen kann. Heute verändern sich die Anforderungen im Laufe eines Projektes häufig, es treten unvorhersehbare Probleme auf, für die es Lösungen gibt, mit denen man ebenfalls nicht gerechnet hatte. Führungskräfte sollten deshalb agile Methoden der Prozess- und Produktentwicklung kennen, die ein iteratives Vorgehen ermöglichen.

Strategien für den digitalen Wandel sind demnach vielschichtig. Gibt es eine zentrale Botschaft für den Weg zum Erfolg?

Thomas Vehmeier: Es ist wichtig, sich bewusst zu sein, dass der digitale Wandel alle Branchen und Geschäftsbereiche betrifft. Der entscheidende Erfolgsfaktor ist, dass man das Internet in seiner Bedeutung für das Unternehmen richtig platziert. Es verändert das ganze Koordinatensystem. Das Management muss Raum schaffen für neue Ideen. Sollte die Unternehmenskultur das noch nicht zulassen, können diese Ideen ausgegliedert oder in einem separaten Bereich umgesetzt werden. Wenn man merkt, dass ein Geschäftsmodell nicht funktioniert, sollte man nicht daran festhalten. Die Internet-Startups sind sehr wendig und handeln nach dem Motto „Fail fast, fail often!“. Die nötige Balance und das nötige Fingerspitzengefühl zu haben, ist die unternehmerische Herausforderung. Damit bleibt der Mensch als Unternehmer im Kern der entscheidende Erfolgsfaktor.

Unsere Empfehlung:

Workshop: Strategien für den digitalen Wandel
Die digitale Revolution wird deutlich dynamischer verlaufen als die industrielle Revolution im letzten Jahrtausend. Das frühzeitige Erkennen von technologischen Trends ist für die Sicherung und den Ausbau der Wettbewerbsposition daher unerlässlich. In diesem Workshop erfahren Sie, vor welchen Herausforderungen sich Unternehmen im Bereich der IT befinden.
Direkt zur Veranstaltung

Quellenangabe Blogbeitrag-Titelbild: Agentur MEV Verlag GmbH

Teilen Sie den Beitrag auf:

Über den Autor

Thomas Vehmeier

Diplom-Volkswirt, Internet-Macher, Berater und Online-Publizist. Beratung von Konzernen und mittelständischen Unternehmen. Interim-Management. Strategische Beratung bei einem großen deutschen Telekommunikations-Konzern. Berater für Franchise-Zentralen und Handelsunternehmen.