Was ist Performance Support? – Eine Einführung

0

Was gestern noch galt, kann morgen schon veraltet sein. In Zeiten der Digitalisierung und des immer größeren Innovationsdrucks für Unternehmen steigt der Weiterbildungsbedarf immens. Häufig reagieren Personalentwickler darauf mit klassischen Qualifizierungsmaßnahmen. Die Erfahrung zeigt jedoch: Formelles Lernen macht nur einen Teil des Lernerfolgs aus. Geht es um alltäglichen Wissenserwerb in der Praxis, schlägt die Stunde des informellen Lernens. Eine Möglichkeit dieses Lernen zu unterstützen ist Performance Support (PS). Dieser Artikel zeigt, worum es bei dieser Form des Lernens geht und welche neuen Möglichkeiten sich dabei auftun.

Erfahren Sie von Paulina Kern, Produktmanagerin für Digital Learning Solutions, was Performance Support eigentlich ist:

Performance Support schafft höhere Produktivität

Mitarbeiter müssen in jeder Situation über das aktuell benötigte Wissen verfügen. Nur so können sie eine hohe Arbeitsleistung mit einem Minimum an Unterstützung durch ihre Kollegen erbringen. Performance Support unterstützt sie dabei, indem Informationen und Hilfestellungen im Moment des Bedarfs zur Verfügung gestellt werden – kontextbezogen, unkompliziert und schnell.

Anwendungsbezogene Hilfestellungen werden durch Performance Support direkt in den Arbeitsprozess integriert. Hierbei kann es sich um Informationen, Anleitungen, Arbeitshilfen, Trainings und Muster oder Vorlagen handeln. Arbeiten und Lernen verschmelzen somit – und Lernen findet im Workflow statt.

Der ”Moment of Need”: Wissen dann, wenn es gebraucht wird

Wie viel von dem, was Sie am Wochenende in der Zeitung gelesen haben, wissen Sie noch?

Wahrscheinlich nur noch einen Bruchteil. Das ist ganz normal, denn Gelerntes wird vergessen – wenn wir nichts dagegen tun. Hermann Ebbinghaus beschrieb dieses Phänomen mit der Vergessenskurve. Laut dieser vergisst der Mensch neu Gelerntes nach einem Tag bereits zu zwei Dritteln. Dies verdeutlich das Dilemma des Wissenserwerbs in Schulungen: Lernen und Anwendung liegen häufig zu weit auseinander.

Bis zum Zeitpunkt der Anwendung (=“Moment of Need“) ist die Wirkung einer Schulung bereits teilweise verblasst.

Performance Support begegnet diesem Problem, indem Wissen dann bereitsteht, wenn es benötigt wird. Dadurch bietet PS den Lernenden einerseits direkte Unterstützung im Arbeitsprozess und trägt gleichzeitig zur Wiederholung bei. Lernen und Anwenden werden verzahnt und der Praxistransfer damit sichergestellt. Bob Mosher – einer der renommiertesten Experten im Bereich Performance Support – nutzt dafür den Begriff des Workflow Learnings. Im Interview mit der Haufe Akademie spricht er über Lernkultur und betont die Bedeutung von Performance Support in der Personalentwicklung.

Performance Support in der Praxis – ein Konzept mit vielen Gesichtern

Performance Support ist keine bestimmte Lernform. Vielmehr geht es dabei um das Konzept, Hilfestellung nahtlos in den Arbeitsprozess zu integrieren und damit Lernprozesse zu unterstützen. Das kann in der Praxis auf sehr verschiedene Weise umgesetzt werden: Vom Notizzettel über Checklisten bis zum ausgewachsenen Softwaresystem.

Formelles Lernen wird durch Performance Support keinesfalls überflüssig. Es wird sinnvoll ergänzt und in der Praxis weitergeführt. Das beeinflusst den Lernerfolg sowie das Arbeitsergebnis direkt positiv. Mit Performance Support wird formales „Wissen“ zu praktischem „Können“.

Wie profitieren Unternehmen von Performance Support?

Klassische Qualifizierungsmaßnahmen legen den Grundstein für das im Unternehmen benötigte Wissen. Performance Support geht an der Stelle weiter, an der diese aufhören. Durch die Ergänzung mit Performance Support endet der Wissenserwerb nicht mit dem Besuch eines Seminars. Stattdessen wird Lernen informell mit ergänzenden Methoden und Tools am Arbeitsplatz fortgesetzt. So steigt die Qualität der Arbeit, während gleichzeitig die Zeit für Nachfragen oder Suchen verringert wird.

Erfahren Sie mehr über Performance Support als Baustein der Personalentwicklung

Performance-Boost gefällig? Mehr im Whitepaper!

In diesem Whitepaper lesen Sie
•Was Performance Support ist,
•wie Performance Support wirkt,
•welche Anwendungsbeispiel es gibt und
•wie eine sinnvolle Integration in die Personalentwicklung aussieht.


Kostenloser Download
Like
Like Love Haha Wow Sad Angry
21
Teilen Sie den Beitrag auf:

Über den Autor

Katrin Evers

Katrin Evers ist Diplom-Betriebswirtin und Contentmanagerin für den Bereich Unternehmenslösungen bei der Haufe Akademie.

Zur Themenübersicht Digitales Lernen

Comments are closed.