Digitalisierung – Im Rhythmus der neuen Zeit

0

Unternehmen im Umbruch, HR und PE im Wandel und schuld ist die Digitalisierung!

Ganz so einfach ist die Gleichung nicht, die sich angesichts des digitalen Wandels gerade anbietet.
Der Einsatz neuer Technologien in Produktion und Verwaltung ist die Basis erfolgreicher Geschäftsmodelle. Eine Behauptung, die der näheren Betrachtung nicht standhält. Vielmehr erfordert die Digitalisierung einen Wandel in der Unternehmenskultur! Was das für die Praxis bedeutet und was dabei wichtig ist, erfuhren die Teilnehmer des 5. Talent Management Gipfels. Dieses Format hat sich zu einem der bedeutendsten HR-Kongresse Deutschlands etabliert.

Wie wir denken und handeln ist maßgeblich durch unsere Kultur bestimmt. Daran richtet sich auch aus, wie wir zum Beispiel mit modernen Technologien umgehen und wie wir sie nutzen. Den empirischen Beweis, lieferte Prof. Dr. Ernst Fehr, Verhaltensökonom am Institut für Volkswirtschaftslehre der Universität Zürich. Fehr wies nach, dass Managementpraktiken sich stärker auf die Produktivität eines Unternehmens auswirken als verwendete Technologien. Die Herausforderung lautet, eine Veränderung des Denkens und Handelns, also unserer kulturellen Basis, an die Veränderungsgeschwindigkeit moderner Strategien anzupassen.

Wie kann die Transformation eines Unternehmens gelingen und welche ganz praktische Rolle kommt darin HR zu? Alle organisationalen Probleme liegen vor allem in eingefahrenen Verhaltensweisen begründet. Statt den Fokus auf Prozesse und Technologien zu richten, sollte Verantwortung
übernommen werden, Feedback gegeben und gelernt werden, mit Machtverlust umzugehen, sagt Marc Stoffel, CEO der Haufe-umantis AG. Erst im Zusammenspiel von Organisationsentwicklung, Mitarbeiterentwicklung und Technologie kann eine erfolgreiche Transformation gelingen.
Nicht nur traditionelle Unternehmen müssen sich wandeln, sondern auch junge Unternehmen, die sich dauerhaft etablieren wollen. Gibt es grundlegende Prinzipien, die sich anwenden lassen?

Unser Tipp

Talent Management Gipfel

Lassen Sie sich inspirieren von Vorträgen und interaktiven Workshops rund um die Gestaltung von Veränderung in Organisationen.


Investieren Sie in Ihr Know-how und lassen Sie sich vormerken für die Teilnahme am Talent Management Gipfel 2017 der Haufe Gruppe

Grundlegende Maßnahmen aus der Praxis

Eine grundlegende Maßnahme kann sein, Verhaltensmuster zu verändern. Zalando als schnell wachsendes, ehemaliges Start-up, hat dafür einen Culture Code entwickelt. Vier zentrale Werte gelten für die ganze Organisation, dürfen aber von den einzelnen Abteilungen ganz individuell gelebt
werden. Dabei werden die Mitarbeiter mit Tools unterstützt, die Austausch und Feedback ermöglichen. Bei Ernst & Young, einem etablierten Wirtschaftsprüfungsunternehmen,
war die Organisation zu bürokratisch und damit ineffizient. Als wesentlicher Erfolgsfaktor wurde Diversität identifiziert und die Mitarbeiter darin bestärkt, offen für Andersartigkeit im Unternehmen zu sein.

In einem Orchester macht erst das Zusammenspiel vieler den Klang aus. Das gilt auch für Unternehmen. Jedes Individuum hat seinen Rhythmus, aber wenn alle zusammenfinden, wird daraus automatisch ein Rhythmus, der alles vorantreibt. Das ist die Aufgabe von HR: Einen neuen Rhythmus im Sinne einer passenden Unternehmenskultur zu finden, der den durch die Digitalisierung ausgelösten Wandel in Organisationen voranbringt.

Teilen Sie den Beitrag auf:

Über den Autor

ist freie Journalistin und Expertin für alle Themen rund um Digitales Lernen.

Comments are closed.