Der Projektleiter als temporäre Führungskraft

0

Wie relevant sind soziale Kompetenzen des Projektleiters für den Projekterfolg?

Warum scheitern Projekte? Jedenfalls nicht am fachlichen Können der Projektbeteiligten! Im Gegenteil: Deutsche und internationale Ingenieurskunst und die Fähigkeiten und Erfahrungen der kaufmännischen Verantwortlichen sind sehr hoch. Darauf sind die Mitarbeitenden in einem Projekt, unter ihnen der Projektleiter, zu Recht stolz. Und genau hier liegt ein Teil des Problems.

Praxisbeispiel

Ein Projektteam hatte die Aufgabe, eine spezifische Software für eine bestimmte Kundengruppe zu entwickeln. Alle Termine waren längst überschritten, die Kosten drohten zu explodieren und es stellte sich heraus, dass

  • das konkrete Projektziel nicht klar war,
  • Aufgaben, Rechte und Pflichten nicht definiert und nicht
    festgehalten wurden,
  • niemand wusste, wo bestimmte Dokumente abgelegt waren
    und
  • der kaufmännische sowie der technische Projektleiter sich als
  • Kollegen, als fachliche Mitarbeiter des Teams verstanden, die zu keinem Zeitpunkt Strukturen vorgegeben hatten, nach denen sich die Mitarbeiter richten konnten.

Dazu kamen zahlreiche weitere Führungsfehler in der Projektleitung. Wie hatte es dazu kommen können?

Der Projektleiter als temporäre Führungskraft

Es ist verständlich, dass die beiden Projektleiter Spaß an ihrer fachlichen Arbeit hatten! Von der Projektleitung wird erwartet, dass sie ihre fachliche Kompetenz einbringt. Das ist aber nur die halbe Wahrheit. Die andere Hälfte: In einem Projekt existiert schlicht und ergreifend keine andere Führungskraft als der Projektleiter. Wenn dieser seiner Führungsaufgabe nicht nachkommt, wenn er ihr nicht den ihr gebührenden Raum gibt, wird das Projektteam ohne Steuermann (-frau) zum Projekterfolg gelangen müssen. Und das gelingt selten.

Deshalb gilt es festzuhalten: Ein Projektleiter hat sich während der Projektlaufzeit als  Führungskraft zu begreifen. Natürlich wird die Konsequenz daraus vom entsprechenden Auftrag abhängen. Ein kleines Projekt rechtfertigt, dass der Projektleiter die Hälfte der Arbeitszeit für die fachliche Arbeit reserviert. Doch auch hier gilt: Die anderen 50 Prozent gehören dem Steuern des Projekts, dem Coaching der Mitarbeiter, der konstruktiven Auseinandersetzung mit dem
Steering Comitee, der rechtzeitigen Klärung und Entschärfung von Konflikten.

Je größer und komplexer das Projekt wird, desto größer wird der Führungsanteil bis hin zur ausschließlichen Wahrnehmung der Führungsaufgabe – also bis hin zu 100 Prozent bei hochkomplexen, internatio nalen Projekten. Dafür muss der Projektleiter aber auch über die Fähigkeiten und sozialen Kompetenzen einer Führungskraft verfügen, z. B. Ziele inspirierend formulieren und klar an die Mitarbeiter kommunizieren, kommunikative Fähigkeiten einsetzen, um Auftraggeber, Kunden, Stakeholder und Mitarbeiter für die eigenen Ideen zu gewinnen, Spannungen und Widersprüchlichkeiten aktiv angehen, den „Gang auf den Feldherrnhügel“, um den notwendigen Überblick nicht zu vergessen usw. Führungsaufgaben sind vielfältig und herausfordernd.

Und jede Führungskraft, die ihre Rolle angenommen hat und mit Engagement ausfüllt, wird bestätigen, dass die Anerkennung, welche man für Führungserfolge bekommen kann, die fach lichen Erfolge aufwiegen.

Fazit

Ein guter Projektleiter muss die eigenen Führungsqualitäten ausbauen, um Krisensituationen in Projekten professionell und souverän zu begegnen, heterogene Teams zu Hochleistungsteams zu entwickeln, Projektbeteiligte für Veränderungen zu gewinnen und um damit das Projekt erfolgreich zum Ziel führen zu können. Eine Herausforderung, keine Frage – aber eine, die wirklich lohnt!

Unsere Empfehlung:

Führungskompetenz und Kommunikation für Projektleiter – Essentials
Projekte zu leiten stellt spezielle Ansprüche an Ihre Führungs- und Kommunikationskompetenz. Sie müssen die Kommunikation innerhalb des Teams steuern und unterschiedliche Interessen ausgleichen. Dieses Training zeigt Ihnen, wo Ihre persönlichen Wachstumschancen im Projektmanagement liegen.
Direkt zur Veranstaltung

Führungskompetenz und Kommunikation für Projektleiter – Advanced
Als Projektleiter mit Erfahrung suchen Sie nach einer Standort bestimmung als Führungspersönlichkeit, um Ihre Führungsqualität auszubauen. Ihr Ziel ist es, Krisensituationen in Projekten professionell und souverän zu begegnen. Sie wollen heterogene Teams zu Hochleistungs teams entwickeln sowie Projektbeteiligte für Ver änderungen gewinnen und durch diese Prozesse begleiten.
Direkt zur Veranstaltung

Teilen Sie den Beitrag auf:

Über den Autor

Sigrid Stein

Diplom-Sozialpädagogin. Trainerin und systemischer Coach, seit über 15 Jahren in der Führungskräfteentwicklung für Industrie- und Dienstleistungsunternehmen tätig. Schwerpunkte: Führungskräfte- und Teamentwicklung in Projekten, Selbst- und Stressmanagement, Ausbildung von Moderatoren.

Comments are closed.