Pressemitteilungen Archiv

03.11.2011 | Gegner, Partner oder Co-Manager?
Wie die Zusammenarbeit zwischen Unternehmen und Betriebsrat gut gelingt, zeigt ein neues Seminar der Haufe Akademie

Für die Mitbestimmung von Betriebsräten gibt es klare gesetzliche Vorgaben. Ob und wie die Zusammenarbeit in der unternehmerischen Wirklichkeit funktioniert, hängt jedoch auch von der Arbeitgeberseite ab. Was zu tun ist, um den Betriebsrat so ins Unternehmen einzubinden, dass die Interessen des Betriebs und der Mitarbeiter gewahrt sind, zeigt das neue Seminar „Professionelles Betriebsratsmanagement für Arbeitgeber“ der Haufe Akademie.

Die Teilnehmer setzen sich zu Beginn des eintägigen Seminars mit grundlegenden Fragen auseinander: Welchen Wert hat das Betriebsratsamt für den Arbeitgeber? Gibt es einen Widerspruch zwischen dem „unentgeltlichen Ehrenamt” und großzügigen Vergütungsregeln in der Praxis? Welche Rolle spielen dabei die Freistellungsregeln? Nach der Klärung dieser Fragen erfahren die Teilnehmer im zweiten Schritt, wie die Arbeitgeberseite das Betriebsratsamt professionell gestalten kann. Der Referent Rudolf Kast, langjähriger Personaldirektor, zeigt, wie die gesetzlichen Freistellungsmöglichkeiten umgesetzt werden können, welche Benachteiligungs- und Bevorzugungsverbote gelten, was bei der Vergütung des Betriebsrats zu beachten ist und ob Haftungsansprüche an den Betriebsrat ausgeschlossen werden können. Auch der Umgang mit den entstehenden Kosten ist Thema im Seminar: Was müssen die Verantwortlichen bedenken, wenn sie Kosten und Sachaufwand des Betriebsrats festlegen? Wie lässt sich das Kostenbewusstsein fördern und kann die Belegschaft an den Kosten des Betriebsrats beteiligt werden?

Anhand von Fallbeispielen lernen die Teilnehmer außerdem, wie sie bei Umstrukturierungen, bei der betrieblichen Qualifizierung oder bei der Flexibilisierung der Arbeitszeiten Seite an Seite mit den Betriebsräten als Sozialpartner und Co-Manager zusammenarbeiten können und wie es gelingt, den Betriebsrat im Projektmanagement einzubinden.

Weitere Informationen unter: http://www.haufe-akademie.de/52.44

Pressekontakt:
Anna-Sophie Calow
PR / Social Media-Managerin
Tel. +49 761 898-4303
Fax +49 761 898-994303
presse@haufe-akademie.de

Pressecenter der Haufe Akademie unter
https://www.haufe-akademie.de/presse
-----------------------------------------------------------------
Haufe Akademie – Alles wird leicht.
Haufe Akademie GmbH & Co. KG
Munzinger Str. 9, 79111 Freiburg
Tel.: +49 761 898-4422, Fax: +49 761 898-4423
https://www.haufe-akademie.de
-----------------------------------------------------------------
Kommanditgesellschaft, Sitz und Registergericht Freiburg HRA 703759.

Persönlich haftende Gesellschafter: Haufe Akademie Verwaltungs GmbH,
Sitz und Registergericht Freiburg HRB 2249, Martin Laqua.

Geschäftsführung: Hansjörg Fetzer, Mario Kestler, Holger Schmenger, Dr. Jörg Schmidt.
Beiratsvorsitzende: Andrea Haufe.
USt.ID-Nr.: DE 295032455.
-----------------------------------------------------------------
Infos, News und Ihre Meinung: Vernetzen Sie sich mit uns auf
https://www.haufe-akademie.de/facebook
https://www.haufe-akademie.de/xing
https://www.haufe-akademie.de/linkedin
https://www.haufe-akademie.de/twitter
https://www.haufe-akademie.de/youtube
-----------------------------------------------------------------

Kontakt

kontakt@haufe-akademie.de
Telefon 0761 898-4422
Fax 0761 898-4423


Haufe Akademie GmbH & Co. KG
Munzinger Str. 9
79111 Freiburg

Unsere Partner

Folgen Sie uns

AGB Impressum Datenschutz
Copyright © 2018 Haufe Akademie