Als Führungspersönlichkeit immer auf dem Weg nach vorn

0

Wer seinen Aufstieg systematisch plant, der sollte seiner eigenen Führungspersönlichkeit genügend Aufmerksamkeit schenken.

Denn letztendlich entscheiden vor allem Ihre sozialen Kompetenzen über einen erfolgreichen Karriereweg.

Und diese lassen sich kontinuierlich trainieren und weiterentwickeln. Die folgenden Tipps von Anne David, Trainerin bei der Haufe Akademie, können Ihnen helfen, Ihren Weg nach oben stetig voranzutreiben.

Mit Ihrer ersten Führungsposition haben Sie eine entscheidende Hürde genommen. Sicher ist Ihr Weg in die Führungsverantwortung nicht immer leicht und geradlinig verlaufen. Und doch haben Sie offensichtlich viele Dinge richtig gemacht: Durch ein hohes Maß an Fach- und Sozialkompetenz haben Sie entscheidende Beiträge zum Unternehmenserfolg geleistet und konnten Ihre Vorgesetzten und Arbeitgeber davon überzeugen, Ihnen Verantwortung für andere Menschen zu übertragen. Für Sie ist klar: Sie möchten diesen Weg weiter gehen. Nur: welche Kompetenzen helfen Ihnen dabei, langfristig die Führungsstärke zu erlangen, die Sie in höhere Führungspositionen bringt?

Fachwissen ist wichtig, doch mit zunehmender Verantwortung für Ihr Team, reicht die fachliche Expertise nicht mehr aus. Gute Führung erfordert einen Rundumblick und die Fähigkeit Ihre Mitarbeiter durch Ihre Persönlichkeit zu motivieren und anzuspornen – kurzum Führungspersönlichkeit. Ihre Worte und Handlungen haben plötzlich mehr Gewicht und werden von Mitarbeitern und Vorgesetzten genau analysiert. Was also ist neben Fach-, Analyse-, Entscheidungskompetenz und Fleiß der Schlüssel für den Weg nach ganz oben? Die Reflexion Ihrer Erfahrungen im Arbeitsalltag, ermöglicht Lernen, Verbesserung und Weiterentwicklung. Daraus erwächst Klarheit und Selbstvertrauen für die eigenen Potenziale und Entwicklungsfelder.

Arbeiten Sie kontinuierlich an Ihrer Selbstführung!

Karriereplanung als Führungskraft beginnt mit einer guten Selbstführung. Konkret bedeutet das, auch in schwierigen Situationen bewusst zu handeln statt impulsiv zu reagieren. Entscheidend ist der kluge Umgang mit eigenen Emotionen und mit denen der anderen. So verhindern Sie kurzsichtige Entscheidungen und sind in der Lage, entscheidende Beziehungen in der Arbeitswelt effizient zu gestalten. Sie werden belohnt mit einem Umfeld, das von Vertrauen, Glaubwürdigkeit und Fairness geprägt ist. Mitarbeiter und Kollegen werden gerne mit und bei Ihnen arbeiten und als Multiplikatoren für Sie im Unternehmen wirken.

Atmen Sie im hektischen Alltag auch mal durch und halten Sie inne!

Planen Sie bewusst Zeitfenster, in denen Sie sich der eigenen Klarheit und Selbstreflexion widmen! Welche besonderen Stärken helfen Ihnen auf Ihrem Weg und wo müssen Sie an Ihrer Führungspersönlichkeit noch arbeiten? Suchen Sie sich einen Rahmen, in dem Sie Ihre Erfahrungen auch regelmäßig mit anderen reflektieren. Dies ermöglicht Ihnen ein vertieftes Selbstverständnis und verschafft Ihnen das nötige Standing, um Ihre Rolle sicher auszufüllen und weiterzuentwickeln.

Lassen Sie sich auf unterschiedliche Persönlichkeiten ein!

Eine Schlüsselkompetenz erfolgreicher Führungskräfte ist der gekonnte Umgang mit unterschiedlichen Persönlichkeiten und Charakteren. Arbeiten Sie an einer gemeinsamen Basis mit jedem Ihrer Mitarbeiter und blenden Sie dabei die eigenen Gefühle nicht aus. Eine gute Beziehungsebene mit Ihren Mitarbeitern hat eine bedeutende Wirkung auf deren Leistungsbereitschaft und Innovationsfähigkeit. Führungspersönlichkeiten, die in der Lage sind, Emotionen in positive Bahnen zu lenken, können das Potenzial Ihrer Mitarbeiter voll ausschöpfen.

Reden Sie nicht von Kooperation, sondern leben Sie sie!

Erfolgreiche Führungskräfte haben früh gelernt, wirklich zuzuhören statt ausschließlich zu reden. Das ist manchmal anstrengend und zeitaufwendig. Doch die Erfahrung zeigt: Führungskräfte, die mit Mitarbeitern und Kollegen im intensiven Kontakt stehen, Vertrauen aufbauen und ein Gefühl der Zusammengehörigkeit schaffen, haben in schwierigen Zeiten ein tragfähiges Netzwerk.

Der Blick nach oben!

Schaut man sich den Werdegang heutiger Top-Manager genauer an, zeigen sich übereinstimmende Merkmale in der Führungspersönlichkeit, die an die Spitze führten:

Präsenz & Netzwerk
Top-Manager sind in den Unternehmenszentralen vor Ort und kehren nach Auslandsaufenthalten bald wieder ins Headquarter zurück. Hier werden wichtige strategische Entscheidungen getroffen und die Führungskräfte sind getrieben von einer tiefen inneren Motivation, Identifikation und Leidenschaft für das Unternehmen.

Kontinuität & Geduld
Lebensläufe müssen heute nicht mehr geradlinig verlaufen. Und doch zeigen Untersuchungen, dass ein Großteil an Spitzenführungskräften klassische Karrieren im eigenen Haus durchlaufen haben oder vom Wettbewerber kommen. Zu viele Richtungswechsel sind den deutschen Entscheidern immer noch suspekt.

Willen & Wissen
Erfolgreiche Führungspersönlichkeiten sind Meister der Reflexion. Denn Klarheit über eigene Fähigkeiten und Kernkompetenzen minimiert das Risiko der Überforderung. Sie wissen genau, wo ihre Grenzen sind, wann es besser ist, Unterstützung einzuholen und welche Herausforderungen sie annehmen können, um selbst und mit dem Unternehmen voran zu kommen.

Unsere Empfehlung: Souverän in Führung gehen: Wirksam und authentisch agieren
In Ihrer neuen Führungsverantwortung gilt es, sich flexibel auf unterschiedliche Persönlichkeiten, Anforderungen und Erwartungen einzustellen. Sie merken schnell, dass Ihr Erfolg nicht nur von fachlichen Qualitäten, sondern auch ganz entscheidend von Ihrer Führungspersönlichkeit abhängt. Lernen Sie psychologische Wirkungsmechanismen zu erkennen und bauen Sie authentische und starke Beziehungen zu den Menschen in Ihrem beruflichen Umfeld auf. Entwickeln Sie so bewusst Ihre Führungspersönlichkeit und begegnen Sie Herausforderungen wirksam und souverän.
Direkt zur Veranstaltung

Teilen Sie den Beitrag auf:

Über den Autor

Anne David

Diplom-Betriebswirtin, Beraterin und Trainerin für Führungskommunikation, Konflikt- und Selbstmanagement. Zertifizierter Coach. Langjährige Beratungs- und Projektleitungserfahrung. Fortbildungen in systemisch-lösungsorientierter Beratung, zur Verhaltenstrainerin, in Transaktionsanalyse, Gruppendynamik.

Comments are closed.