Zeit- & Selbstmanagement für Azubis – 3 Tipps für die Praxis

0


Nicht immer läuft am Arbeitsplatz und in der Berufsschule alles nach Plan, da kann es schon mal hektisch werden. Herausforderungen, die mit der Balance zwischen Lernen und Arbeiten einhergehen, können dann oft zu Überlastungen und Stress führen.

Damit du einen klaren Kopf bewahrst, ist es von entscheidender Bedeutung, dass du dir effektives Zeit- und Selbstmanagement zu Nutzen machst. Die folgenden Tipps helfen dir dabei, als Berufseinsteiger:in deine Arbeitsabläufe zu organisieren und gleichzeitig eine positive Work-Life-Balance zu erreichen.

Die Anziehungskraft deines Smartphones ist riesengroß?

Tipp 1: Digital Detox und bewusste Zeitplanung

Als Teil der Generation Z bist du mit digitalen Medien und Technologie aufgewachsen. Dies bietet dir einerseits viele Möglichkeiten, doch andererseits ist es wichtig, bewusste Pausen einzulegen und Zeit für Offline-Aktivitäten zu schaffen, um einen gesunden Arbeits- und Lebensstil zu fördern. Versuche zunächst feste Zeiten für die Nutzung deiner elektronischen Geräte festzulegen und achte darauf, dass deine Zeit effektiv genutzt wird, indem du für dich klare Zeitpläne und Prioritäten setzt.

Wusstest Du, dass allein die Anwesenheit deines Smartphones reicht, um deine Aufmerksamkeit zu binden?

Wenn du das Handy außerhalb deines Arbeitszimmers aufbewahrst, steigert das deine Produktivität um 26 Prozent.* Idealerweise richtest du handyfreie Zonen ein.

Was macht deinen ganz persönlichen Erfolg aus? Wovon träumst du?

Tipp 2: Effektive Zielsetzung und Priorisierung

Du willst deine Zukunft aktiv gestalten? Dann setze klare (Ausbildungs-)Ziele für dich selbst, sowohl kurzfristige als auch langfristige. Teile dir deine Ziele in kleinere, leichter zu bewältigende Schritte auf und priorisiere sie entsprechend ihrer Bedeutung und Dringlichkeit. Das hilft dir, fokussiert zu bleiben und den Überblick über deine Aufgaben zu behalten, während du deine Zeit effizient nutzt.

Wusstest du, dass allein die konkrete Vorstellung von der Zielerreichung deine Motivation zur Zielerreichung steigert? Das Motto: Fake it, until you make it!

Was denkst du, ist die Kompetenz der Zukunft? Richtig: Lernen (auch aus Fehlern).

Tipp 3: Kontinuierliche Weiterentwicklung und Flexibilität

Die Arbeitswelt verändert sich ständig, darum ist die Fähigkeit, sich anzupassen und neue Fähigkeiten zu erlernen entscheidend. Wenn du wettbewerbsfähig bleiben willst, dann ist es wichtig, dass du bereit bist, neue Aufgaben anzunehmen und dich kontinuierlich weiterzuentwickeln. Genaugenommen tust du das bereits dein ganzes Leben. Idealerweise beschäftigst du dich jeden Tag mit einem dir fremden Thema. Das steigert zusätzlich noch deine Konzentrationsfähigkeit!

Wusstest du, dass die Buchstaben des Wortes FEHLER das Wort HELFER ergeben?

Trau dich Fehler zu machen, denn daraus werden wertvolle Erfahrungen für deine Zukunft. Trau dich neugierig zu sein und stelle Fragen, denn sie ermöglichen dir den Perspektivenwechsel und das Denken „Outside the Box”.

Bei all dem solltest du auf keinen Fall vergessen, ein Gleichgewicht zwischen deinem beruflichen und persönlichen Leben zu finden, denn nur so kannst du deine Leistung und Zufriedenheit langfristig aufrechterhalten. Auf Anspannung muss Entspannung erfolgen!

Setze diese Tipps Schritt für Schritt um, denn wenn du die richtigen Dinge richtig machst und somit deine Zeit und die zur Verfügung stehenden Ressourcen sinnvoll nutzt, dann wirst du nicht nur deine Ausbildung erfolgreich absolvieren, sondern gleichzeitig den Grundstein für eine erfolgreiche berufliche Laufbahn legen.

Viel Erfolg!

*Studie Digital Amnesia der Universitäten Würzburg und Nottingham-Trent mit Unterstützung von Kaspersky Lab

Unsere Seminarempfehlung

Zeit- und Selbstmanagement für Auszubildende

Der Einstieg in die Arbeitswelt ist für viele Auszubildende eine große Herausforderung. Sich möglichst reibungslos in das Team und die Komplexität der Arbeitsabläufe zu integrieren, um sich dann erfolgreich auf das Wesentliche ihrer Ausbildung zu konzentrieren ist das Ziel. Dabei ist ein hohes Maß an Selbstorganisation und Zeitmanagement wichtig – proaktiv statt reaktiv den individuellen Tagesablauf realistisch planen und die Aufgaben zielstrebig umsetzen. In diesem Seminar lernen die Azubis, ihren persönlichen Umgang mit der Zeit zu analysieren und sich selbst besser zu organisieren. Sie lernen,Prioritäten zu setzen, erfolgreicher mit Stress umzugehen und ihre Konzentration zu steigern.


Seminar: Zeit- und Selbstmanagement für Auszubildende
Teilen Sie den Beitrag auf:

Über den:die Autor:in

Anja Helm

Sparkassenfachwirtin mit 15 Jahren Berufserfahrung. Selbstständige Trainerin seit 2009. Weiterbildungsstudium Leibniz Universität Hannover: Interdisziplinäre Arbeitswissenschaft, Management, Führung & Gesundheit, Personal- und Kompetenzentwicklung. Kommunikationstrainerin, Resilienzcoach.

Zur Themenübersicht Persönliche und Soziale Kompetenzen

Comments are closed.