Unternehmensinterne Leadership-Akademie

0

Eine unternehmensinterne Leadership-Akademie – das ist doch nur was für die Großen!
Stimmt nicht. Wir zeigen Ihnen, wie Sie Ihre eigene Leadership-Akademie aufbauen.

Wenn Führung zum Engpass für den Unternehmenserfolg wird, kann eine unternehmensinterne Akademie eine sichtbare und wirksame Arbeits- und Kommunikationsplattform ergeben. Zudem kann die eigene Akademie den Organisationsrahmen für die Führungsentwicklung setzen. Dadurch kann Stückwerk, der sich aus den verschiedenen Wegen einzelner Führungskräfte ergibt, vermieden werden.

Die Quadratur des Kreises: Heterogene Führungskräfte und trotzdem ein gemeinsames Führungsverständnis aufbauen.

Viele Führungskräfte kleiner und mittlerer Unternehmen werden nicht zielgruppengerecht und kontinuierlich über mehrere Jahre
weiterentwickelt. Es fehlt häufig eine klare und individuelle Führungskräfteentwicklung.

Das gemeinsame Verständnis von Führung, gemeinsame Begriffe und kompatible Führungstools sind jedoch elementar, um eine erfolgreiche Führungskultur zu implementieren.

Wie kann es gelingen, dass kleine und mittlere Unternehmen ihre eigene bezahlbare Führungskräfte-Akademie aufbauen?

Am Anfang steht die Unternehmensleitung
Der systematische Aufbau einer Führungskräfte-Akademie beginnt idealerweise mit der Geschäfts- und Unternehmensleitung. Diese muss folgende Fragen beantworten:

  • Welchen Stellenwert soll Führung bei uns im Unternehmen haben?
  • Wie wichtig ist Führung für unseren Unternehmenserfolg?

Eigene Führungs-Akademie
Wann ist eine eigene Führungs-Akademie sinnvoll?

  • Führung spielt eine herausragende Rolle für Ihren Unternehmenserfolg.
  • Sie wollen Führung sichtbarer, präsenter und plakativer machen.
  • Sie haben eine gewachsene, sehr heterogene Führungsmannschaft und möchten ein gemeinsames  Führungsverständnis fördern.
  • Sie stehen vor wichtigen strategischen Zielen, Projekten, Veränderungen, die eine gezielte Förderung der Führung nötig machen.
  • Oder Sie möchten für die Umsetzung von Unternehmens oder Führungsleitlinien neue Impulse setzen.
  • Sie möchten einen Rahmen für alle Führungsmaßnahmen schaffen. Vom Executive-Coaching bis zur systematischen Vorbereitung des Führungsnachwuchses.

Die Implementierung
Die Implementierung einer bedarfsgerechten Führungskräfteentwicklung beginnt mit einer betriebswirtschaftlichen Basisentscheidung. Es wird festgelegt, wie viel das Unternehmen pro Mitarbeiter und Jahr für die Entwicklung ihrer Führungskräfte
investieren will. Wie hoch dann letztlich der monetäre Beitrag ist, der in Führung investiert wird, hängt stark von der Branche und dem Unternehmen ab.

Welchen Stellenwert soll Führung in Ihrem Unternehmen haben?
Zu Beginn steht somit die Entscheidung, welchen Stellenwert Führung im Unternehmen haben soll. Wie viel Zeit sollen Führungskräfte in ihre Mitarbeiter investieren? Wie viel soll in ihre Ausbildung investiert werden? In der Regel liegen die Investitionen in die Ausbildung der Führungskräfte zwischen 20 und 60 € pro Mitarbeiter und Monat.

Aufbau der Führungsakademie
In verschiedenen Stufen erfolgt die Entwicklung einer erfolgreichen Leadership-Akademie.

Im ersten Schritt findet ein Kick-off Workshop mit der Unternehmensleitung statt. Hier werden die aktuellen und wichtigsten Führungsziele herausgearbeitet. Das kann zum Beispiel ein anstehender aktueller Veränderungsprozess, die Umsetzung bestimmter Anteile der Unternehmens- und / oder Führungsleitlinien, die konzentrierte Erweiterung verschiedener Führungskompetenzen oder die Einführung eines Führungssystems wie Mitarbeiterjahresgespräche, Performance Systeme sowie Mitarbeiterbefragungen sein.

Leadership-Akademie

In einem zweiten Schritt wird das konkrete Ausbildungsbudget für jede Führungskraft festgelegt. Während eine Führungsnachwuchskraft mehr Zeit für die Entwicklung ihrer Führungskompetenzen benötigt, braucht eine erfahrene Führungskraft mehr Zeit für die Teilnahme an eher spezifischen individuellen Maßnahmen.

Einfache Regeln für die Verteilung der Maßnahmen
Zur Vereinfachung kann man zunächst jedoch von einem gleichen Budget für jede Führungskraft auszugehen.

Je nach Führungsentwicklungsbudget erhält jede Führungskraft zum Beispiel 20 Weiterbildungseinheiten („Leader Chips”). Diese „Leader-Chips” kann jeder Teilnehmer nach seinem persönlichen Bedarf auf die verschiedenen Angebote seiner Akademie verteilen (siehe Abbildung oben).

Pflicht und Kür
Aus den einzelnen „Leader Chips” entsteht ein internes Akademieprogramm, das natürlich auch, je nach anstehendem Projekt und Veränderungsprozess, unter einem bestimmten Motto stehen kann.

Möglich sind sogenannte Pflichttermine, zum Beispiel Kurzveranstaltungen, an denen alle Führungskräfte teilnehmen, und bei denen die generellen Unternehmensimpulse und eine Basisanalyse der aktuellen Herausforderungen im Vordergrund stehen.

Typisch für die Akademie sind zahlreiche Maßnahmen und Veranstaltungen mit wenigen Teilnehmern und geringerem Zeitaufwand von zwei bis vier Stunden. Dabei wird jede Stunde effektiv eingesetzt und der sogenannte Gießkannen-Effekt (alle bekommen vom Gleichen ein bisschen) wird vermieden.

Zusätzlich möglich: Coachings
Ein weiterer wichtiger Bestandteil des Akademieprogramms können die Beratungen unter vier Augen, sogenannte Coachings, sein. Hier kann die Führungskraft auf einen Coach zurückgreifen, der mit den Unternehmenszielen, -leitlinien und Projekten vertraut ist.

Aus den einzelnen Bausteinen wird kontinuierlich Jahr für Jahr das Programm für die Leadership-Akademie auf- und ausgebaut.

Durch die Implementierung einer Leadership-Akademie wird auf den individuellen Entwicklungsbedarf jeder einzelnen Führungskraft eingegangen und trotzdem ein gemeinsamer „Bildungs-Weg” beschritten, der einen leichten und schnellen Zugang zu mehr Führungskompetenz und damit auch einen größeren Unternehmenserfolg möglich macht.

Kostenloses Whitepaper: Interne Akademie – nur was für die Großen?

Erfahren Sie, wie Sie die Architektur einer ganzen Akademie gestalten, ohne schon im Voraus alle Zielgruppen und Maßnahmen zu kennen. Groß planen – klein beginnen!

 

Zum kostenlosen Whitepaper „Interne Akademie – nur was für die Großen?“

Quellenangabe Blogbild: PhotoAlto

Teilen Sie den Beitrag auf:

Über den Autor

Leiter Competence Center Leadership bei der Haufe Akademie.

Comments are closed.