HR-Projektmanagement – Schlüsselkompetenz für eine gestaltende Personalarbeit

0

Methodenwissen und Goldene Regeln für erfolgreiche Projekte im Personalmanagement

HR hat aktuell und in den nächsten Jahren zahlreiche Herausforderungen zu bewältigen. Dabei sind viele neue und komplexe Konzepte zu entwickeln und erfolgreich zu implementieren, beispielsweise die Einführung eines Talent Management-Konzeptes. Prozessual kann dies vom Employer Branding über das Recruitment, die Personalentwicklung bis hin zu passenden Incentivierungen gehen. Und es sind zahlreiche Beteiligte bei solchen Vorhaben einzubinden und oft auch IT-Systeme zu etablieren, von der Mitbestimmung mal ganz abgesehen. Wer solche Herausforderungen ohne die Kompetenz der Projektmanagement-Methodik angeht, der verläuft sich hoffnungslos in einen großen Wald, aus dem er vor lauter Handlungssträngen und Gegenwehr von allen Seiten nicht wieder herausfindet.

Aufbruch in neue Kompetenzfelder

Damit die HR-Abteilung auch hier positiv auftreten kann, ist es nötig, dass sich Personaler proaktiv die Schlüsselkompetenz „HR-Projektmanagement“ aneignen. Und dies lieber heute als morgen, denn das nächste HR-Projekt kommt bestimmt.

HR-Besonderheiten statt „Projektmanagement von der Stange“

HR-Projekte sind oftmals durch viele Besonderheiten gekennzeichnet, die im HR-Projektmanagement unbedingt beachtet werden müssen.

  • Zumeist betreffen die Veränderungen vertragliche Rahmenbedingungen von Mitarbeitern oder sollen Einfluss nehmen auf Leistung, Arbeitsplatz und -umfeld. Und das lässt die „roten Lampen“ sofort anspringen und alle Betroffenen reagieren äußerst sensibel.
  • Die eigentlichen Anwender von HR-Konzepten, Prozessen und Instrumenten sind die Führungskräfte. Diese müssen erst einmal gewonnen werden für die vermeintlichen Vorteile. Denn jede Implementation von neuen HR-Prozessen bedeutet auf den ersten Blick Mehrarbeit für die Führungskräfte, die dann selten mit einem „Hurra“ reagieren.
  • HR-Themen greifen fast immer in kollektives Recht ein, seien es Tarifverträge oder Betriebsvereinbarungen, ab einem bestimmten Punkt muss man verhandeln. Und das Konzept, mit dem man in die Verhandlung hinein geht, entspricht selten dem, was herauskommt.
  • Zu HR-Themen hat jeder eine Meinung und glaubt fundiert mitreden zu können („HR kann jeder!“). Diese Meinungen zu wertschätzen und sie als willkommene Ergänzung zur Fachkompetenz von HR entgegen zu nehmen, muss Teil eines Projektmanagements sein.

Goldene Regeln für HR-Projekte

HR-Projektmanagement kann bei Einhaltung einfacher Regeln erfolgreicher funktionieren, wenn das nötige Methodenwissen vorhanden ist:

  • Projektziele: Bevor Sie ein Projekt starten, müssen Sie wissen, wohin es Sie führen soll!
  • Projekt-Magie – das magische Dreieck: Verlieren Sie nie das magische Dreieck (Kosten – Zeit – Ziel) aus den Augen und pflegen Sie einen Change Request-Prozess!
  • Projekt-Kick-off: Sagen Sie mir wie ein Projekt beginnt, und ich sage Ihnen wie es endet!

HR-Projekte können herausfordernd sein, deshalb ist es auch wichtig nie den Respekt vor diesen Projekten zu verlieren, denn erstens kommt es anders und zweitens als Sie hofften. Das ist das Wesen von HR-Projekten. Die Methodik für HR-Projektmanagement kann jedoch helfen, deutlich gelassener, systematischer und zuversichtlicher damit umzugehen. So kann auch das größte HR-Projekt geplant und step by step zum Ziel geführt werden!

 

Unsere Empfehlung
Projektmanagement für Personaler
In diesem Seminar erhalten Sie das notwendige methodische Rüstzeug, mit dem Sie erfolgreich HR-Projekte managen können. Neben klassischen Projekt-Know-how wird dabei insbesondere auf die Besonderheiten von HR-Projekten eingegangen.
Direkt zur Veranstaltung

Teilen Sie den Beitrag auf:

Über den Autor

Arne Prieß

Diplom-Pädagoge mit Schwerpunkt Personalwirtschaft, zusätzliche Studienabschlüsse in Betriebswirtschaft und Personalmanagement. Langjährige Praxis als HR-Berater, HR-Projektleiter, Trainer für Personalmanagement, Führung, Projekt-/Zeitmanagement und Personalleiter mittelständischer Unternehmen sowie Geschäftsführer. Fachautor.

Comments are closed.