Umfrage #3: Warum bilden wir uns weiter? Das WHY für Weiterbildung!

Ist es die Aussicht auf Erfolg, ein höheres Gehalt oder schlummert noch mehr hinter der Bereitschaft sich weiterzubilden? Wir wollten es genau wissen! Hier die Ergebnisse unserer Studie zur Frage: WARUM bilden Sie sich weiter?

Sinn & Weiterbildung: Eine sinnvolle Arbeit und gute Entwicklungsperspektiven stehen hoch im Kurs: „Eine hervorragend ausgebildete Generation Y möchte Jobs, die eine gute Life-Work-Balance ermöglichen, Sinn und Spaß machen und ihnen die Chance geben, sich auch persönlich weiterzuentwickeln“, sagt Programmbereichsleiterin Ulrike Nessel von der Haufe Akademie.

Die Zahlen zeigen: Weiterbildung vor allem für die persönliche Entwicklung wichtig
Anhand von jeweils sechs möglichen Antworten wurde ermittelt, aus welchen Gründen sich Angestellte weiterbilden. 78 Prozent der Befragten gaben an, generell gern dazu zu lernen beziehungsweise sich durch berufliche Weiterbildung auch persönlich weiterentwickeln zu wollen. 69 Prozent bilden sich beruflich weiter, um in ihrem Beruf nicht den Anschluss zu verlieren.
Perspektiven_Umfrage Weiterbildung WarumDie anderen vier Gründe sind deutlich seltener ausschlaggebend: 38 Prozent erhoffen sich durch berufliche Weiterbildung einen Aufstieg und/oder ein höheres Gehalt. 31 Prozent möchten auch einen Beitrag zum wirtschaftlichen Gelingen des Unternehmens leisten. 29 Prozent bilden sich beruflich weiter, weil ihr Arbeitgeber dies wünscht, und jeder Zehnte (10 Prozent) arbeitet darauf hin, dank beruflicher Weiterbildung in einem anderen Bereich arbeiten zu können.

Was wir daraus lernen: Das Bewusstsein für den Zusammenhang zwischen Weiterbildung und Unternehmenserfolg schärfen!

Erstaunlich: Die Mehrheit der Angestellten bildet sich aus persönlichem Interesse weiter – und nicht etwa, um befördert zu werden oder um beruflich nicht den Anschluss zu verlieren. Tatsächlich besuchen die meisten eine Weiterbildung, weil sie einfach gerne dazulernen und sich weiterentwickeln möchten!

Das ist erfreulich, findet Christoph Beck, HR-Experte und Professor für Personalentwicklung: „Das Ergebnis spricht für eine enge Verzahnung von Persönlichkeitsentwicklung, Personalentwicklung und Organisationsentwicklung in den Unternehmen.“ Perspektiven_Umfrage Weiterbildung WarumViele sehen ihren Job also nicht losgelöst von ihrer privaten Person, sondern als einen wichtigen Teil davon. Vielleicht sollten wir unseren Beruf öfter mal als Sprungbrett für die eigene Entwicklung nutzen. Umso wichtiger wird dann der Sinn unserer Arbeit: Passt der Job zu mir und gibt er mir das, was ich brauche? Kann ich mich durch ihn verwirklichen beziehungsweise mich weiterentwickeln?

Vor diesem Hintergrund ist auch interessant, dass drei von zehn Angestellten mit einer Weiterbildung zum Unternehmenserfolg betragen möchten! Die Identifikation mit dem eigenen Unternehmen ist also durchaus vorhanden.

Dafür ist es wichtig, dass jeder Mitarbeiter seinen Beitrag zum Unternehmensergebnis kennt. Dies transparent zu machen und die Mitarbeiter zur Leistung und persönlichen Entwicklung zu befähigen ist Aufgabe der Führungskräfte. Die Personalentwicklung fungiert hierbei als Competence Center.

Ein Inspirations-Projekt für mehr Verbundenheit im Unternehmen

Das Projekt s.mile der Haufe Akademie ist ein solches Beispiel: Mitarbeiter können hautnah miterleben, wie ihre Arbeit dazu beiträgt, Menschen sehr individuell bei ihrer Entwicklung zu unterstützen. „Idealerweise können Angestellte ihre Weiterbildung mitgestalten und Recruiting-Konzepte sind fest im alltäglichen Management verankert. Dies erleichtert Entwicklung im Unternehmen und das ist auch spürbar für die Mitarbeiter“, hält Nessel fest.

Weitergbildung s.mile

Die Ergebnisse von „s.mile“ werden von den Teilnehmern den Mitarbeitern der Haufe Akademie vorgestellt – ein sehr bewegender Moment.

Als Anbieter für Qualifizierung und Entwicklung von Menschen und Unternehmen beschäftigen uns die Themen Arbeit mit Sinn und Motivation intensiv. Um unsere Arbeit und ihren Sinn für uns im Unternehmen erfahrbarer zu machen, startete die Haufe Akademie im Sommer 2016 ein ungewöhnliches Projekt: Zwölf ganz unterschiedliche Menschen erhalten mit dem Projekt s.mile (=smart mile) von uns die Möglichkeit, über den Zeitraum von zwei Jahren kostenfrei das komplette Qualifizierungs- und Entwicklungsangebot der Haufe Akademie zu nutzen.

Hier auf unserer s.mile Microsite können Sie die Teilnehmer unseres Projekts s.mile besser kennenlernen und vielleicht von ihnen lernen und sich inspirieren lassen. Was treibt sie an, was motiviert sie und welche Ziele haben sie? Was gibt ihnen Orientierung? Wir freuen uns darauf, diese Einblicke mit Ihnen zu teilen.

WHY und Weiterbildung gehören zusammen!

Wie die aktuelle Umfrage zeigt: Das WHY für kontinuierliche Weiterentwicklung ist immer etwas Persönliches. Dieses Why treibt uns an und wir hoffen, Sie hier auf dem Perspektivenblog begleiten, unterstützen und inspirieren zu können – damit Ihre Entwicklung leichter wird.

Und was ist Ihr individuelles WHY für die bekannte Extra-Meile und dafür, Ihr Potenzial immer weiter zu entfalten? Wir würden uns freuen, von Ihren persönlichen Geschichten zu lesen – gerne hier in den Kommentaren!

Lesen Sie auch:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht und nicht zu Werbezwecken genutzt. Unsere Datenschutzerklärung finden Sie hier. Pflichtfelder sind markiert *