Was zeichnet einen Digital Transformation Manager aus?

0

Fit für die digitale Transformation: Was ein Digital Transformation Manager können muss

Analysen der digitalen Transformation, seien sie zu Connected Home, Industrie 4.0 oder anderen Themen rund um Big Data vergessen zuweilen die Menschen, die die Veränderungen begleiten und vorantreiben müssen. Dabei stehen gerade sie vor enormen Herausforderungen und müssen eine Vielzahl an Fähigkeiten mitbringen, um den Anforderungen der Rolle als Digital Transformation Manager gerecht zu werden.

Transformation: Keine einfache Aufgabe

Beispiele gescheiterter Transformationen gibt es inzwischen genug. Wenn die Manager die Veränderungen und Entwicklungen in ihrer Branche verschlafen, können auch Weltkonzerne verschwinden. Wer erinnert sich beispielsweise daran, dass Grundig, eines der Symbole des deutschen Wirtschaftswunders, einst 40.000 Mitarbeiter beschäftigte? Das war noch vor der Übernahme durch Philips. Die Manager hatten nicht schnell genug auf die Konkurrenz aus Asien reagiert.

Ein Beispiel für eine erfolgreiche Transformation ist der IT-Konzern Microsoft. Lange sah sich das Unternehmen von Apple abgehängt und selbst von Start-ups rechts und links überholt. Nur Windows und Office garantierten die Stabilität. Seit CEO Satya Nadella 2014 die Führung übernommen hat, steht Microsoft wieder für Innovation und neue Ideen.

Welche Skills muss der Digital Transformation Manager beherrschen?

An diesen beiden Beispielen lässt sich bereits eine wichtige Fähigkeit erfolgreicher Manager des digitalen Wandels ablesen. Sie müssen Mega-Trends ihrer Branche frühzeitig erkennen können und wissen, wie sie darauf im Sinne ihres Unternehmens reagieren. Allein die Gabe, immer am Puls der Zeit zu sein und zu wissen, in welche Richtung es gehen wird, ist gar nicht so einfach. Da reicht es auch nicht, die Kunden zu fragen, was sie gerne hätten, denn von Steve Jobs ist der Ausspruch bekannt, dass man den Kunden erst einmal etwas Neues zeigen muss, damit sie wissen, dass sie es haben möchten. Und Henry Ford sagte: „Wenn ich die Menschen gefragt hätte, was sie wollen, hätten sie gesagt schnellere Pferde.”

Das Erkennen von und Reagieren auf Mega-Trends ist übrigens weit weniger vom Glück abhängig, als es zuweilen behauptet wird. Vielmehr ist es mit viel harter Arbeit verbunden, neue Entwicklungen aufmerksam zu verfolgen und dabei über den eigenen Tellerrand hinauszuschauen, um mit bekannten Elementen neue Produkte, Services, Geschäftsmodelle oder Branchen zu finden und zu erfinden. Uber, PayPal, Airbnb und andere Unternehmen wissen davon zu berichten.

Unsere Seminarempfehlung

Qualifizierungsprogramm Digital Transformation Manager

Strategien, Tools und Trends für die erfolgreiche Digitalisierung in Ihrem Unternehmen. Tauchen Sie in interdisziplinäre Themenkomplexe ein, die Sie zum Digital Leader machen. Sie erhalten absolutes Praktikerwissen und einen umfangreichen Werkzeugkoffer – ob für die Entwicklung von digitalen Strategien und Geschäftsmodellen, für Ihre persönliche Entwicklung zum Digital Leader oder im Bereich Innovations- und Change Management. Durch ergänzendes Prozess- und IT-Know-how werden Sie zum absoluten Experten im Bereich der digitalen Transformation.

Investieren Sie in Ihr Know-how: informieren Sie sich jetzt und buchen das passende Seminar.


Digital Transformation Manager Qualifizierung

Strategisches Verständnis notwendig

All diese Unternehmen basieren auf Geschäftsmodellen, die ohne die Digitalisierung nicht umsetzbar gewesen wären. Aber eine erfolgreiche digitale Transformation ist keineswegs gleichbedeutend damit, das komplette Geschäftsmodell zu verändern. Um die verschiedenen Trends nicht nur zu analysieren und zu evaluieren, sondern sie auch für das eigene Unternehmen nutzbar zu machen, benötigt der Digital Transformation Manager ein ausgeprägtes strategisches Verständnis.

Es geht nicht nur darum, ein strategisches Verständnis für die Anpassung der verschiedenen Trends an die Realität des eigenen Unternehmens zu entwickeln, sondern auch darum, eine Strategie für die Implementierung der einzelnen Teile und der digitalen Transformation im Allgemeinen zu entwerfen und umzusetzen.

Blick für das große Ganze und Skills im Projektmanagement

Für die Umsetzung der Strategien braucht der Digital Transformation Manager nicht nur den Blick für die größeren Zusammenhänge, sondern auch Projektmanagementskills, um die verschiedenen Aspekte der Digitalisierung im Unternehmen nicht aus den Augen zu verlieren.

Das deckt sich mit einer Studie der BI Norwegian Business School, die die fünf wichtigsten Persönlichkeitsmerkmale erfolgreicher Führungskräfte (und eine solche ist der Digital Transformation Manager) untersucht haben. Zu den „Big Five“ gehört ein hohes Maß an Gewissenhaftigkeit, was bedeutet, dass diese Führungskräfte gut darin sind, Ziele zu setzen, sorgfältig zu arbeiten und durch ein methodisches Vorgehen zu Ergebnissen zu kommen.

No Digital Transformation Manager is an island

Natürlich kann kein Manager alleine die digitale Transformation vorantreiben. Ohne die Unterstützung des gesamten Unternehmens ist er trotz allen Wissens über Mega-Trends, Strategie und Projektmanagement zum Scheitern verurteilt. Zu seinen Persönlichkeitsmerkmalen muss deshalb auch gehören, was die BI Norwegian Business School-Studie ebenfalls für erfolgreiche Führungskräfte herausgearbeitet hat: Er muss extrovertiert und umgänglich sein.

Ein hoher Grad an Extraversion bedeutet, dass er die Initiative ergreift, klar kommuniziert und sehr kontaktfreudig ist. Die Umgänglichkeit beschreibt, dass er Mitarbeiter unterstützt, ihnen entgegenkommt und sie mit einbezieht. Denn der Digital Transformation Manager hat erkannt, dass er nur mit der Unterstützung seiner Kollegen den digitalen Wandel eines Unternehmens anstoßen und bewältigen kann.

Der Digital Transformation Manager versteht es, die richtigen Stakeholder mit ins Boot zu holen und für seine Zwecke einzuspannen. Indem er Kollegen und Mitarbeiter mit einbezieht, macht er sein Projekt auch zu ihrem Projekt. Indem er sie ermutigt und unterstützt, schafft er eine Atmosphäre, in der die digitale Transformation gelingen kann.

Die norwegische Studie hat zwei weitere Persönlichkeitsmerkmale herausgearbeitet. Zum einen ist das die Offenheit gegenüber neuen Erfahrungen, die dem Stellenprofil des Digital Transformation Managers inhärent sein sollte. Zum anderen braucht er einen gewissen Grad an emotionaler Stabilität und Belastbarkeit, denn einfach ist die digitale Transformation nicht. Sie erfordert tiefgreifende Veränderungen. Wenn diese nicht gut vorbereitet und kommuniziert werden, ist Widerstand vorprogrammiert. Ein gut geschulter Digital Transformation Manager hat auch dafür eine Strategie.

Teilen Sie den Beitrag auf:

Über den Autor

ist Produktmanager für die Bereiche Digital Business, Betriebs­wirtschaft, Rechnungswesen sowie der Jahresschluss-Tagungen bei der Haufe Akademie.

 

Comments are closed.