Wie UX Teams arbeiten: Einblicke ins UX Management

0
Like
Like Love Haha Wow Sad Angry
31


Stellt man sich die Frage, wie man als Unternehmen im digitalen Zeitalter Erfolg hat und sich von der Konkurrenz abhebt, fällt häufig das Buzzword UX – die sogenannte User Experience, also die Erfahrung von Nutzer:innen mit Online-Präsenzen oder Anwendungen. UX teilt sich in verschiedene Bereiche auf. Für die nachhaltige Optimierung der User Experience in einem Unternehmen werden UX Teams aufgestellt. Nutzer:innen sollen einfach ihre Intention erfüllen können, simpel durch eine Website navigieren und im Fokus stehen. Wie so ein Team aussieht, welche Funktionen ein:e UX Manager:in erfüllt und welche Vorteile sich Unternehmen davon versprechen können, erfahren Sie hier.

Das UX Triumvirat: Management, Design und Research

UX Manager:in

Die Aufgabe eines:einer UX Manager:in ist die Förderung der Mitarbeiter:innen im Team. Das Ziel ist es, eine gesunde Teamstrategie zu implementieren und auszuführen, die die UX Bedürfnisse des gesamten Unternehmens erkennt und darauf reagiert. Außerdem steuert ein:e UX Manager:in die internen Prozesse, sorgt dafür, dass Ziele umgesetzt werden und trägt einen Großteil der Verantwortung.

Ein:e UX Manager:in muss Organisations- und Kommunikationstalent besitzen, den Überblick über viele Aufgaben behalten können und als kommunikative Schnittstelle im Team sowie zwischen Kunden:innen und Geschäftsführung fungieren.

Unsere Seminarempfehlung

Basistraining UX Management

Dieses Seminar vermittelt alle Aspekte der wertschöpfenden Rolle von User Experience. Machen Sie sich jetzt praktisch vertraut mit den Methoden, Ihre Kund:innen und Nutzer:innen zu hören, zu analysieren und zu verstehen. Mit der Umsetzung von UX fördern Sie nutzer:innenzentriertes Denken in der gesamten Organisation und minimieren das Risiko von Neuentwicklungen, die am Bedarf vorbeigehen. Das Seminar vermittelt Ihnen, wie Sie User Experience in Ihre Entwicklungsprozesse integrieren und Stakeholder mit Analyse-Ergebnissen überzeugen. So bauen Sie Schritt für Schritt die Grenzen zwischen den Systemen und Touchpoints ab.


Seminar: Basistraining UX Management

UX Designer:in

Ein:e UX Designer:in ist dafür da, die Kette an Ereignissen zu prognostizieren, die Benutzer:innen wahrscheinlich bei der Interaktion mit einem Produkt oder einem System erleben. Daraufhin entwickelt ein:e UX Designer:in ein Konzept, das zum idealen Ergebnis führt, die Nutzer:innenintention trifft und zur gewünschten Handlung führt.

Ein:e UX Designer:in muss neben den „Hard Skills“ im Design-Bereich auch ein hohes Maß Empathie besitzen, um Nutzer:innenintentionen zu verstehen und ideale UX Abläufe entwerfen zu können.

UX Researcher:in

Ein:e UX Researcher:in, sprich ein:e UX Forscher:in, hat die Aufgabe, alle relevanten Infos zu Zielgruppe und Nutzer:innen herauszufinden. Dazu gehört eine tiefe Recherche zu Nutzer:innenmotivation, demografischen Merkmalen und Kaufverhalten.

Ein:e UX Researcher:in muss eine große Menschenkenntnis besitzen und Motive von Nutzer:innen und Kund:innen nachvollziehen. Zudem müssen Informationen dem Rest des Teams so vorgestellt werden, dass sie bestens verarbeitet werden können. Eine hohe Kommunikationsfähigkeit ist essenziell.

Der Arbeitszyklus des UX Teams

Die Aufstellung und Arbeit Ihres UX Teams kann wie folgt aussehen:

  1. UX Manager:innen sind verantwortlich für Abläufe und Resultate. Ein:e Manager:in vergibt konkrete Aufgaben, koordiniert die Zusammenarbeit und sorgt für reibungslose Prozesse. Die anderen Teammitglieder berichten an Managerin oder Manager.
  2. Die Position UX Research kümmert sich um die Recherche zu Zielgruppe und Nutzerverhalten. Diese Informationen werden für UX Designer:in aufbereitet und diskutiert.
  3. Die UX Designerin oder der UX Designer entwickelt auf Basis dessen einen Entwurf für ein UX System sowie Tests für dessen Validierung.
  4. Die UX Managerin oder der UX Manager fungiert als Supervisor und kümmert sich um Rückfragen von Designer:in, Einhaltung von Deadlines, Planung von Tests und Validierung sowie die Erreichung des Projektziels.

Fallbeispiel: Vorteile eines UX Teams im Unternehmen

Als Online-Unternehmen im Print-on-Demand-Bereich verkaufen Sie personalisierte Dekostücke über einen E-Commerce-Vertriebskanal.

Das UX Management vergibt die Aufgabe, die Shop-Erfahrung zu optimieren.

Bei der Recherche findet das UX Research heraus, dass bei der Deko-Zielgruppe insbesondere visuelle Reize entscheidend sind. Shop-Besucher:innen wollen mit dem Kauf von individuellen Dekostücken einen Gegenstand mit persönlicher Bedeutung erwerben.

Das UX Design erstellt ein Konzept: Statt viel Wort und Schrift wird die Zielgruppe von der Landingpage bis in den Warenkorb mit aussagekräftigen Headlines und Fotos geführt.

Tests mit Sektionen mit viel oder weniger Text gegen Sektionen mit mehr oder weniger Bildern sollen die bei der Recherche angestellten Vermutungen bestätigen oder falsifizieren.

Die Varianten mit höherer visueller Schlagkraft erzielen deutlich höhere Besuchszeiten und Conversion-Raten.

Mit einer gut durchgeführten UX Strategie wurden validierte Daten gesammelt und echte Benutzer:innen-Bedürfnisse behandelt, die zu höherem Erfolg beitragen.

UX Management im Unternehmen – Fazit

Ein UX Team hilft im Unternehmen dabei, die Nutzer:innenerfahrung zu optimieren. Das Team arbeitet Hand in Hand bei Analyse, Recherche und Umsetzung.

Mit einem funktionierenden UX Team bringen Sie Ihr Unternehmen in die Poleposition für Nutzer:innenfreundlichkeit und Kund:innenzufriedenheit.

Like
Like Love Haha Wow Sad Angry
31
Teilen Sie den Beitrag auf:

Über den:die Autor:in

Timon Traub

ist Produktmanager für UX Management-Trainings bei der Haufe Akademie.

Zur Themenübersicht Marketing

Comments are closed.