Payroll: Was ist darunter zu verstehen?

0

Englischsprachige Buzzwords sind in der Geschäftswelt allgegenwärtig: Working Out Loud, Brand Purpose oder Engagement sind nur einige der Wörter, denen man im Arbeitsumfeld oft begegnet. Auch der Begriff Payroll entstammt dem Englischen und ist oft im buchhalterischen Kontext vorzufinden. Wir klären auf, was sich dahinter verbirgt und beschreiben, was ein „Payroller“ macht.

Was ist die Payroll?

Der Begriff Payroll hat im Englischen mehrere Bedeutungen, die alle eng miteinander verbunden sind: Im engeren Sinn bezeichnet er eine Auflistung aller Angestellten, auf der das jeweilige Gehalt, inklusive der Zusatzleistungen und Boni notiert ist. Unter Payroll wird außerdem auch der gesamte Geldbetrag verstanden, den ein Unternehmen für alle Gehälter aufbringen muss. Und zuletzt wird im Englischen mit Payroll auch die Abteilung im Unternehmen bezeichnet, die sich um die Lohn- und Gehaltsabrechnung kümmert.

Payroll lässt sich daher auf Deutsch mit „Gehaltsliste“ übersetzen. Genauso wie im Englischen, hat der Begriff aber auch im Deutschen nicht nur eine Bedeutung. Auch die „Lohn- und Gehaltsabrechnung“ kann synonym mit Payroll verwendet werden.

Was macht der Payroll Specialist?

Die Person, die sich mit der Payroll beruflich befasst, wird im Englischen meist als Payroll Specialist oder auch als Payroll Manager bezeichnet. Der Payroll Specialist ist dementsprechend die Person, die mit dem Abwickeln der Lohn- und Gehaltsabrechnung befasst ist, also auf Deutsch der Lohn- und Gehaltsbuchhalter bzw. Entgeltabrechner. Die Tätigkeit beschränkt sich aber nicht nur auf die Lohnabrechnung: Der Entgeltabrechner verantwortet oft auch die Zeiterfassung und überwacht die Arbeitsstunden sowie Fehlzeiten einzelner Angestellten.

Unsere Seminarempfehlung

Payroll Express - Der Live-Online-Kurs für Einsteiger

In nur 13 Stunden die Entgeltabrechnung verstehen. Dieser Online-Kurs vermittelt Ihnen schnell und kompakt alles, was Sie über die Entgeltabrechnung wissen müssen. Innerhalb von zwei Wochen erwerben Sie in vier Webinaren Grundwissen zu den steuerlichen und sozialversicherungsrechtlichen Abzügen in der Entgeltabrechnung und können damit in kürzester Zeit den Weg vom Brutto- zum Nettogehalt nachvollziehen. Zwischen den Webinaren bearbeiten Sie selbstständig praxisnahe Fallbeispiele, um das erworbene Wissen nachhaltig zu sichern.


Payroll Express - Der Live-Online-Kurs für Einsteiger

Der Entgeltabrechner bzw. Lohnbuchhalter ist zudem für die Einhaltung tarifrechtlicher Bestimmungen und Fristen bei Steuerzahlungen und Sozialabgaben verantwortlich. In seinen Aufgabenbereich fällt oft auch die Kommunikation mit den relevanten Anlaufstellen und die interne Beratung in Sachen Gehaltsabrechnung. Außerdem ist er in vielen Unternehmen auch für die Pflege der Personalstammdaten und das Führen der Personalakten zuständig. Kurzum: Ein Entgeltabrechner bzw. Lohnbuchhalter übernimmt oft allgemeine Verwaltungsaufgaben und kümmert sich, je nach Größe des Unternehmens, auch um die Finanzbuchhaltung.

Wie viel verdient ein Payroll Specialist?

Je nach Verantwortung, Erfahrung und Region variiert das Gehalt. Ein Payroll Specialist kann im Durchschnitt laut Zahlen der Jobbörse StepStone.de rund 44.500 EUR im Jahr verdienen. Die Gehaltsspanne liegt dabei zwischen 32.300 EUR und 54.900 EUR.

Viele Unternehmen setzen für eine Tätigkeit als Lohnbuchhalter bzw. Payroll Specialist eine erfolgreich abgeschlossene kaufmännische Berufsausbildung voraus. Doch die Tätigkeit eignet sich auch gut für Quereinsteiger: Mit Weiterbildungen können sich Fachfremde für eine Stelle qualifizieren. Da die digitale Transformation auch für die Lohn- und Gehaltsabrechnung und damit auch für Entgeltabrechner eine Herausforderung darstellt, sind Weiterbildungen nicht nur für Quereinsteiger notwendig: Auch bereits berufstätige Lohn- und Gehaltsabrechner sollten sich ständig fortbilden, um mit dem Stand der technologischen und rechtlichen Entwicklung Schritt zu halten.

Like
Like Love Haha Wow Sad Angry
Teilen Sie den Beitrag auf:

Über den Autor

Dr. Emily Dang

Dr. Emily Dang ist Produktmanagerin für den Bereich Entgeltabrechnung und TVöD der Haufe Akademie.
Sie war zuvor bei einem namhaften Versicherungsunternehmen als Trainerin für den Außen- und Innendienst tätig und verfügt über umfangreiche Erfahrungen in der Konzeption und Umsetzung von Bildungsmaßnahmen.

Zur Themenübersicht Entgeltabrechnung

Comments are closed.