Warum brauchen Teams Kreativität und Lernskills?

0


In der Arbeitswelt sind täglich neue Ideen gefragt. Das bedeutet, dass wir alle täglich neu dazulernen müssen, um erfolgreich in unserem Tun zu sein. Und genau dafür braucht es Kreativität und die Offenheit, neue Wege zu gehen.

Future Skills Kreativität und Lernen in der VUCA-Welt

Kreativität und gemeinsames Lernen ist dabei nicht nur essentiell für Menschen in kreativen Berufen wie etwa Designer:innen oder Architekt:innen. Kreativität und Lernen als urmenschliche Fähigkeiten werden heute mehr denn je als Zukunfts-Skills für die gesamte Arbeitswelt bezeichnet. Lange Zeit waren in bestimmten Berufen vor allem logische und analytische Fähigkeiten gefragt. Heute leben wir jedoch in einer sehr schnelllebigen Welt, die auch mit der Abkürzung VUCA beschrieben wird. „VUCA“ ist ein Akronym, das sich auf „volatility“ („Volatilität“), „uncertainty“ („Unsicherheit“), „complexity“ („Komplexität“) und „ambiguity“ („Mehrdeutigkeit“) bezieht.

Schauen wir uns ein Beispiel an: Angestellte im Marketing haben durch den ständigen Wandel zumeist ganz neue Aufgaben. Vor der Digitalisierung war dieser Bereich mit Print- oder Radiokampagnen stark analog geprägt. Doch die Digitalisierung hat die gesamte Branche revolutioniert und eine Vielzahl neuer Jobs im Online-Marketing geschaffen, die neue Anforderungen an die Mitarbeitenden stellen. Beispiele hierfür sind SEO-Spezialist:innen oder Social Media Manager:innen. Das bedeutet, dass sich die Mitarbeitenden stetig weiterbilden und dazulernen müssen, um sich auf dem Arbeitsmarkt behaupten zu können.

Kreativität als Chance in der VUCA-Welt

Aufgrund der Erfahrung dieses kontinuierlichen Wandels haben immer mehr Menschen das Gefühl, der zunehmenden Komplexität und den schnellen Veränderungen nicht mehr gewachsen zu sein. Erfolgsdruck und Stress sind im Privaten wie auch im Beruflichen allgegenwärtig. Druck und Stress setzen uns Menschen zu und hemmen unsere Kreativität, unsere Lernbereitschaft und Lernfähigkeit.

Um der Vielzahl an Veränderungen positiv zu begegnen, helfen uns Erfindungsgeist, Einfallsreichtum und Lernskills. Denn mit einer Vielfalt an Lösungsansätzen können wir den auftretenden Herausforderungen mit mehr Leichtigkeit begegnen.

Kreativität und Führung

Kreativität und Lernen sind in einer solchen VUCA-Welt zu wichtigen Führungskompetenzen geworden. Jede Führungskraft steht vor der Anforderung sich mit der eigenen Kreativität und den eigenen Lern-Skills auseinandersetzt, um als Innovations- und Lern-Facilitator voranzugeht. Wo Führungskräfte ihren Mitarbeitenden Raum für Kreativität und Lernen ermöglichen, kann ein kreatives Mindset entstehen. In einer Arbeitswelt, in der Leader:innen eine Fehlerkultur unterstützen, ist vieles leichter – für das gesamte Unternehmen und alle Mitarbeitenden.

Rahmenbedingungen für Kreativität schaffen

Wie können Führungskräfte ihren Mitarbeitenden ideale Rahmenbedingungen für Kreativität und Lernen bieten? Hier gibt es einige Ansatzpunkte – jede Führungskraft ist gefragt zu prüfen, welche Möglichkeiten für sie den größten Hebeleffekt hat.

Mut zum Experiment

Eine große Stellschraube besteht darin, mutiger zu sein und früher zu handeln, statt lange zu planen. Das zeigt auch die sogenannte Marshmallow Challenge. Diese Team-Aufgabe besteht darin, aus 20 Spaghetti, einem Marshmallow, einem Meter Kordel und einem Meter Klebeband einen möglichst hohen, freistehenden Turm zu bauen. Es gibt Gruppen, die sehr lange über die Bauweise diskutieren und komplexe Pläne aufstellen. Diesen Gruppen fehlt dann häufig aber die Zeit, die Pläne auch umzusetzen. Wenn sie dies zum Ende der vorgegebenen Zeit dann unter Zeitdruck noch versuchen, kippt oft der gesamte Turm um.

Interessant ist, was Casper Siebel auf seiner Website über die Marshmallow-Challenge berichtet: Dort heißt es, dass nach seiner Erfahrung Kinder im Kindergartenalter den höchsten Turm bauen (75 cm), gefolgt von CEOs (60 cm) und MBA-Studierenden (25 cm). Kinder würden nicht auf die Idee kommen, lange zu planen.¹

Ein Fazit aus diesem Experiment: Wer früh experimentiert, baut den höchsten Turm!

Master Class "Corporate Learning Expert"

Eine Weiterbildung zum Corporate Learning Expert ist eine gute Möglichkeit, die Entwicklung von Lernprozessen in Ihrem Unternehmen maßgeblich vorantreiben. Außerdem erfahren Sie, wie Sie moderne Lernmethoden nutzen können, um das Wissen Ihrer Mitarbeiter zu vertiefen und somit die Effizienz und Produktivität Ihres Teams zu steigern.


Mehr erfahren

Tipps für mehr Kreativität im Arbeitsalltag

  • Kreativitäts- und Lernkiller, aber auch die Erfolgsfaktoren von Lernen und Innovieren sollten im Team geklärt werden.
  • Persönlichkeitsentwicklung betrifft alle im Team, denn oft stehen wir unseren Lernerfolgen und unserem kreativen Feuer selbst im Weg.
  • Diversität in Teams fördern: Unterschiedlichkeit und verschiedene Perspektiven sind Gold wert: So können wir von und miteinander lernen.
  • Bewusst Freude und Leichtigkeit leben. Das hilft Stress zu reduzieren, stärkt das Team und ermöglicht es uns, in einen idealen Zustand von Lernen und Kreieren zu kommen.
  • Das kreative Toolset und Mindset der Mitarbeitenden in Kreativitätsseminaren stärken und weiterentwickeln.

Der nächste Schritt

Wenn wir es schaffen, diese kreativen Kompetenzen zu „reaktivieren“, hilft es uns und dem Team, innovativ zu sein und unsere Zukunftsfähigkeit zu sichern.
Um nachhaltige Erfolge sicherstellen zu können, ist es essenziell, kreative Gewohnheiten zu etablieren – bei sich selbst und im Team.

Sie möchten mehr darüber erfahren, wie sich neues Lernen gestalten lässt?

Dann lesen Sie unseren Blogartikel: Warum das Peer-to-Peer-Lernen immer populärer wird.

 

¹= (Quelle: https://www.workshop-spiele.de/marhsmallow-challenge/)

Teilen Sie den Beitrag auf:

Über den:die Autor:in

Sarah Remmel

ist Trainerin für Kreativität und Innovationsmanagement und ​spezialisiert auf digitale Lernerlebnisse.

Zur Themenübersicht Personalmanagement

Comments are closed.