Tipps & Tricks der Moderation: #1 – Ihre Einstellung zählt!

0
Like
Like Love Haha Wow Sad Angry
8


„Ich glaube, ich bin nicht gut vorbereitet für meine Moderation morgen. Ob ich das schaffe?“ „Puh, da sind schon ganz schön schwierige Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Workshop mit dabei. So richtig viel Lust habe ich auf die Personen als Moderatorin nicht.“ „Spannend ist das Thema nicht wirklich, da könnte ich meine Zeit sinnvoller nutzen, als diesen Workshop zu moderieren“.

Kennen Sie diese inneren Dialoge vielleicht? Und wenn Sie zurückblicken, wie erfolgreich sind dann Ihre Moderationen verlaufen? Vermutlich nicht besonders. Denn das was Sie denken – Ihre Einstellung – zu sich selbst, zu Ihren Teilnehmer:innen und zum Thema transportieren Sie unterbewusst mit. Und das spüren Ihre Workshop-Teilnehmer:innen . Seien Sie sich daher bewusst, dass Ihre Einstellung einen maßgeblichen Einfluss auf den Verlauf und den Erfolg eines Workshops hat.

Hier 3 Tipps, wie Ihnen mit einer positiven Einstellung die Business- bzw./Workshop-Moderation gelingt:

Stärken Sie Ihre Einstellung zu sich selbst

Machen Sie sich bewusst, was Ihre Stärken sind und worauf Sie stolz sind z.B. wie viele Moderationen Ihnen schon hervorragend gelungen sind. Erinnern Sie sich daran, welch gutes Feedback Sie bereits erhalten haben. Richten Sie Ihre Aufmerksamkeit auf die positiven Erlebnisse bei der Moderation. So haben Ihr „Innerer Kritiker“ oder das Teufelchen auf Ihrer Schulter keine Chance mehr.

Seien Sie wertschätzend und auf Augenhöhe mit Ihren Teilnehmer:innen

Menschen wollen wertgeschätzt und respektiert werden. Zeigen Sie durch Ihr Auftreten und durch Ihre Rhetorik, dass Sie sich auch als Moderator:in auf Augenhöhe mit Ihren Teilnehmerinnen und Teilnehmern befinden. Ein partnerschaftlicher, wertschätzender Umgang ist die beste Basis, um inhaltliche optimale Ergebnisse zu erzielen.

Seien Sie offen und neugierig!

Offen zu sein, unvoreingenommen und neutral zu sein, das sind ganz wesentliche Eigenschaften, die Sie für die Moderation benötigen. Und das Gleiche gilt auch in Bezug auf Ihr Thema, das Sie moderieren. Seien Sie neugierig! Sie werden sehen, wie viel Sie selbst noch bei einem Workshop dazu lernen können. Neue fachliche Inhalte, spannende Persönlichkeiten und auch wie Sie auch Ihre Fähigkeiten als Moderator:in verbessern können.

Ineffiziente Meetings, die zu keinen richtigen und verwertbaren Ergebnissen führen? Nicht mit Ihnen! In der Haufe Business-Moderatorenausbildung lernen Sie, Moderationen professionell vorzubereiten, durchzuführen und nachzubereiten. Sie begegnen schwierigen Situationen konstruktiv und können Gruppen- und Entscheidungsprozesse in Gang bringen und lenken. So stellen Sie sicher, dass im vorgesehenen Zeitrahmen optimale inhaltliche Ergebnisse erzielt werden.

Ineffiziente Meetings, die zu keinen richtigen und verwertbaren Ergebnissen führen? Nicht mit Ihnen! In der Haufe Business-Moderatorenausbildung lernen Sie, Moderationen professionell vorzubereiten, durchzuführen und nachzubereiten. Sie begegnen schwierigen Situationen konstruktiv und können Gruppen- und Entscheidungsprozesse in Gang bringen und lenken. So stellen Sie sicher, dass im vorgesehenen Zeitrahmen optimale inhaltliche Ergebnisse erzielt werden. Informieren Sie sich jetzt!


Ausbildung mit Zertifikat: Haufe Business-Moderatorenausbildung
Like
Like Love Haha Wow Sad Angry
8
Teilen Sie den Beitrag auf:

Über den:die Autor:in

Ariane Bertz

Betriebswirtin mit Schwerpunkt Vertrieb und Marketing. Frühe Spezialisierung auf das Thema „Auftreten vor Publikum“. Trainerin, Moderatorin und Speakerin.

Zur Themenübersicht Kompetenz für Trainer, Coaches und Berater

Comments are closed.