Neu

Grundlagen Arbeitszeitgesetz im TVöD/TV-L

Unter Berücksichtigung "angelehnter" Tarifverträge oder Arbeitsvertragsrichtlinien

Das Arbeitszeitrecht wurde durch EU-Rechtsprechung und daraus resultierende Anpassungen des Arbeitszeitgesetzes wesentlich verändert. Durch tarifvertragliche Öffnungsklauseln ergeben sich unterschiedliche Anwendungsmöglichkeiten in der betrieblichen Praxis. Das Seminar gibt einen grundlegenden und aktuellen Überblick zu allen Rechtsfragen und Rechtsentwicklungen rund um das Thema Arbeitszeit im öffentlichen Dienst. Sie erlernen anhand von praktischen Beispielen und Urteilen die rechtssichere Handhabung bei der Einführung neuer Arbeitszeitmodelle und der Dienstplangestaltung für Ihre tägliche Praxis.

Inhalte

Historische Entwicklung des Arbeitszeitrechts

Von der Arbeitszeitordnung zum Arbeitszeitgesetz.

Sinn und Zweck des Gesetzes.

Gesetzesverstöße.

Zeit der Reformen ab 2000.

Wesentliche Regelungen des Arbeitszeitgesetzes

Geltungsbereich des ArbZG.

Begriffsbestimmungen.

Höchstarbeitszeit, Ruhepausen und Ruhezeit.

Schicht-, Wechselschicht- und Nachtarbeit.

Sonn- und Feiertagsarbeit.

Überstunden.

Bereitschaft und Rufbereitschaft.

Mögliche Abweichungen vom Arbeitszeitgesetz

Ohne Tarifvertrag.

Mit Tarifvertrag (TV-L, TVöD, TVöD-K etc.).

Besondere Regelungen

Jugendarbeitsschutzgesetz.

SGB IX.

Bundesurlaubsgesetz.

Mutterschutzgesetz.

Pflegezeitgesetz.

Teilzeitbeschäftigung und ArbZG.

Aktuelle Rechtsprechung zum ArbZG

Beteiligung der Interessenvertretung

Mitbestimmung und Mitwirkung von Betriebsrat und Personalrat.

Kontrollrechte.

Einschränkung des Mitbestimmungstatbestands.

Hinweis zu Ihrer persönlichen Lernumgebung

In Ihrer online Lernumgebung finden Sie nach Ihrer Anmeldung nützliche Informationen, Downloads und extra Services zu dieser Qualifizierungsmaßnahme.

Ihr Nutzen

In diesem Seminar erhalten Sie einen umfassenden und praxisorientierten Überblick zu allen Rechtsfragen rund um das Arbeitszeitgesetz im öffentlichen Dienst.
Aktuelle Entscheidungen aus der Rechtsprechung werden leicht verständlich erläutert.

Methoden

Vortrag und Diskussion anhand von Fallbeispielen, Praxisbeispielen und aktuellen Entscheidungen; Erfahrungsaustausch; Handlungsempfehlungen; Gestaltungstipps.

Teilnehmerkreis

Fach- und Führungskräfte mit Personalverantwortung und Dienstplanverantwortliche, die den TVöD, TV-L oder vergleichbare Tarifverträge bzw. Arbeitsvertragsrichtlinien anwenden.

Schliessen
Buchungs-Nr.
38.72
Seminar
1 Tag
Termine & Orte
27.04.18 | Berlin
Mercure Hotel Moa
Buchen
10.07.18 | München/Dornach
NH München Ost Conference Center
Buchen
17.10.18 | Köln
NH Köln Altstadt
Buchen
Beginn 09:00 Uhr, Ende ca. 17:00 Uhr
Vorabreservierung
Kein passender Termin?
€ 490,- zzgl. MwSt.
€ 583,10 inkl. MwSt.
Die angegebene Teilnahmegebühr beinhaltet
  • ein gemeinsames Mittagessen pro vollem Seminartag,
  • Pausenverpflegung und
  • umfangreiche Arbeitsunterlagen.
Die Übernachtungskosten im Hotel werden vom Teilnehmer direkt mit dem Hotel abgerechnet. Für die Hotelbuchung finden Sie in Ihrer Lernumgebung ein Reservierungsformular.
Ausgebucht.
Warten Sie nicht zu lange.
Noch ausreichend Plätze frei.
Haufe Akademie Inhouse
Firmeninterne Durchführung
0761 898-4455
inhouse@haufe-akademie.de
Anfragen
Anreise mit der Deutschen Bahn
Die Haufe Akademie
  • Absoluter Praxisbezug
  • Top Trainer & Referenten
  • 150.000 Teilnehmer pro Jahr
  • Erfolgsmacher seit 1978

Fragen & Antworten

In unserem Bereich Fragen & Antworten (FAQ)
finden Sie alle Antworten und die häufigsten
Fragen zu Ihrem ausgewählten Thema.

Rufen Sie uns an oder mailen Sie uns

0761 898-4422


Stephanie Göpfert,
Leiterin Kundenservice und ihr Team sind
Mo - Fr 8:00 - 17:30 Uhr für Sie da.

Ihre Nachricht an uns

Anrede

Ihr Vorname

Ihr Nachname

Ihre Telefonnummer

Ihre E-Mail-Adresse

Wobei können wir Ihnen helfen?

Kontakt

kontakt@haufe-akademie.de
Telefon 0761 898-4422
Fax 0761 898-4423


Haufe Akademie GmbH & Co. KG
Lörracher Str. 9
79115 Freiburg

Unsere Partner

Folgen Sie uns

AGB Impressum Datenschutz Copyright © 2017 Haufe Akademie