Praxiswissen Export

Exporte effizient managen und professionell abwickeln

Sie müssen täglich Ihre Exporte gesetzeskonform und effizient managen, denn Fehler, wie z. B. Verstöße gegen die Exportkontrolle oder eine fehlende Exportdokumentation, können kostspielige Konsequenzen haben. Wir vermitteln Ihnen, wie Sie Ihren Exportprozess rechtlich korrekt und effektiv gestalten: Sie kennen die grundlegenden Bestimmungen der Exportkontrolle, wissen, wie Sie bei der operativen Exportabwicklung – von der erforderlichen Dokumentation bis zu den Meldepflichten – vorgehen und können sich gegen Exportrisiken absichern.

Inhalte

Rechtliche Rahmenbedingungen

Rechtsgrundlagen für das Außenhandelsgeschäft: Außenwirtschaftsgesetz (AWG), Warenursprungs-/Präferenzrecht, Unionszollkodex etc.

Exportkontrolle

Gegenstand der Exportkontrolle, gesetzliche Grundlagen, Dual-Use-Verordnung, Embargos, Anti-Terrorismusverordnung, Genehmigungspflichten, Sanktionen bei Verstößen.

Organisation der Exportkontrolle im Unternehmen, Arbeits-/Organisationsanweisungen, der Ausfuhrverantwortliche.

Operative Schritte der Exportabwicklung

Voraussetzungen für das Exportgeschäft.

Einreihung von Produkten/Waren (Warenverzeichnis).

Erfüllung gesetzlicher, technischer Vorgaben.

EU-Versand: Dokumente, Begleitpapiere: u. a. Lieferschein, Lieferantenerklärung.

Ausfuhr in Drittländer: erforderliche Ausfuhrpapiere, Normalverfahren, ATLAS-Ausfuhr, Internet-Zollanmeldung IAA Plus, Ausfallkonzept etc.

Versand- und Exportdokumentation

Transport-/Exportdokumente: u. a. Speditionsauftrag, Konnossement (B/L), Proforma-Rechnung, Warenverkehrsbescheinigung EUR1/ATR.

Internationale Handelsklauseln

Kosten-/Gefahrenübergang, Versicherungspflicht etc.

Verpackung, Markierung

Faktoren zur Verpackung, Verpackungsarten etc.; Bestimmungen zur Markierung.

Meldepflichten im Exportgeschäft

Steuerliche/statistische Meldepflichten (u. a. INTRASTAT-Meldung); Nachweispflichten (u. a. Gelangensbestätigung).

Zahlungsbedingungen, Exportfinanzierung

Zahlungsbedingungen: u. a. Vorauskasse, Akkreditive, Clean Payment.

Exportfinanzierung: u. a. Dokumentenakkreditiv, Lieferantenkredit, Exportfactoring.

Instrumente zur Absicherung von Exportrisiken, Forderungsmanagement

Ausfuhrkredit-, Transportversicherung, Garantien/Bürgschaften, Wechselkurssicherung etc.

Personen, Begrifflichkeiten im Export

Ursprungsbeauftragter, Zugelassener Versender/Ausführer, der Zugelassene Wirtschaftsbeteiligte (AEO), Bekannter Versender etc.

Ihr Nutzen

  • Sie können Ihren Exportprozess gesetzeskonform und effizient gestalten.
  • Sie kennen die operativen Schritte der Exportabwicklung, wissen, welche Exportdokumente wann erforderlich sind und was bei Verpackung und Markierung sowie beim Versand von Waren im Export zu beachten ist.
  • Sie kennen grundlegende Bestimmungen der Exportkontrolle und wissen, wie sich diese auf Ihr Geschäft auswirken.
  • Sie wissen, welche statistischen und steuerlichen Meldepflichten sich aus Ihrem Exportgeschäft ergeben.
  • Sie können ein effektives Forderungsmanagement aufbauen und sich wirkungsvoll gegen Exportrisiken absichern.

Referent

Methoden

Trainer-Input, Fall-/Best-Practice-Beispiele, Einzel-/Gruppenübungen, Diskussionen, Checklisten.

Teilnehmerkreis

Mitarbeiter/Fachkräfte aus Exportabteilungen, Versandlogistik und Vertrieb/CRM, aus Speditionsunternehmen und Banken, die Exporte managen und die Verantwortung für die Abwicklung von Exportgeschäften tragen.

Teilnehmerstimmen

Ø Seminarbewertung

ø 4,6 von 5

bei 88 Bewertungen

Seminarinhalte: 4,6
Verständlichkeit der Inhalte: 4,6
Praxisbezug: 4,5
Aktualität: 4,7
Teilnehmerunterlagen: 4,5
Fachkompetenz: 4,9
Teilnehmerorientierung: 4,6
Methodenvielfalt: 4,5
InfoInformationen zu Bewertungen
Schliessen
Buchungs-Nr.
56.53
Seminar
2 Tage
Termine & Orte
14.-15.08.17 | Frankfurt a. M.
Best Western Premier IB Hotel Friedberger Warte
Buchen
1. Tag: 09:00 Uhr - ca. 17:00 Uhr
2. Tag: 08:30 Uhr - ca. 16:30 Uhr
Vorabreservierung
Kein passender Termin?
€ 1.140,- zzgl. MwSt.
€ 1.356,60 inkl. MwSt.
Die angegebene Teilnahmegebühr beinhaltet
  • ein gemeinsames Mittagessen pro vollem Seminartag,
  • Pausenverpflegung und
  • umfangreiche Arbeitsunterlagen.
Die Übernachtungskosten im Hotel werden vom Teilnehmer direkt mit dem Hotel abgerechnet. Für die Hotelbuchung finden Sie in Ihrer Lernumgebung ein Reservierungsformular.
Ausgebucht.
Warten Sie nicht zu lange.
Noch ausreichend Plätze frei.
Haufe Akademie Inhouse
Firmeninterne Durchführung
0761 898-4455
inhouse@haufe-akademie.de
Anfragen
Anreise mit der Deutschen Bahn
Die Haufe Akademie
  • Absoluter Praxisbezug
  • Top Trainer & Referenten
  • 95.000 Teilnehmer pro Jahr
  • Erfolgsmacher seit 1978

Fragen & Antworten

In unserem Bereich Fragen & Antworten (FAQ)
finden Sie alle Antworten und die häufigsten
Fragen zu Ihrem ausgewählten Thema.

Rufen Sie uns an oder mailen Sie uns

0761 898-4422


Stephanie Göpfert,
Leiterin Kundenservice und ihr Team sind
Mo - Fr 8:00 - 17:30 Uhr für Sie da.

Ihre Nachricht an uns

Anrede

Ihr Vorname

Ihr Nachname

Ihre Telefonnummer

Ihre E-Mail-Adresse

Wobei können wir Ihnen helfen?

Kontakt

kontakt@haufe-akademie.de
Telefon 0761 898-4422
Fax 0761 898-4423


Haufe Akademie GmbH & Co. KG
Lörracher Str. 9
79115 Freiburg

Unsere Partner

Folgen Sie uns

AGB Impressum Datenschutz Copyright © 2017 Haufe Akademie