Zeitwertkonten - Wertguthaben korrekt abrechnen

Zeitwertkonten – Wertguthaben als unerlässliches Arbeitszeitmodell für Unternehmen, um jede „Mitarbeitergeneration“ in individuellen Lebensphasen wie Elternzeit, Pflegezeit, Weiterbildung, private Auszeit oder Vorruhestand begleiten zu können. Das Seminar umfasst sämtliche Besonderheiten des Lohnsteuer-, Sozialversicherungs- und Arbeitsrechts und widmet sich umfassend den strategischen Themen der vielfältigen Verwendung – auch im Hinblick auf Portabilität und bAV.

Inhalte

Übersicht über das Flexi-II-Gesetz

Abgrenzung von Kurzzeitkonten und Langzeitkonten.

Welche Inhalte müssen in einer Wertguthabenvereinbarung geregelt werden?

Für welche Formen der Freistellung können Wertguthaben verwendet werden?

Steuerliche Regelungen – aktuelles BMF-Rundschreiben

Wann muss Wertguthaben versteuert werden?

Was bedeutet Werterhaltungsgarantie und wann muss diese erreicht werden?

Übergangsregelungen für Wertguthaben vor 2009.

SV-rechtliche Regelungen – Rundschreiben der Sozialversicherungsträger

Abgrenzung Kurzzeitkonto vom Langzeitkonto aus Sicht der Sozialversicherung.

Welche Umwandlungsvereinbarungen müssen zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer getroffen werden?

Insolvenzsicherung der Wertguthaben.

Wie und zu welchem Zeitpunkt müssen Wertguthaben verbeitragt werden?

Für welche Wertguthaben muss SV-Luft gebildet werden?

Verwendungszwecke

Welche Lebensereignisse können im Unternehmen mit Zeitwertkonten aufgefangen werden?

Welche gesetzlichen Ansprüche können über ein Zeitwertkonto unterstützt werden (Pflegezeit, Teilzeit etc.)?

Insolvenzsicherung

Überblick über mögliche Modelle der Insolvenzsicherung.

Portabilität

Übertragung von Wertguthaben von einem Arbeitgeber zum nächsten Arbeitgeber.

Übertragung von Wertguthaben an die Deutsche Rentenversicherung.

Störfälle

Störfälle sicher erkennen und korrekt abrechnen.

Abgrenzung Störfall-Rückabwicklung.

Darstellung von Sonderfällen

Pfändungen in der Anspar- und Freistellungsphase.

Grundlage für die Berechnung von Entgeltersatzleistungen wie Krankengeld, Arbeitslosengeld etc.

Mögliche Änderungen bei privat Krankenversicherten in der Anspar- und/oder Freiphase.

Kombination von Wertguthaben mit bAV und ATZ

Unter welchen Voraussetzungen können Wertguthaben noch in eine bAV übertragen werden?

Wie kann durch ein Wertguthaben die AP der ATZ verkürzt werden?

Behandlung von Praxisbeispielen

Hinweis zu Ihrer persönlichen Lernumgebung

Online-Forum: Nach dem Seminar können Sie für den Zeitraum eines Monats weitere Fragen an die Referentin stellen und sich mit Ihren Seminarkollegen austauschen.

Ihr Nutzen

Eine sehr erfahrene Expertin vermittelt Ihnen die Auswirkung von Zeitwertkonten auf die Praxis der Entgeltabrechnung. Sie zeigt Ihnen,

  • wie Sie das Flexi-II-Gesetz korrekt umsetzen,
  • wie Sie Zeitwertkonten unter Berücksichtigung der lohnsteuerrechtlichen und sozialversicherungsrechtlichen Bestimmungen umsetzen müssen,
  • wie Sie Wertguthaben führen und von Vorarbeitgebern übernehmen müssen,
  • wann es zur Auszahlung von Wertguthaben und wann es zu einem sogenannten „Störfall” kommt,
  • wie Sie Wertguthaben in Altersteilzeitvereinbarungen integrieren können und
  • was Sie als Verantwortlicher der Entgeltabrechnung bei Zeitwertkonten berücksichtigen müssen.

Methoden

Vortrag und Präsentation, praktische Fallbeispiele und Modellrechnungen für die Umsetzung in der Praxis, Diskussion.

Teilnehmerkreis

Mitarbeiter aus dem Personalbereich und der Entgeltabrechnung, die sich einen fundierten Überblick über die Behandlung von Zeitwertkonten verschaffen wollen.

Teilnehmerstimmen

Ø Seminarbewertung

ø 4,7 von 5

bei 134 Bewertungen

Seminarinhalte: 4,7
Verständlichkeit der Inhalte: 4,7
Praxisbezug: 4,6
Aktualität: 4,7
Teilnehmerunterlagen: 4,6
Fachkompetenz: 4,9
Teilnehmerorientierung: 4,8
Methodenvielfalt: 4,7
InfoInformationen zu Bewertungen
Schliessen
Buchungs-Nr.
93.43
Seminar
1 Tag
Termine & Orte
08.02.18 | Stuttgart
Pullman Fontana
Buchen
30.05.18 | Berlin
Adina Hotel Berlin Checkpoint Charlie
Buchen
20.09.18 | Frankfurt a. M./Offenbach
Achat Plaza
Buchen
Beginn 09:00 Uhr, Ende ca. 17:00 Uhr
Vorabreservierung
Kein passender Termin?
€ 660,- zzgl. MwSt.
€ 785,40 inkl. MwSt.
Die angegebene Teilnahmegebühr beinhaltet
  • ein gemeinsames Mittagessen pro vollem Seminartag,
  • Pausenverpflegung und
  • umfangreiche Arbeitsunterlagen.
Die Übernachtungskosten im Hotel werden vom Teilnehmer direkt mit dem Hotel abgerechnet. Für die Hotelbuchung finden Sie in Ihrer Lernumgebung ein Reservierungsformular.
Ausgebucht.
Warten Sie nicht zu lange.
Noch ausreichend Plätze frei.
Haufe Akademie Inhouse
Firmeninterne Durchführung
0761 898-4455
inhouse@haufe-akademie.de
Anfragen
Anreise mit der Deutschen Bahn
Die Haufe Akademie
  • Absoluter Praxisbezug
  • Top Trainer & Referenten
  • 150.000 Teilnehmer pro Jahr
  • Erfolgsmacher seit 1978

Fragen & Antworten

In unserem Bereich Fragen & Antworten (FAQ)
finden Sie alle Antworten und die häufigsten
Fragen zu Ihrem ausgewählten Thema.

Rufen Sie uns an oder mailen Sie uns

0761 898-4422


Stephanie Göpfert,
Leiterin Kundenservice und ihr Team sind
Mo - Fr 8:00 - 17:30 Uhr für Sie da.

Ihre Nachricht an uns

Anrede

Ihr Vorname

Ihr Nachname

Ihre Telefonnummer

Ihre E-Mail-Adresse

Wobei können wir Ihnen helfen?

Kontakt

kontakt@haufe-akademie.de
Telefon 0761 898-4422
Fax 0761 898-4423


Haufe Akademie GmbH & Co. KG
Lörracher Str. 9
79115 Freiburg

Unsere Partner

Folgen Sie uns

AGB Impressum Datenschutz Copyright © 2017 Haufe Akademie