Recht für Einkäufer

Von A wie "Auftrag" bis Z wie "Zahlungsbedingungen"

Als Einkäufer schließen Sie täglich Verträge – kleine und große, schriftliche und mündliche. Hierfür benötigen Sie konkretes rechtliches Know-how, denn durch das Sonderrecht der Kaufleute gelten Einkäufer vor dem Gesetz meist automatisch als Vertragsprofis – und werden so behandelt. Legen Sie sich in diesem Grundlagentraining ein sicheres juristisches Fundament für Ihre tägliche Einkaufspraxis zu und erarbeiten Sie sich, mit vielen Übungen und Fallbeispielen, das Praxis-Know-how des Einkaufsrechts.

Inhalte

Erfolgstraining! Bereits über 600 zufriedene Teilnehmer.

Welche Verträge für welche Geschäfte?

Unterschiede Kauf-/Werkverträge, Liefer-/Dienstleistungsverträge, Nutzungsverträge.

Exkurs: Der Rahmenvertrag im Einkauf.

BGB, HGB, die Regeln des Produkthaftungsgesetzes.

Was bringt ein Letter of Intent? Typische Inhalte im Einkauf, Bindungswirkung.

Checklisten, Musterverträge, Formulierungshilfen.

Fakten, Regeln und Empfehlungen für die Gestaltung von Einkaufsverträgen

Der rechtssichere Vertragsschluss

Fehlerquellen in Bestellungen und Auftragsbestätigungen, Gegenstrategien.

Was sind freibleibende Angebote, Richtpreis-, Budgetangebote?

Vertragsschluss per Fax, per Mail/im Internet, mündlich, alles wirksam?

Wer muss bestellen, wer muss bestätigen? Worauf darf ich mich verlassen? Vertrauensschutzregelungen im HGB.

Wie haftet mein Lieferant?

OHG, KG, GmbH, GmbH & Co. KG, AG, UK Ltd. – Unterschiede, Haftungsmassen.

Vorsichtsmaßnahmen gegen Lieferanteninsolvenzen, Auskunfteien, Produkthaftpflichtversicherungen u. a.

Haftungsklauseln der Lieferanten – in der Praxis oft unwirksam.

Das 1x1 des Lieferverzugs, Fristsetzung, Schadensersatz, Selbstbelieferungsvorbehalte.

Was Sie über Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) wissen müssen

AGB-Kollision: Sicherstellen, dass meine Einkaufsbedingungen gelten.

Rechtsfolgen, wenn Einkaufs- und Lieferbedingungen einbezogen werden.

Beispiele für wirksame und unwirksame AGB-Klauseln.

Raus aus den AGB: das "Ausverhandeln" von Klauseln, Verhandlungsprotokolle.

Wie verhalte ich mich bei Leistungsstörungen?

Fehler bei der Wareneingangskontrolle, Qualitäts-/Quantitätsmängel, Nacherfüllung, Rücktritt, Minderung, Schadensersatz, „angemessene Fristen”.

Fristsetzung zur Nacherfüllung, Formulierungsvorschläge.

Qualitätssicherungsvereinbarungen

Rechtsfragen bei Übertragung der Wareneingangsprüfung auf den Lieferanten.

Muster für eine Qualitätssicherungsvereinbarung.

Das Wichtigste zu Auslandsverträgen

Rechtswahl: UN-Kaufrecht oder z. B. Schweizer Recht?

Einsatz von Schiedsgerichten – Vorteil oder Falle?

Weitere Praxisthemen:

Vereinbarung von Beschaffenheits- und Haltbarkeitsgarantien, Wirkung.

Abnahme von Werkleistungen – worauf muss der Einkauf unbedingt achten?

Absicherung durch Vertragsstrafen, Maximalhöhen, Klauselvorschläge.

Stillschweigende Vertragsänderungen – Fälle, Gegenstrategien.

Übersicht über die Produkthaftung – wann haftet der Hersteller, nicht der Händler?

Zahlungsbedingungen: keine Zahlungsziele über 60 Tage?

Einkauf von Beratungsleistungen, Einkauf von "Personal": freie Mitarbeiter, Scheinselbstständigkeit.

Ihr Nutzen

In diesem Training gewinnen Sie Sicherheit über

  • die Gestaltung Ihrer Beschaffungsverträge sowie Unterschiede von Kaufvertrags-, Werkvertrags- und Dienstleistungsrecht,
  • Absicherungen durch Vertragsstrafen, Schadenspauschalen, Eigentumsvorbehalte,
  • Fehlervermeidung in Leistungsbeschreibungen,
  • den sicheren und schnellen Vertragsabschluss,
  • Strategien/Maßnahmen bei Kollision von Einkaufs- und Lieferbedingungen,
  • Maßnahmen bei Vertragskrisen und Lieferanteninsolvenzen und
  • das richtige Reagieren bei geplatzten Lieferterminen.

Methoden

Trainer-Input, zahlreiche Praxisfälle, interaktive Übungen, „Rechtsquiz”. Checklisten, Formulierungshilfen und konkrete Praxistipps runden Ihr Wissen optimal ab.

Teilnehmerkreis

Fachkräfte aus dem Einkauf und (Nachwuchs-)Einkäufer, die sich die Grundlagen des Einkaufsrechts aneignen oder ihre Kenntnisse auffrischen wollen. Diese Veranstaltung ist ebenso geeignet für interessierte Mitarbeiter aus anderen Bereichen, wie z. B. dem Qualitätsmanagement. Angesprochen werden weiterhin Mitarbeiter und Assistenten der Geschäftsleitung mit starkem Bezug zu Einkauf und Beschaffung.

Diese Veranstaltung ist auch als Bestandteil buchbar von:

Basislehrgang Einkauf - Kompetent von Anfang an

Weitere Empfehlungen zu „Recht für Einkäufer“

Teilnehmerstimmen

Ø Seminarbewertung

ø 4,7 von 5

bei 204 Bewertungen

Seminarinhalte: 4,7
Verständlichkeit der Inhalte: 4,7
Praxisbezug: 4,6
Aktualität: 4,7
Teilnehmerunterlagen: 4,7
Fachkompetenz: 4,9
Teilnehmerorientierung: 4,7
Methodenvielfalt: 4,7
Schliessen
Buchungs-Nr.
78.68
Seminar
2 Tage
Termine & Orte
29.-30.08.17 | Frankfurt a. M.
Relexa Hotel
Buchen
26.-27.09.17 | Köln
Best Western Premier Hotel Park Consul
Buchen
05.-06.12.17 | Hamburg
Leonardo Hotel Hamburg City Nord
Buchen
07.-08.02.18 | Stuttgart
Holiday Inn
Buchen
10.-11.04.18 | Düsseldorf
Novotel City West
Buchen
19.-20.06.18 | Berlin
Crowne Plaza Berlin Potsdamer Platz
Buchen
14.-15.08.18 | Frankfurt a. M.
Steigenberger Airport Hotel
Buchen
24.-25.10.18 | Stuttgart
Dormero Hotel
Buchen
1.-2. Tag: 09:00 Uhr - ca. 17:00 Uhr
Vorabreservierung
Kein passender Termin?
€ 1.340,- zzgl. MwSt.
€ 1.594,60 inkl. MwSt.
Die angegebene Teilnahmegebühr beinhaltet
  • ein gemeinsames Mittagessen pro vollem Seminartag,
  • Pausenverpflegung und
  • umfangreiche Arbeitsunterlagen.
Die Übernachtungskosten im Hotel werden vom Teilnehmer direkt mit dem Hotel abgerechnet. Für die Hotelbuchung finden Sie in Ihrer Lernumgebung ein Reservierungsformular.
Ausgebucht.
Warten Sie nicht zu lange.
Noch ausreichend Plätze frei.
Haufe Akademie Inhouse
Firmeninterne Durchführung
0761 898-4455
inhouse@haufe-akademie.de
Anfragen
Anreise mit der Deutschen Bahn


Der Referent Joachim Weinacht zum Thema:

"Es ist sicher nicht das Lieblingsthema des Einkäufers, dennoch zwingt der Job beinahe täglich zum Abschluss von Verträgen. Hierbei müssen komplizierte Rechtsfragen schnell entschieden werden. Aber wie? In der Praxis vertraut man oft auf Gefühl, Erfahrung und die eigenen Einkaufsbedingungen.
Die andere Seite ist meist besser geschult: Vertriebsmitarbeiter kennen die Unterschiede zwischen Mängelhaftung und Garantien, die befreiende Wirkung von „Selbstbelieferungsklauseln" bei geplatzten Lieferterminen und die kundenfeindlichen Aspekte der AGB-Kollision genau. Sie auch?
Werden Sie noch professioneller in Sachen „Einkaufsrecht" – 2 Tage Auffrischung, Aktualisierung, alles, was wichtig ist, dargestellt an zahlreichen Fällen aus Praxis!"

Die Haufe Akademie
  • Absoluter Praxisbezug
  • Top Trainer & Referenten
  • 99.000 Teilnehmer pro Jahr
  • Erfolgsmacher seit 1978

Fragen & Antworten

In unserem Bereich Fragen & Antworten (FAQ)
finden Sie alle Antworten und die häufigsten
Fragen zu Ihrem ausgewählten Thema.

Rufen Sie uns an oder mailen Sie uns

0761 898-4422


Stephanie Göpfert,
Leiterin Kundenservice und ihr Team sind
Mo - Fr 8:00 - 17:30 Uhr für Sie da.

Ihre Nachricht an uns

Anrede

Ihr Vorname

Ihr Nachname

Ihre Telefonnummer

Ihre E-Mail-Adresse

Wobei können wir Ihnen helfen?

Kontakt

kontakt@haufe-akademie.de
Telefon 0761 898-4422
Fax 0761 898-4423


Haufe Akademie GmbH & Co. KG
Lörracher Str. 9
79115 Freiburg

Unsere Partner

Folgen Sie uns

AGB Impressum Datenschutz Copyright © 2017 Haufe Akademie