Projektmanager: Aufgaben, Weiterbildungen & Gehalt

0
Like
Like Love Haha Wow Sad Angry
4


Ein Projektmanager ist für die Koordination, Planung und Umsetzung eines bestimmten Projektes zuständig. Er trägt dabei die Verantwortung für die Durchführung des Projektes und ist mit den dafür nötigen Aufgaben betraut. Projektmanager gibt es in jeder Branche.

Projektmanager: Key Facts

Aufgaben eines Projektmanagers
Quelle Gehalt: https://www.kununu.com/de/gehalt/projektmanager-in-25050

Was macht ein Projektleiter? Definition

Der Projektleiter ist verantwortlich für die Durchführung und Koordination eines Projektes innerhalb eines Unternehmens oder einer Organisation. Da sowohl Art als auch Umfang des Projektes je nach Branche durchaus variieren können, sind die Aufgaben eines Projektmanagers kaum eingrenzbar. Allgemeingültig kann man sagen, dass er ein zeitlich begrenztes Projekt leitet und während der gesamten Laufzeit sämtliche relevante Prozesse und Aufgaben koordiniert.

Er ist für die allgemeine Projektorganisation ebenso zuständig wie für die Durchführung, Überwachung und Qualitätssicherung. Zudem hat er stets ein Auge auf das verfügbare Budget, den zeitlichen Rahmen und die Mitarbeiter, die am Projekt beteiligt sind. Er fungiert als Bindeglied zwischen dem Projektteam, diversen Stakeholdern und der Führungsetage. Der Projektmanager begleitet das ihm anvertraute Projekt über die gesamte Laufzeit. Währenddessen erstattet er seinen Vorgesetzten laufend Bericht über die Fortschritte.

Projektmanager vs. Projektleiter: Was ist der Unterschied?

Der Projektleiter ist derjenige, der die Gesamtverantwortung für ein bestimmtes Projekt trägt. An der Umsetzung ist er jedoch nur am Rande beteiligt. Der Projektmanager hingegen setzt das Projekt in die Tat um und trägt die Verantwortung für die Projektumsetzung

In welchen Branchen arbeitet ein Projektmanager?

Projektmanager braucht es in jeder Branche und in diversen Unternehmen – immer dort, wo es ein zeitlich begrenztes Projekt zu betreuen gibt. In manchen Branchen ist das natürlich öfter der Fall. Deshalb findet man viele Projektmanager und Projektmanagerinnen in den folgenden Arbeitsfeldern:

  • IT-Branche
  • Chemie- und Pharmabranche
  • Gesundheitswesen
  • Industrie
  • Bauwesen
  • Maschinenbau
  • Elektrotechnik
  • Forschung
  • v. m.

Viele Firmen setzen immer häufiger auf die Arbeitsabwicklung in Projekten, sodass der Bedarf an Projektmanagern stetig steigt. Die Zukunftsaussichten sind für diesen Beruf folglich vielversprechend.

Projektmanager: Aufgaben und Zuständigkeiten

Wie bereits erwähnt, ist die Durchführung eines bestimmten Projektes die Aufgabe eines Projektmanagers. Dabei übernimmt er ganz unterschiedliche Aufgaben in der Projektvorbereitungs- und der Projektdurchführungsphase. Die exakten Aufgaben richten sich vor allem nach dem individuellen Projekt, aber natürlich auch nach der Branche in der die Person arbeitet. Allgemein zählen die folgenden Projektmanager-Aufgaben zu den wichtigsten:

  • Planung, Koordinierung und Steuerung sämtlicher Abläufe
  • Strategische Ausrichtung des Projektes
  • Budgetplanung, Kostenkalkulation und Budgetüberwachung
  • Leitung und Koordination des Projektteams
  • Verbesserung der Kommunikation innerhalb des Teams und mit anderen relevanten Abteilungen, sowie Konfliktmanagement
  • Termin- und Zeitmanagement
  • Qualitätsprüfung und Fehlerbehebung
  • Risikomanagement
  • Anpassung und Optimierung der Projektplanung
  • Dokumentation des Projektfortschritts und Berichterstattung an die Vorgesetzten
  • Nachbereitung des Projektes

Welche Kompetenzen braucht ein Projektmanager?

Um ein Projekt erfolgreich managen zu können, braucht ein Projektmanager diverse Kompetenzen. Er muss stets den Überblick über das Projekt behalten und sämtliche Prozesse steuern. Dafür benötigt er nicht nur fachliches Wissen, sondern auch umfangreiche Soft Skills.

Hard Skills

Ein Projektmanager übernimmt mit der Leitung eines Projektes eine wichtige Aufgabe im Unternehmen. Damit er seinen Job bestmöglich durchführen kann, benötigt er die folgenden Hard Skills:

  • Fachwissen und Knowhow der jeweiligen Branche
  • Fach- und Methodenwissen rund um das Projektmanagement
  • Wirtschaftliches Wissen (z. B. BWL oder VWL)
  • Erfahrung in der Planung, Konzeption und Organisation von Projekten
  • Erfahrung im Controlling
  • Kompetenzen im Bereich der Kostenkalkulation
  • Gute Englischkenntnisse – insbesondere für internationale Projekte

Soft Skills

Gerade weil so viele verschiedene Aufgaben zum Verantwortungsbereich des Projektmanagers zählen, braucht er einige Soft Skills. Die folgenden sind die wichtigsten für dieses Berufsbild:

Agiler Projektmanager

Projektmanager: Ausbildung & Weiterbildung

Einen klassischen Ausbildungsweg für Projektmanager gibt es nicht. Man hat hier eine Vielzahl an Möglichkeiten, um in diesem Beruf Fuß zu fassen. Ein Studium mit wirtschaftlichem oder einem anderen fachspezifischen Fokus ist jedoch eine gute Voraussetzung, ebenso wie diverse Fort- und Weiterbildungen im Bereich des Projektmanagements.

Ausbildung

Im vielen Fällen haben Projektmanager einen universitären Background. Sie haben meist zumindest einen Bachelor- und oft auch einen Masterabschluss in einem Studium mit wirtschaftlichem Fokus. Je nach Branche können aber auch andere Fachstudienrichtungen zu dieser Position befähigen. Außerdem gibt es mittlerweile eine Reihe an Studien, die dezidiert das Projektmanagement in den Fokus rücken. Diese eignen sich natürlich besonders gut, um nach der Ausbildung als Projektmanager zu arbeiten.

Der Ausbildungsweg kann aber auch anders verlaufen. Eine branchenspezifische Fachausbildung – ergänzt mit der entsprechenden Berufserfahrung – kann ebenso den Beruf des Projektmanagers ermöglichen.

Wichtiger als die tatsächliche Ausbildung erachten viele Unternehmen heutzutage die Berufserfahrung. Konnte man als Teil eines Projektteams bereits Praxiserfahrung sammeln und sich als kompetente Arbeitskraft bewähren, so hat man gute Chancen, in Zukunft selbst ein Projekt managen zu können. Junior- oder Trainee-Stellen sind hierfür bestens geeignet.

Weiterbildung

Neben Ausbildung und Berufserfahrung sind es aber vor allem Weiterbildungen, die für den Beruf des Projektmanagers wichtig sind. Hier gibt es viele umfangreiche Ausbildungskurse für das Projektmanagement und Zertifizierungskurse für Projektmanager.

In einigen Branchen sind Zertifizierungen sogar als Voraussetzung in der Stellenausschreibung gelistet. Insbesondere die PMI-Zertifizierung (Project Management Institute) und die IPMA-Zertifizierung (International Project Management Association) sind bei Unternehmen gern gesehen. Mit einem Lehrgang zum geprüften Projektmanager der Haufe Akademie erhalten Sie zum Beispiel eine PMI-Zertifizierung, das Basiszertifikat Projektmanagement (GMP) schließt mit einer IPMA-Zertifizierung ab.

Andererseits können aber auch andere Kurse, Weiterbildungen und Lehrgänge die persönlichen oder fachlichen Kompetenzen erweitern. Fortbildungen, die die Führungskompetenz stärken oder das Kommunikationsgeschick fördern, sind eine gute Wahl für (angehende) Projektmanager. Aber auch Weiterbildungen zum Thema Zeitmanagement, Prozessmanagement und Prozessoptimierung sind sinnvoll.

Unsere Seminarempfehlung

Projektmanagement Basiswissen

Wer im Projektmanagement arbeiten will, der benötigt umfangreiches Wissen über die wichtigsten Methoden. In diesem Seminar lernen Sie, wie Sie Projekte erfolgreich starten, planen, überwachen, steuern und abschließen. Bei erfolgreicher Absolvierung des Kurses erhalten Sie eine PMI®-Zertifizierung.


Seminar: Projektmanagement Basiswissen

Wie hoch ist das Projektmanager-Gehalt?

Um das Projektmanager-Gehalt festsetzen zu können, muss man mehrere Faktoren bedenken, die Einfluss auf die Höhe des Gehalts nehmen. Hier sind einerseits die Unternehmensgröße, der Unternehmensstandort und natürlich die Branche zu nennen. In größeren Unternehmen verdient man tendenziell mehr als in einem kleinen Betrieb und in der Pharma- oder Elektronikbranche meist mehr als beispielsweise im Bauwesen.

Auf der anderen Seite ist vor allem die Berufserfahrung einer der wichtigsten Einflussfaktoren. Hier gilt grundsätzlich: je mehr Berufserfahrung, desto höher fällt das Gehalt aus. Das Gehalt eines Junior Produktmanagers ist folglich geringer als das Gehalt eines Senior Produktmanagers. Weiterhin nehmen auch Weiterbildungen, Kurse und insbesondere Zertifizierungen einen wesentlichen Einfluss auf die Lohnhöhe.

Allgemein kann man jedoch sagen, dass das Gehalt eines Projektmanagers in Deutschland bei rund 36.000 bis 95.000 Euro brutto jährlich¹ liegt – ca. 59.000 Euro sind es durchschnittlich. Das Junior-Produktmanager-Gehalt liegt dabei eher am unteren Ende der Spanne, während sich das Gehalt des Senior Produktmanagers eher im oberen Bereich befindet. Wie bereits erwähnt, wirken sich jedoch auch andere Faktoren auf die schlussendliche Summe aus. Deshalb sind durchaus auch höhere Gehälter möglich.

Wie wird man Projektmanager?

Einerseits kann man durch ein Studium oder eine Ausbildung mit Projektmanagement-Fokus zum Projektmanager werden. Eine Fort- oder Weiterbildung zum Projektmanager ist eine weitere Option. Dadurch erlernt man den theoretischen Hintergrund dieses Berufes und alle relevanten Projektmanagementkenntnisse.

In der Regel ist aber vor allem die praktische Erfahrung ausschlaggebend, was auch einen Quereinstieg ermöglicht. Meist wird man innerhalb eines Unternehmens zum Projektmanager. Man arbeitet zuerst als Teil eines Projektteams und beweist so seine fachliche und persönliche Kompetenz. Nach der erfolgreichen Mitarbeit an einem oder mehreren Projekten und der Übernahme von kleineren Teilverantwortungen kann man dann selbst zum Projektmanager aufsteigen.

Gut zu wissen²

Auch wenn Frauen im Projektmanagement nach wie vor weniger häufig vertreten sind als Männer, so ist doch ein Trend zu sehen. In vielen Unternehmen sind es vor allem junge Frauen, die die Stelle einer Projektmanagerin annehmen. So wird sich das Bild in den kommenden Jahren wahrscheinlich wandeln.

Projektmanager als Arbeitsplätze der Zukunft – Haufe Akademie

Das Management von Projekten an spezialisierte Projektmanager zu übergeben wird in immer mehr Firmen üblich. Deshalb ist der Beruf des Projektmanagers branchenübergreifend stark auf dem Vormarsch. In der sich ständig wandelnden Arbeitswelt braucht es deshalb immer gut ausgebildete Projektmanager, die mit der Zeit gehen und sich auf die zukünftigen Anforderungen dieses Berufsbildes und den digitalen Wandel vorbereiten.

Sind Sie selbst Projektmanager oder wollen Projektmanager werden und möchten sich mit agilem Projektmanagement auf die Herausforderungen der Zukunft vorbereiten? Dann finden Sie bei der Haufe Akademie passende Weiterbildungen und Zertifizierungskurse, mit denen Sie beruflich durchstarten können.

Wollen Sie Ihre firmeninternen Projektmanager weiterbilden oder neue Projektmanager ausbilden, damit Ihre Projekte in Zukunft noch reibungsloser ablaufen? Auch dann finden Sie bei uns passende Kurse und Weiterbildungen, um Ihre Mitarbeiter auf die nächste Stufe zu bringen.

¹ Quelle: https://www.kununu.com/de/gehalt/projektmanager-in-25050
²Quelle: https://high-level-projects.de/frauen-im-projektmanagement/


Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird im Beitrag auf die gleichzeitige Verwendung weiblicher und männlicher Sprachformen verzichtet und das generische Maskulinum verwendet. Sämtliche Personenbezeichnungen gelten selbstverständlich gleichermaßen für beide Geschlechter.

FAQs: Projektmanager

Was ist der Unterschied zwischen Projektleiter und Projektmanager?

Ein Projektleiter trägt die gesamte Verantwortung für ein bestimmtes Projekt. Er ist jedoch kaum bei der konkreten Umsetzung involviert. Der Projektmanager hingegen setzt das Projekt um und trägt die Verantwortung für alle Schritte zum Erfolg.

Was macht man als Projektmanager?

Als Projektmanager ist man für die Planung, Koordinierung und Steuerung sämtlicher Abläufe eines Projektes verantwortlich. Man richtet dieses strategisch aus und koordiniert das Projektteam. Außerdem hat man einen guten Überblick über Budget, Termine und Deadlines. Die Dokumentation des Projektfortschritts zählt auch zu seinen Aufgaben.

Was braucht man, um Projektmanager zu werden?

Man benötigt ein Studium in einem wirtschaftlichen Fachbereich oder mit Projektmanagement-Fokus, aber auch eine entsprechende Fachausbildung oder Weiterbildung kann zur Tätigkeit befähigen. Wichtiger als die Ausbildung ist jedoch die Praxiserfahrung, mit der man innerhalb eines Unternehmens zum Projektmanager aufsteigen kann.

Verwandte Berufsbilder

  1. Scrum Master
  2. Prozessmanager
Like
Like Love Haha Wow Sad Angry
4
Teilen Sie den Beitrag auf:

Über den:die Autor:in

Haufe Akademie Online-Redaktion

Zur Themenübersicht Berufe

Comments are closed.