Blended Learning Definition

0

Wir freuen uns, mit unserer Definition Blended Learning an der Blogparade Das E-Learning ABC von Arise Coaching, Anja Röck, teilzunehmen. Die anderen Beiträge von A bis später einmal Z finden Sie unter dieser Adresse.

Nachhaltiges Lernen. Mehr als nur E-Learning plus Präsenzveranstaltungen

Blended Learning, definiert eine Art des Lernens, die digitale Elemente und Methoden nutzt und diese mit klassischen Face-to-Face Elementen kombiniert. Beide Dimensionen werden in einem Lernszenario verwendet mit dem Ziel einer positiven und nachhaltig wirkenden Learning Experience. Digitale Elemente ersetzen hier nicht die klassischen Bausteine, sondern ergänzen diese sinnvoll. Lerner werden so ideal beim Erreichen ihrer Ziele und Bewältigen neuer Herausforderungen unterstützt.

Herausforderung: Digitalisierung und Wachstum für Konzerne und Mittelstand

Denn unser immer noch in den Kinderschuhen steckendes Zeitalter der Digitalisierung ist bekanntlich auch die Ära, in der lebenslanges Lernen für Mitarbeiter, Personalentwickler und Entscheider zum Normalfall wird.

Das Beratungshaus PriceWaterHouseCoopers veröffentlichte 2016 das Ergebnis einer Umfrage dazu, wie Unternehmen auf die aktuellen Herausforderungen reagieren. Das Ergebnis: Während Mittelständler auf Wachstum setzen, konzentrieren Konzerne sich auf Digitalisierung.

Beides ist unabhängig voneinander nicht realisierbar und setzt Mitarbeiter voraus, die dauerhaft und immer im richtigen Moment über das benötigte Wissen und die benötigten Kompetenzen verfügen. Personalentwickler stehen also vor der Herausforderung, einerseits Konzepte für regelmäßige und ausreichende berufliche Weiterbildung zu entwickeln, andererseits Vorhandenes zu integrieren und dabei die neuen Ziele einer sich verändernden Arbeitswelt zu berücksichtigen.

Nachhaltig lernen durch Blended Learning – Entwicklungsziele effizient erreichen

Vereinzelte Präsenztraining und dann zur Abwechslung auch mal ein E-Learning-Kurs – das ist keine Strategie, mit der weiterbildungsinteressierte Menschen langfristig weiterkommen. Die Anforderungen an Inhalte, Informationsvermittlung und Nachhaltigkeit sind gestiegen, damit auch die Erwartungshaltung und der Bedarf an individueller Betreuung.

Gefragt sind heute demnach von Unternehmen und Personalentwicklern moderne Lernstrategien aus kombinierten Lernformaten, vom Präsenzlernen bis zum digitalen Lernen, die alle Altersgruppen, Hierarchieebenen und Fachkräfte gezielt ansprechen. Solch eine effektive und innovative betriebliche Weiterbildung leistet mehr, als es einseitig digitales Lernen oder alleinstehende Präsenzseminare könnten.

Die Haufe Akademie hat sich im Rahmen aktueller Marktforschung mit den Anforderungen strategisch auseinandergesetzt. Das Ergebnis: Für den Einzelnen sind laut Umfrage Präsenzphasen, tutorielle Begleitung, soziale Kontakte und Interaktionen sehr wichtig – nicht nur das ebenfalls effektive E-Learning allein. Diesen Wünschen gegenüber steht der Bedarf der Unternehmen, möglichst viele Mitarbeiter schnell, effektiv, integriert in den Arbeitsprozess und von Zeit und Ort unabhängig zu schulen.
Die Lösung: in zeitgemäßen Blended Learning Konzepten wird das Beste beider Lernarten kombiniert für einen nachhaltige Wissenserwerb, Kompetenzaufbau und einen hohen Lerntransfer.

Blended Learning: Erfolge für alle Beteiligten von Lerner und Trainer bis Personalentwickler

Jede Lernart hat Vor- und Nachteile, sowohl Präsenzseminare als auch E-Learning, digitale Formate, selbstgesteuertes oder formales Lernen. Derzeit stehen so viele digitale Tools zur Verfügung wie nie zuvor. Eine geeignete Blended Learning Strategie gelingt durch die Mischung aus Vertrautem und Bewährtem mit innovativen digitalen Formaten.

Definition Blended Learning

Blended Learning, kombiniert aus Präsenztraining und digitalen Formaten, kommt Lernenden entgegen, weil sie über das Präsenztraining oder bspw. durch Coaches und Tutoren auf jeden Fall einen Ansprechpartner haben und gleichzeitig mit E-Learning, auf Plattformen oder in Netzwerken flexibel und in eigener Geschwindigkeit lernen können. Es kommt aber auch Trainern und Tutoren entgegen, die neue Lernstrategien nicht ignorieren oder blockieren werden, wenn sie selbst Teil davon sind.

Es kommt außerdem Unternehmen entgegen, die schnell, flexibel und dauerhaft viele Mitarbeiter schulen müssen und dafür gleichzeitig von Erfahrungen aus der Vergangenheit profitieren möchten. Nicht zuletzt stärkt Blended Learning konkret die Rolle der Personalentwicklung, in deren Händen die digitale Lernstrategie letzten Endes liegt und zum Erfolg wird.

So gelingt mit Blended Learnings der Einstieg in eine digitale Lernstrategie

Während Phasen selbstgesteuerten Lernens mit freier Zeiteinteilung absolvieren Lernende digitale Kurse, Simulationen und profitieren von Videos, Webinaren oder mobilen Lerneinheiten. Parallel steht der Trainer oder Tutor als verlässlicher und gut erreichbarer Ansprechpartner zur Verfügung. Er kann, wenn gewünscht, zum Beispiel Lerngruppen moderieren, die von den Teilnehmern auf Lernplattformen gebildet werden können. Hier knüpfen die Teilnehmer soziale Kontakte, tauschen sich aus und diskutieren Fragen zum Lernstoff sowie zur praktischen Anwendung. Alle Vorteile digitalen Lernens bleiben erhalten, die Vorteile persönlicher Betreuung werden durch die Präsenz von Trainern oder Tutoren ergänzt.
Präsenzveranstaltungen ergänzen und vertiefen anwendungsorientierte und lernerzentrierte Konzepte. Wer auf eine Mischung aus dem Besten wie Passenden aus der Welt des Präsenzlernens wie des digitalen Lernens setzt und für relevante Lerninhalte sorgt, fördert die Akzeptanz und motiviert die Lerner. Damit ist weniger Überzeugungsarbeit nötig, Spaß an den Erfolgen und ein Nutzen sind gleichermaßen spürbar.

Unsere Definition von Blended Learnings

Relevante Lerninhalte, mehr Lerntransfer, hohe Nachhaltigkeit und ein optimaler Praxistransfer – dafür steht Blended Learning: Weiterführende Informationen zu den Angeboten der Haufe Akademie finden Sie in unserem Bereich Blended Learning.

Blended Learning


Wie Blended Learning Konzepte ganz leicht entwickelt und im Unternehmen implementiert werden können? Die Haufe Akademie berät Unternehmen bei der Entwicklung nachhaltiger Blended Learning- Szenarien. Egal zu welchem Thema. Erfahren Sie mehr!


Lösungen Blended Learning der Haufe Akademie
Teilen Sie den Beitrag auf:

Über den Autor

Comments are closed.