DIGITAL UPSKILLING

Neue Arbeitsformen, neue Skills

Digitalisierung ist kein neues Thema, aber ein aktuelles – und wird dies auch bleiben

Neue digitale Tools ermöglichen neue Arbeitsformen die wiederum neue Kompetenzen erfordern. Collaboration, Digital Learning oder agiles Arbeiten, um nur ein paar Beispiele zu nennen. Das erfordert ein verändertes Set an Schlüsselqualifikationen bei allen Mitarbeiter:innen. Um Defiziten entgegenzuwirken, wird innerhalb der Unternehmerkreise auf das „Up- und Reskilling“ gesetzt.

Welche Kompetenzen brauchen Unternehmen?

Neue fachliche Skills

Herausforderungen in der Spitze:
Spezialist:innen für den Umgang mit transformativen
Technologien werden in allen Branchen benötigt
und sind eine knappe Ressource am Arbeitsmarkt.

Neue Arbeitsformen

Herausforderungen in der Breite:
Neue Arbeitsformen erfordern ein verändertes Set an Schlüsselqualifikationen bei allen Mitarbeitenden.

Maßgeschneiderte Up- und Reskilling-Lösungen

Ziel ist die gemeinsame Analyse bestehender Defizite und die Erarbeitung spezieller Entwicklungsprogramme, um die Mitarbeitenden für die digitale Transformation der Arbeitsprozesse zu qualifizieren und ihre unternehmensspezifischen Gaps sukzessive zu schließen. Ein spezieller Fokus liegt hierbei auf digitalen Schlüsselqualifikationen:

Vermittlung durch umfassenden Methodenmix mit Trainingsformen jeder Art
Reale Anwendungsmöglichkeiten des Erlernten im Arbeitsalltag
Gelebte Fehler- und Lernkultur
Nutzerorientierte Lernplattform Förderung der intrinsischen Motivation der Mitarbeitenden, Neues zu lernen

Upskilling-Initiativen gestalten und umsetzen:

Definieren der zu entwickelnden Kompetenzen und Ausarbeiten eine Roadmap

Aufsetzen der benötigten Infrastruktur und je nach internen Ressourcen und Kompetenzen eines Partnernetzwerks zur Umsetzung der Up- und Re-skilling-Initiative

Durchführen und
Evaluieren eines Piloten

Skalieren des finalisierten Entwicklungsprogramms in die Gesamtorganisation

Ihre Vorteile

Digitale Kompetenzen ermöglichen

  • eine agile oder agilere Arbeitsweise.
  • neue Herausforderungen anzunehmen und anzugehen.
  • fördern und erfordern selbständigeres Arbeiten (vom Push zum Pull in Sachen Lernen).
  • motivieren, Entwicklungsentscheidungen selbstständiger angehen zu können.
  • schlussendlich die Sicherstellung einer kontinuierlichen Weiterentwicklung der Gesamtorganisation.

Auszeichnungen

Sie haben Fragen?

Sie benötigen weitere Informationen oder möchten sich beraten lassen? Schicken Sie uns eine kurze Nachricht, wir melden uns umgehend bei Ihnen.