Haufe Coaching-Ausbildung

Zertifizierter systemischer Business Coach

Coaching ist die nachhaltigste und individuellste Form im Bereich der Personalentwicklung und Mitarbeiterführung. Kein anderes Instrument im Themenkomplex Coaching, Entwicklung und Beratung erfährt die letzten Jahre so viel Nachfrage von Fach- und Führungskräften sowie Personalleiter:innen und Personalentwickler:innen. Wenn Sie erfolgreich Coach werden bzw. gut coachen wollen, brauchen Sie vor allem eines: Professionalität. Dies gilt für festangestellte Mitarbeiter:innen und Führungskräfte in Unternehmen genauso wie für freie Coaches. In dieser zertifizierten Coaching-Ausbildung der Haufe Akademie lernen Sie, wie Sie systematisch vom Erstgespräch zum Coaching-Auftrag und von der Situationsanalyse zum Transfererfolg gelangen. So entwickeln und festigen Sie Ihr Know-how und Standing als gefragter Coach und Berater:in im Business.

Modul 1: Präsenzseminar
4 Tage
Grundlagen für professionelles Coaching
Grundlagen für professionelles Coaching

Das erste Modul der Coaching-Ausbildung gibt Ihnen einen kompakten und praxisorientierten Überblick über Coaching und Ihre Coaching-Ausbildung. Sie lernen, wie Sie Coaching-Prozesse sinnvoll aufbauen und wie Sie Schritt für Schritt vorgehen. Sie entwickeln einen wertschätzenden, ressourcenorientierten Zugang zu Kund:in und deren Anliegen. Sie legen den Grundstein für die erfolgreiche und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit dem Ausbilderteam und innerhalb der Ausbildungsgruppe und für Ihren Weg zu einem qualifizierten Coach und Berater:in.

Inhalte:

Einführung in die Coaching-Ausbildung, Orientierung, Ziele, Perspektiven

  • Persönliches Kennenlernen der Teilnehmer:innen und Lehrcoaches.
  • Überblick über die Module und Ziele der Coaching-Ausbildung.
  • Klärung der individuellen Ausbildungsziele der Teilnehmer:innen.
  • Voraussetzungen zum Erhalt des Schlusszertifikats.
  • Perspektiven nach der Ausbildung.

Einsatzfelder von professionellem Coaching

  • Typische Coachinganlässe, Fragestellungen und Zielsetzungen.
  • Externes und internes Coaching.

    Was ist Coaching? Begriffsklärung

    • Coaching in Abgrenzung zu Beratung, Therapie, Training, Supervision, Mentoring und Moderation.
    • Einführung in das systemische Denken und Merkmale von Systemen.
    • Systemische Grundlagen des Coachings.

    Rollenverständnis und Kernkompetenzen als Coach

    • Klärung, welche Rolle ein Coach hat.
    • Einführung in Rollenmodelle (wie das Drei-Welten-Modell der Persönlichkeit).
    • Wertschätzung als Grundhaltung im Coaching.
    • Empathie als Voraussetzung vertrauensvoller Beziehungsgestaltung
    • Die problemorientierte vs. die lösungsorientierte Grundhaltung im Coaching.
    • Eigene Standortbestimmung und eigenes Selbstverständnis als Coach.

    Überblick über die Phasen eines Coaching-Prozesses

    • Erstkontakt und Beziehungsgestaltung zwischen Coach und Coachee.
    • Diagnose- und Analysephase.
    • Veränderungen initiieren, Potenziale entdecken.
    • Ziele erreichen und Coaching-Transfer.
    • Übungen zu den Phasen des Coaching-Prozesses.

    Fragetechniken I

    • Übungen zu Fragetechniken.

    Einzelgespräch mit den Lehrcoaches

    • Vertiefung der Standortbestimmung.
    • Die individuellen Vorstellungen und Möglichkeiten checken.
    • Klärung von Fragen zu Zielen der Coaching-Ausbildung.

    Bildung kollegialer Lern- und Intervisionsgruppen

    • Vertiefung der Lerninhalte durch gemeinsamen Austausch und Übung.
    • Weiterentwicklung durch kollegiales Coaching.
    • Netzwerkarbeit: Gemeinsam die Stärken stärken.

    Briefing für die Praxisphase bis zum nächsten Präsenzmodul

    • Klärung von Aufgaben für die Lern- und Intervisionsgruppen.
    • Individuelle Zielsetzung bis zu Modul 2.

    Ihr Nutzen

    • Sie erhalten eine fundierte Orientierung über Coaching als gezielte Entwicklungsmethode.
    • Sie kennen den Aufbau und die Arbeitsweisen dieser Coachingausbildung.
    • Sie erlernen hilfreiche und praxisnahe Grundlagen für Ihre erfolgreiche Coachingarbeit und wissen, wann, wo und wie sie Coaching nutzbringend einsetzen können.
    • Sie setzen sich aktiv mit der Rolle und Grundhaltung als Coach auseinander.
    • Sie erhalten einen Überblick über die Phasen des Coachingprozesses.
    • Auf Basis einer ersten Standortbestimmung und eines individuellen Feedbacks gewinnen Sie Klarheit über Ihre eigenen Kompetenz- und Lernfelder.
    Modul 2: Präsenzseminar
    3 Tage
    Erstkontakt und Beziehungsgestaltung im Coaching
    Erstkontakt und Beziehungsgestaltung im Coaching

    Wie gewinnen Sie als Coach im Erstkontakt Ihre Kunden? Wie verstehen Sie das tatsächliche Anliegen und die Ziele Ihres Kunden? Neben aller fachlichen Professionalität benötigen Sie dafür vor allem einen stabilen Kontakt zu Ihrem Coaching-Kunden und eine tragende Vertrauensebene. In diesem zweiten Modul Ihrer Coaching-Ausbildung vertiefen Sie Ihre Fähigkeit der Beziehungsgestaltung und setzen sich mit Grundlagen und Modellen der Kommunikation auseinander.

    Inhalte

    Rückmeldung aus der Praxisphase und Einführung in Modul 2

    • Welche Erfahrungen wurden in den Lerngruppen gemacht?
    • Klärung der Agenda und der Ziele von Modul 2.
    • Refresher: Ablauf des Coaching-Prozesses.
    • Welche Coaching-Erfahrungen wurden gemacht?

    Beziehungen zum Coachee und zum Auftraggeber aufbauen

    • Die authentische Selbstvorstellung als Coach.
    • Strukturiertes Vorgehen beim Erstkontakt und Erstgespräch.
    • Methoden und Strukturen zur Gestaltung des Erstgesprächs.
    • Hilfsmittel und Tools (wie z.B. Checklisten).

    Wirksame Kommunikation

    • Wirkebenen der Kommunikation: Sprache, Stimme, Körperhaltung.
    • Grundlagenmodelle der Kommunikation wie z.B. Kommunikationsmodelle von Watzlawick und Schulz von Thun.
    • Aktives Zuhören und Paraphrasieren als Kommunikationsmethoden im Coaching.
    • Ausblick auf Kommunikationsansätze aus dem NLP (kinästhetisch, visueller, auditiver Typ, getilgte Erfahrungen) und Themenzentrierter Interaktion (TZI).

    Auftrags- und Zielklärung

    • Klärung von Verantwortlichkeiten im „Dreiecksverhältnis” zwischen Coach, Coachee und Auftraggeber:in.
    • Die Unterscheidung von Prozessziel und dem jeweiligen Coachinganliegen.
    • SMARTe und andere Ziele.
    • Übungen zur Zielklärung von Coachinganliegen und Erkennen von Zielkonflikten.
    • Methoden zur Definition von Fortschritts- und Erfolgsindikatoren im Coaching.
    • Identifizieren von Hidden Agendas.

    Fragetechniken II

    • Übungen zu Fragetechniken.
    • Einführung in die App „Systemische Fragetechniken”.

    Briefing für die Praxisphase bis zum nächsten Präsenzmodul

    • Klärung von Aufgaben für die Lern- und Intervisionsgruppen.
    • Individuelle Zielsetzung bis Modul 3.

    Ihr Nutzen

    • Sie setzen sich aktiv mit den Möglichkeiten der Beziehungsgestaltung zu den potenziellen Coachees und Ihren Auftraggebern auseinander.
    • Sie lernen grundlegende Kommunikationsmodelle kennen, die im Coaching Anwendung finden.
    • Sie lernen Gespräche zur Auftragsklärung zielorientiert und aktiv zu steuern.
    • Sie üben Coaching-Fragetechniken und lernen, sie gezielt einzusetzen.
    • Sie lernen erste Coachinginterventionen.
    • Sie reflektieren Ihre Coaching-Erfahrung und setzen sich neue Lernziele.
    Modul 3: Präsenzseminar
    3 Tage
    Analyse und Diagnose der Coaching-Situation
    Analyse und Diagnose der Coaching-Situation

    Im dritten Modul der Coaching-Ausbildung erlernen Sie, die Ausgangssituation Ihres Kunden profund und professionell zu erfassen. Wenn Sie verstehen, in welcher Situation Ihr Coaching-Kunde ist, wie er dahin gekommen ist und wie er sie erlebt, können Sie mit ihm konkret an der Lösung arbeiten. Hierfür erhalten Sie einen umfassenden und praxisnahen Werkzeugkoffer. Damit schaffen Sie die Basis für Ihre erfolgreiche Coaching-Arbeit.

    Inhalte

    Rückmeldung aus der Praxisphase und Einführung in Modul 3

    • Welche Erfahrungen wurden in den Lerngruppen gemacht?
    • Klärung der Agenda und der Ziele von Modul 3.
    • Refresher: Fragetechniken.
    • Welche Coaching-Erfahrungen wurden gemacht?

    Coaching-Tools zur Analysephase im Coaching

    • Betrachtung der (emotionalen) Innenwelt des Coachees.
    • Das Modell der inneren Landkarte.
    • Unsere inneren Antreiber.
    • Arbeit an und mit Emotionen.
    • Betrachtung von Werten, Mustern und Glaubenssätzen.
    • Die Arbeit mit inneren Teilen und dem inneren Team.
    • Aufstellungsarbeit.

    Betrachtung der Außenwelt des Coachees

    • Analyse sozialer Systeme.
    • Ausblick auf Methoden zur Analyse des Klientenumfelds (Stakeholder-Analyse etc.).

    Visualisierungsmethoden im Coaching

    • Coaching mit Bildern und Symbolen.
    • Grafische Darstellungen im Coaching.

    Arbeit mit Persönlichkeitsmodellen

    • Einführung in Persönlichkeitsmodelle und Überblick.
    • Möglichkeiten und Grenzen der Arbeit mit Persönlichkeitsmodellen im Coaching.
    • Das Riemann-Thomann-Modell als Basismodell.

    Fragetechniken III

    • Übungen zu Fragetechniken.

    Briefing für die Praxisphase

    • Klärung von Aufgaben für die Lern- und Intervisionsgruppen.
    • Individuelle Zielsetzung bis zu Modul 4.

    Ihr Nutzen

    • Sie lernen Methoden und Coachingtools zur Analyse von Coachinganliegen kennen.
    • Sie erfahren die Differenzierung der Analyse der Innen- und der Außenwelt Ihrer Coachingklienten.
    • Sie lernen grundlegende Ansätze zur Arbeit mit Persönlichkeitsmodellen im Coaching kennen.
    • Sie erlernen und vertiefen unterschiedliche Methoden und Werkzeuge für Ihre eigene Coaching-Praxis.
    • Sie reflektieren Ihre Coaching-Erfahrung und setzen sich neue Lernziele.
    Modul 4: Präsenzseminar
    4 Tage
    Lösungen erarbeiten, Veränderungen initiieren
    Lösungen erarbeiten, Veränderungen initiieren

    Im vierten Modul Ihrer Coaching-Ausbildung lernen Sie, welche Interventionen Sie im Coaching gezielt einsetzen können und wie Sie den Coaching-Prozess gezielt zur Lösungsfindung steuern können. Wenn Sie zum einen ein breites Repertoire an Tools und zum anderen die Fähigkeit besitzen, die Instrumente kundenorientiert wirksam zu verwenden, wird Ihre Coaching-Arbeit erfolgreich und fruchtbar sein.

    Inhalte

    Rückmeldung aus der Praxisphase und Einführung in Modul 4

    • Welche Erfahrungen wurden in den Lerngruppen gemacht?
    • Klärung der Agenda und der Ziele von Modul 4.
    • Refresher: Fragetechniken und Coaching-Tools.
    • Welche Coaching-Erfahrungen wurden gemacht?

    Veränderungen definieren und initiieren

    • Die Veränderungskurve nach Kübler-Ross als Coaching-Instrument.
    • Motivationsmuster erkennen und im Coaching nutzen.
    • Modelle zu Veränderungen von Einzelpersonen, Teams und Organisationen.

    Zielführende Interventionen zur Lösungsfindung

    • Entscheidungscoaching.
    • Erarbeitung von Lösungsstrategien.
    • Reframing.
    • Selbst- und Fremdbild abgleichen.

    Ausblick auf verschiedene Coaching-Arten

    • Teamcoaching, Gruppencoaching.
    • Lösungsorientiertes Kurzzeitcoaching.
    • Karrierecoaching.
    • Kollegiales Coaching/kollegiale Beratung.
    • Selbstcoaching.

    Einzelgespräch mit den Lehrcoaches

    • Standortbestimmung im Verlauf der Coaching-Ausbildung und in der eigenen Entwicklung als Coach.
    • Überprüfung der eigenen Ziele für die Coaching-Ausbildung.
    • Reflexion der Ausrichtung als Coach.

    Individuelle Zielsetzung bis Modul 5

    Ihr Nutzen

    • Sie üben, wie und mit welchen Interventionen Sie Impulse für Veränderungsprozesse geben und Ihre Klienten auf ihrem erfolgreichen Weg im Coaching begleiten können.
    • Sie üben, im Coaching Lösungsfindungen zu erarbeiten.
    • Sie wissen, wie Sie aus jedem Coaching Entwicklungsimpulse für sich ableiten können.
    • Sie lernen, welche unterschiedlichen Einsatzmöglichkeiten Coaching bieten kann.
    Modul 5: Präsenzseminar
    3 Tage
    Der Coaching-Abschluss: Ziele erreichen und Transfer gestalten
    Der Coaching-Abschluss: Ziele erreichen und Transfer gestalten

    In Ihrem fünften Modul der Ausbildung werden Sie mit wertvollen Bausteinen zum professionellen Umgang mit besonderen Situationen sowie dem Abschluss ihrer Coaching-Prozesse bekannt gemacht. Dabei spielen der Transfer der Coaching-Ergebnisse in den Alltag Ihres Kunden und die nachfolgende Evaluation für Sie als Coach eine zentrale Rolle. So sichern, dokumentieren und optimieren Sie die Qualität Ihrer Arbeit als professionelle:r Coach und Berater:in.

    Inhalte

    Rückmeldung aus der Praxisphase und Einführung in Modul 5

    • Welche Erfahrungen wurden in den Lerngruppen gemacht?
    • Klärung der Agenda und der Ziele von Modul 5.
    • Welche Coaching-Erfahrungen wurden gemacht?
    • Zwischenevaluation des Praxisfalls.

    Transfer der Erkenntnisse aus dem Coaching in den Alltag

    • Entwicklung von Handlungsplänen, Arbeitspaketen.
    • Implementierung von Ankern in das Klientensystem.
    • Der Vertrag des Klienten mit sich selbst.
    • Check-, Folge-Termine planen.

    Coaching-Abschluss

    • Den Abschluss des Coachings professionell gestalten.
    • Rückblick auf den Coachingprozess.
    • Zielüberprüfung auf rationaler und emotionaler Ebene.
    • Umgang mit unterschiedlichen Arten des Abschlusses.
    • Gestaltung des Abschieds.

    Evaluation

    • Formen der Evaluation im Coaching.
    • Dokumentation und Auswertung der Evaluation.
    • Erfolgs- und Misserfolgsmerkmale.
    • Lernfelder für den Coach.
    • Rückmeldungen an die Organisation/HR/Auftraggeber.

    Ausblick auf Provokation, Irritation und Konfrontation im Coaching

    • Wertschätzend über Grenzen gehen — Tabubruch als Intervention.
    • Voraussetzungen für provozierende, irritierende und konfrontierende Interventionen.
    • Methoden und Arten der Provokation (z. B. Farrelly, Schachtner).
    • Einsatzbereiche und Ausschlusskriterien für irritierendes und konfrontierendes Coaching.

    Umgang mit Emotionen und Spannungsfeldern

    • Einfluss von Blockaden und Krisen im Klientensystem.
    • Erkrankungen und Störungen.
    • Die Macht von Angst, Liebe, Wut und Trauer.

    Konflikte im Coaching

    • Umgang mit Widerstand.
    • Der Coaching-Prozess stagniert, was tun?
    • Der Klient ist unzufrieden, droht mit Abbruch.
    • Wie gehe ich mit Dilemmata um?
    • Projektion, Übertragung, Gegenübertragung, persönliche Betroffenheit.
    • Die Möglichkeit des eigenen Scheiterns akzeptieren.

    Briefing für die Praxisphase

    • Klärung von Aufgaben für die Lern- und Intervisionsgruppen.
    • Individuelle Zielsetzung bis Modul 6.

    Ihr Nutzen

    • Sie lernen, wie Sie den Transfer der Ergebnisse in den Alltag unterstützen können.
    • Sie schließen Ihre Coaching-Prozesse professionell ab und evaluieren die Resultate.
    • Sie lernen mit Widrigkeiten im Coaching umzugehen und Krisen, Konflikte, Spannungsfelder und emoti-onale Situationen zu beherrschen.
    • Sie entwickeln ein gesundes Selbstvertrauen in Ihre Fähigkeiten als Coach.
    Modul 6: Präsenzseminar
    3 Tage
    Professionalisierung und Selbstpositionierung als Coach
    Professionalisierung und Selbstpositionierung als Coach

    Erfolgreiches Coaching setzt eine umfassende Selbstpositionierung sowie erfolgreiches Marketing voraus. Über die Auseinandersetzung mit Ihren Werten, Ihrer Ausrichtung und Ihren Fähigkeiten schaffen Sie sich die Basis, um mit persönlicher Klarheit die für Sie passenden Aufträge generieren und Ihre Coaching-Prozesse professionell durchführen und abwickeln zu können. In diesem Modul runden Sie Ihre Ausbildung als qualifizierter Coach ab.

    Inhalte

    Rückmeldung aus der Praxisphase und Einführung in Modul 6

    • Welche Erfahrungen wurden in den Lerngruppen gemacht?
    • Klärung der Agenda und der Ziele von Modul 6.
    • Welche Coaching-Erfahrungen wurden gemacht?
    • Wo stehe ich persönlich auf meiner Entwicklungsleiter?

    Meine Werte und Grundhaltung als Coach

    • Arbeit mit persönlichen Werten und Moralvorstellungen.
    • Methoden zur Wertearbeit (wie z.B. das Seerosenmodell von E. Schein).
    • Ethik und philosophische Fragestellungen.
    • Das Menschenbild des verantwortungsvollen Coaches.
    • Die gesunde Dynamik von Nähe und Distanz.

    Meine Selbst(er-)kenntnis als Coach

    • Was sind meine Coaching-Stärken?
    • Selbstpositionierung gegenüber Auftraggeber und Coachee.
    • Welchen Weg werde ich gehen?

    Coaching-Tools

    • Vertiefung der erlernten und angewandten Coaching-Tools.
    • Welche Tools muss ich beherrschen? Must-haves.
    • Schritte zur Entwicklung eines eigenen Tools.
    • Ausstattung und Coaching-Materialien.
    • Klärung individueller Fragen zur Anwendung spezieller Coaching-Tools in der Praxis.

    Marketing und Akquisition

    • Definition und Analyse der jeweiligen individuellen Coaching-Zielgruppe (intern und extern).
    • Wirksame Marketing-Tools (Internet, Social Media, Werbung, Kaltakquisition, Präsentationen u. v. a.).
    • Empfehlungsmarketing.
    • Die Arbeit in Coaching-Pools und Kooperationen.
    • Teilnahme an Ausschreibungen.
    • Die eigene Positionierung vorantreiben.
    • Sich bei potenziellen Auftraggebern erfolgreich präsentieren.
    • Selbstständig als Coach – Möglichkeiten und persönliche Voraussetzungen.

    Aufträge und Auftragsgestaltung

    • Welche Aufträge sind für mich geeignet? Welche nehme ich an, welche nicht?
    • Woran kann ich Fallstricke erkennen?
    • Wie viel koste ich als Coach? Vertragsgestaltung, Preise, Rahmenbedingungen, Haftungsrecht.
    • Rechtlicher und psychologischer Vertrag.
    • In welchen Räumlichkeiten kann ich coachen, und wie? Die nächsten Schritte konkretisieren und organisieren.
    • Nach dem Spiel ist vor dem Spiel. Wie geht es nach dem Auftrag weiter?

    Coaching unterschiedlicher Zielgruppen und Hierarchieebenen

    • Die Arbeit als Coach in unterschiedlichen Branchen und Firmengrößen sowie im internationalen Segment.
    • Unterschiede in der Arbeit als Coach im mittlerem und im oberen Management.
    • Besonderheiten von Geschäftsführer- und Vorstandscoachings.
    • Coaching für Mitarbeiter und Projektteams.

    Abschluss der Ausbildung

    • Vorbereitung und Präsentation des eigenen Coachingkonzepts.

    Ihr Nutzen

    • Sie erfahren, wie wichtig eine grundsätzliche Werteklärung für Ihre Arbeit als Coach ist und wie Sie sich selbst positionieren.
    • Sie lernen Coaching-Aufträge zu akquirieren und für sich und für den Kunden professionell abzuschließen.
    • Sie wissen, wie Sie sich am Markt und im eigenen Unternehmen präsentieren können.
    • Sie erhalten Know-how zur Einschätzung des aktuellen Coaching-Marktes für sich und die Umsetzung Ihrer Ziele.
    • Sie erarbeiten sich ein sicheres Gefühl für Ihre persönlichen Möglichkeiten und Chancen zur Positionierung als interner oder externer Coach.

    Inhalte

    Diese modulare, praxisnahe und berufsbegleitende systemische Ausbildung wurde von der Haufe Akademie konzipiert. Eine Qualifizierung mit Zertifikat, die Ihr Know-how und Ihre Kompetenzen als Systemischer Business Coach in abgestimmten Lerneinheiten optimal auf- und ausbaut.

    In dieser praxisnahen und berufsbegleitenden systemischen Ausbildung erhalten Sie das komplette Rüstzeug für Ihre professionelle Coaching-Arbeit. Sie erwerben und entwickeln in den Modulen Struktur-, Prozess-, Methoden- und Ergebniskompetenz. Dabei wird während der Zeit der Ausbildung sowohl die Perspektive des einzelnen Menschen (individuelles Coaching) als auch die des Unternehmens (Coaching im Business) berücksichtigt. Haben Sie die Ausbildung zum Coach erfolgreich abgeschlossen, wird sich dies in fundierterer Coaching-Arbeit, nachhaltigeren Erfolgen für Ihre Coaching-Klienten und Ihrer gesteigerten Akzeptanz als zertifizierter Coach und Berater auswirken.

    Hinweis zu Ihrer persönlichen Lernumgebung

    In Ihrer online Lernumgebung finden Sie nach Ihrer Anmeldung nützliche Informationen, Downloads und extra Services zu dieser Qualifizierungsmaßnahme.

    Ihr Nutzen

    Dieses systematische Qualifizierungsprogramm ist speziell auf die Bedürfnisse von bereits aktiven und zukünftigen Coaches zugeschnitten. Sie erhalten praxisrelevantes Know-how und die erforderliche Kompetenz für wachsende Anforderungen in Ihrer Tätigkeit als Coach. Als Veranstalter garantieren wir Ihnen Aktualität, Praxisbezug sowie exzellente Referenten und Trainer. Die Ausbildungsinhalte werden fortlaufend aktualisiert und von Fachleuten auf Praxisrelevanz und Umsetzbarkeit überprüft.

    Individuelles Feedback: In jedem Modul erhalten Sie praxisnahe Impulse und individuelles Feedback zu Ihrer Arbeit vor und mit Menschen.

    Als Teilnehmer:in profitieren Sie von diesen Vorteilen:

    Die Ausbildung ist strukturiert aufgebaut, d. h. zunächst werden Grundlagen vermittelt, anschließend vertiefen Sie Ihr Know-how und formen damit Ihr individuelles Profil als Coach.
    Der qualifizierte Abschluss wird durch ein Zertifikat bestätigt und hilft Ihnen bei der weiteren Entwicklung Ihrer beruflichen Karriere als Coach. Sie profitieren vom kontinuierlichen Austausch mit Kollegen und Ihren Ausbildungstrainern.

    Unternehmen profitieren von diesen Vorteilen:

    Nachhaltig qualifizierte und verantwortungsvolle Mitarbeiter, die ihre Coaching-Aufgaben erfolgreich bewältigen, sind ein wichtiger Baustein für eine systematische Personalentwicklung.
    Das praxisrelevante Know-how fließt mit Beginn der Ausbildung in den Berufsalltag ein und Ihre Mitarbeiter gewinnen an Kompetenz und Motivation.
    Mit dieser Ausbildung holen Sie sich gezielt die Coaching-Kompetenz, die Sie brauchen, in Ihr Unternehmen.

    Ihre besonderen Vorteile bei dieser Ausbildung:

    Zertifizierung: Mit diesem anerkannten Abschluss verschaffen Sie sich einen Vorsprung als Coach und Berater.
    Feste Ausbildungsgruppe: Eine gleichbleibende Lerngruppe ermöglicht einen intensiven und vertrauensvollen Austausch.
    Peer-Group-Arbeit: In einer selbstgesteuerten Lerngruppe (Peer-Group) vertiefen Sie Ihr Wissen und verstärken somit den Lerntransfer.
    Supervision: In jedem Modul erhalten Sie ausführliches, persönliches Feedback und Supervision für Ihre eigene Coaching-Arbeit.
    Praxisphasen: Zwischen den Modulen haben Sie Gelegenheit, das Erlernte in der Praxis zu erproben.
    Erfahrung: Seit über 30 Jahren unterstützt die Haufe Akademie Unternehmen und Menschen, erfolgreich zu sein. Alle Ausbilder verfügen über umfangreiche Erfahrung als Coach, Berater und Trainer.
    Beratung: Unsere Ausbildungsberatung steht Ihnen vor und während der Ausbildung jederzeit für persönliche Fragestellungen zur Verfügung.

    Unsere Trainer sind anerkannte, praxiserfahrene Experten in ihrem jeweiligen Themengebiet. Aufgrund ihrer langjährigen Coaching- und Beratungserfahrung können sie auf ein umfassendes Wissen zurückgreifen und dieses mit aktuellen Beispielen an die Teilnehmer weitergeben.
    Sie profitieren von einem umfangreichen Erfahrungsschatz und Know-how, das in der Praxis seine „Feuertaufe“ bestanden hat. Entwickeln Sie zusammen mit unseren Referenten und Trainern ein Wissen, das Sie zu konkreten Lösungsansätzen in Ihrem beruflichen Alltag führt. Nutzen Sie den Austausch und das Netzwerk mit den übrigen Teilnehmern und meistern Sie Ihre künftigen Herausforderungen.

    Methoden

    Für einen maximalen Kompetenztransfer hat diese Ausbildung einen systematischen und ganzheitlichen methodischen Ansatz: Experten-Input, interaktive Erarbeitung der Inhalte im Team, Selbsterfahrung und -reflexion, zahlreiche Übungssequenzen mit individuellen Rückmeldungen und Entwicklungsgesprächen.

    Erfahrungs- und handlungsorientiertes Lernen stehen bei der Ausbildung zum Coach im Vordergrund. Zwischen den Modulen arbeiten Sie in Peer-Groups mit anderen Teilnehmer:innen zusammen, bearbeiten Selbstlerneinheiten im Fernstudium und dokumentieren Ihre eigenen Coachingfälle.

    Teilnehmer:innenkreis

    Aktive und zukünftige Coaches, Trainer:innen und Berater:innen, die ihre Coachingarbeit auf eine professionelle und solide Basis stellen wollen. Die Ausbildung richtet sich an Mitarbeiter:innen aus dem Personalbereich, Projektbereich oder aus anderen beratenden Einheiten, an Fach- und Führungskräfte sowie an interne und externe Coaches, Trainer:innen oder Berater:innen. Ein abgeschlossenes Studium (oder gleichwertige Ausbildung) und 2 Jahre Berufserfahrung werden vorausgesetzt.

    Open Badges - Zeigen Sie, was Sie können.

    Nach erfolgreichem Abschluss der Veranstaltung erhalten Sie von uns ein digitales Zertifikat in Form eines Open Badge. Diesen können Sie in Ihrer Lernumgebung downloaden und anschließend über soziale Medien einbinden und teilen. Mit Open Badges zeigen Sie online, über welche Kompetenzen Sie verfügen.

    Mehr erfahren

    Weitere Empfehlungen zu „Haufe Coaching-Ausbildung“

    Teilnehmer:innenstimmen

    Ich würde die Haufe Coaching-Ausbildung auf jeden Fall weiterempfehlen. Für einen lieferte sie für mich und meine Selbstreflexion einen unheimlichen Mehrwert. Zum anderen konnte ich nach der Ausbildung als Coach wirklich direkt loslegen, da ich durch die vielen Übungen auf echte Coaching-Situationen sehr gut vorbereitet wurde.

    Corinna Thumm
    Senior Expert Staffing und Projektleitung Staffing und Internal Transfer

    Besonders gefallen hat mir die Methodik der Ausbildung, da gab es eine sehr schöne Verzahnung aus Praxis und Theorie. Ich hatte durch diese Verzahnung die Möglichkeit, mir theoretisches Wissen anzueignen und gleichzeitig in der Praxis direkt umzusetzen. Ich konnte mir in der Coaching-Ausbildung alle Methodenkompetenzen aneignen, um einen Coachingprozess professionell als Prozessbegleiter steuern zu können und um somit Mitarbeiter und Führungskräfte im Unternehmen in ihrer Weiterentwicklung zu unterstützen.

    Pavlos Sidiropoulos
    HR Business Partner

    Hohe methodische, empathische und fachliche Kompetenz der Trainer. Es herrschte ein naher und flexibler Umgang mit der Gruppe ohne den Fokus aus den Augen zu verlieren.

    Thomas Höhn
    IG Metall, Schweinfurt
    Blick in die Veranstaltung

    Hier erhalten Sie Eindrücke vom Seminar sowie Informationen rund um das Seminarthema.

    33709 Haufe Coaching Ausbildung Erfahrung von Teilnehmer:innen
    33709 Haufe Coaching Ausbildung Erfahrung von Teilnehmer:innen
    33709 Haufe Coaching Ausbildung Erfahrung von Teilnehmer:innen
    33709 Haufe Coaching Ausbildung Erfahrung von Teilnehmer:innen

    Sie können 4 Videos zu der Veranstaltung ansehen.

    33709 Haufe Coaching Ausbildung Erfahrung von Teilnehmer:innen
    33709 Haufe Coaching Ausbildung Erfahrung von Teilnehmer:innen
    33709 Haufe Coaching Ausbildung Erfahrung von Teilnehmer:innen
    33709 Haufe Coaching Ausbildung Erfahrung von Teilnehmer:innen

    Sie können 4 Videos zu der Veranstaltung ansehen.

    FAQ zur Haufe Coaching-Ausbildung

    Für wen ist die Haufe Coaching-Ausbildung geeignet? 

    • Alle Personen, die als Führungkraft, Personaler:in, Projektleiter:in oder in anderen beratenden Funktionen tätig sind und professionell als externe:r oder interne:r Coach:in arbeiten möchten. Die Ausbildung richtet sich auch an Coaches, die ihre Arbeitsweise professionalisieren möchten.

    Welche Vorkenntnisse braucht man, um an der Haufe Coaching-Ausbildung teilzunehmen?

    • Sie benötigen keine besonderen Vorkenntnisse im Bereich Coaching. Es werden jedoch ein abgeschlossenes Studium (bzw. eine gleichwertige Ausbildung) und zwei Jahre Berufserfahrung vorausgesetzt. 

    Die Haufe Coaching-Ausbildung besteht aus 6 Modulen. Was passiert, wenn ich ein Modul aus persönlichen Gründen, z. B. wegen Krankheit, nicht wahrnehmen kann?

    • Selbstverständlich versuchen wir dann gemeinsam eine Lösung zu finden, damit Sie die verpassten Inhalte nachholen und Ihre Ausbildung dennoch abschließen können.

    Wie viele Personen nehmen an einem Ausbildungsdurchgang teil?

    • Wir arbeiten in kleinen Gruppen von bis zu 12 Teilnehmer:innen.  

    Gibt es die Möglichkeit, sich auch zwischen den einzelnen Modulen mit den Trainer:innen und den anderen Teilnehmer:innen auszutauschen? 

    • Sie können sich zwischen den einzelnen Modulen über Ihre Haufe Akademie-Lernumgebung mit den anderen Teilnehmer:innen vernetzen. Ein Austausch ist im Rahmen der Peergroup-Arbeit sogar explizit vorgesehen, um Ihr Wissen zu vertiefen und den Lerntransfer zu stärken.  

    Wenn ein Modul wegen einer Pandemiesituation nicht als Präsenzmodul stattfinden kann, findet es stattdessen online statt?

    • Sollte die Situation eine Präsenzveranstaltung nicht erlauben, finden die betroffenen Module online statt. Die Lehrcoaches haben passende Konzepte für die Online-Module erarbeitet und diese bereits erfolgreich erprobt.  

    Wie erarbeite ich mir das Coachingkonzept, das ich am Ende der Ausbildung präsentiere?

    • Während der Haufe Coaching-Ausbildung erfahren Sie mit jedem Modul mehr über Theorien und Methoden des professionellen Business-Coachings. Durch Ihre Lehrcoaches werden Sie Schritt für Schritt angeleitet, um sich für Ihre zukünftige Tätigkeit als Coach:in zu positionieren. So ergibt sich ein passendes Coaching-Konzept meist im Laufe der Zeit von selbst.

    Was ist nötig, um das Zertifikat „Systemischer Business-Coach“ zu erhalten?

    • Um das Zertifikat zu erhalten müssen Sie an allen Modulen teilgenommen sowie an den zwischen den Modulen liegenden Peergroup-Arbeiten mitgearbeitet haben. Außerdem stellen Sie sowohl einen selbstdurchlaufenen Coaching-Prozess als auch einen von Ihnen durchgeführten Coachingfall schriftlich dar und reflektieren diese. Zudem werden Sie Ihr eigenes Coaching-Konzept ausarbeiten und Ihre Selbstpositionierung im Plenum vorstellen.

    Welchen Titel kann ich nach der Ausbildung führen, wie darf ich mich bezeichnen?

    •  Der Titel lautet: Haufe Coaching-Ausbildung: Systemischer Business Coach

    Im Rahmen der Coaching-Ausbildung ist das Bearbeiten von eigenen Coachingfällen (mit Personen mit echten Anliegen) vorgesehen. Wie finde ich dafür Coachees, um die erlernten Coachingmethoden zu erproben?

    • Ihre Lehrcoaches werden Ihnen Tipps geben, wie Sie Personen für Ihre Coachings finden und aussuchen können. Viele ehemalige Teilnehmer:innen berichten, dass sie Personen aus ihrem erweiterten Bekanntenkreis coachen oder mit anderen Teilnehmer:innen „Coachees tauschen“, falls die zur Verfügung stehenden Coaches dem bzw. der angehenden Coach:in zu nahe stehen, um sie selbst professionell zu coachen.

    Kann ich nach der Haufe Coaching-Ausbildung als selbständige:r Coach:in arbeiten?

    • Mit Abschluss der Haufe Coaching-Ausbildung haben Sie das Rüstzeug, um als Coach:in durchzustarten. Die praxisnahe Ausbildung stellt zudem sicher, dass Sie viele Möglichkeiten im und außerhalb des Seminars haben, um sich als Coach:in auszuprobieren und Ihre Fähigkeiten zu stärken.
    • Maßgeschneidert für Ihren Bedarf
    • Vor Ort für mehrere Mitarbeiter
    • Zeit und Reisekosten sparen
    • In Abstimmung auch virtuell möglich

    Preis auf Anfrage.

    Anfragen
    Buchungsnummer
    33709
    Ausbildung mit Zertifikat | Präsenz
    12 Monate
    Teilnehmerzahl begrenzt
    Termine
    Start: 01.02.22 

    Präsenzseminar
    01.-04.02.22 | Niederkassel/Nähe Köln
    Hotel Clostermanns Hof
    1. Tag: 10:00 Uhr - ca. 21:00 Uhr
    2.-3. Tag: 08:30 Uhr - ca. 21:00 Uhr
    4. Tag: 08:30 Uhr - ca. 15:00 Uhr

    Präsenzseminar
    22.-24.03.22 | Niederkassel/Nähe Köln
    Hotel Clostermanns Hof
    1. Tag: 10:00 Uhr - ca. 21:00 Uhr
    2. Tag: 08:30 Uhr - ca. 21:00 Uhr
    3. Tag: 08:30 Uhr - ca. 15:00 Uhr

    Präsenzseminar
    07.-09.06.22 | Niederkassel/Nähe Köln
    Hotel Clostermanns Hof
    1. Tag: 10:00 Uhr - ca. 21:00 Uhr
    2. Tag: 08:30 Uhr - ca. 21:00 Uhr
    3. Tag: 08:30 Uhr - ca. 15:00 Uhr

    Präsenzseminar
    20.-23.09.22 | Niederkassel/Nähe Köln
    Hotel Clostermanns Hof
    1. Tag: 10:00 Uhr - ca. 21:00 Uhr
    2.-3. Tag: 08:30 Uhr - ca. 21:00 Uhr
    4. Tag: 08:30 Uhr - ca. 15:00 Uhr

    Präsenzseminar
    06.-08.12.22 | Niederkassel/Nähe Köln
    Hotel Clostermanns Hof
    1. Tag: 10:00 Uhr - ca. 21:00 Uhr
    2. Tag: 08:30 Uhr - ca. 21:00 Uhr
    3. Tag: 08:30 Uhr - ca. 15:00 Uhr

    Präsenzseminar
    22.-24.02.23 | Niederkassel/Nähe Köln
    Hotel Clostermanns Hof
    1. Tag: 10:00 Uhr - ca. 21:00 Uhr
    2. Tag: 08:30 Uhr - ca. 21:00 Uhr
    3. Tag: 08:30 Uhr - ca. 15:00 Uhr

    Start: 03.05.22 

    Präsenzseminar
    03.-06.05.22 | Niederkassel/Nähe Köln
    Hotel Clostermanns Hof
    1. Tag: 10:00 Uhr - ca. 21:00 Uhr
    2.-3. Tag: 08:30 Uhr - ca. 21:00 Uhr
    4. Tag: 08:30 Uhr - ca. 15:00 Uhr

    Präsenzseminar
    28.-30.06.22 | Niederkassel/Nähe Köln
    Hotel Clostermanns Hof
    1. Tag: 10:00 Uhr - ca. 21:00 Uhr
    2. Tag: 08:30 Uhr - ca. 21:00 Uhr
    3. Tag: 08:30 Uhr - ca. 15:00 Uhr

    Präsenzseminar
    19.-21.09.22 | Niederkassel/Nähe Köln
    Hotel Clostermanns Hof
    1. Tag: 10:00 Uhr - ca. 21:00 Uhr
    2. Tag: 08:30 Uhr - ca. 21:00 Uhr
    3. Tag: 08:30 Uhr - ca. 15:00 Uhr

    Präsenzseminar
    13.-16.12.22 | Niederkassel/Nähe Köln
    Hotel Clostermanns Hof
    1. Tag: 10:00 Uhr - ca. 21:00 Uhr
    2.-3. Tag: 08:30 Uhr - ca. 21:00 Uhr
    4. Tag: 08:30 Uhr - ca. 15:00 Uhr

    Präsenzseminar
    13.-15.02.23 | Niederkassel/Nähe Köln
    Hotel Clostermanns Hof
    1. Tag: 10:00 Uhr - ca. 21:00 Uhr
    2. Tag: 08:30 Uhr - ca. 21:00 Uhr
    3. Tag: 08:30 Uhr - ca. 15:00 Uhr

    Präsenzseminar
    10.-12.05.23 | Niederkassel/Nähe Köln
    Hotel Clostermanns Hof
    1. Tag: 10:00 Uhr - ca. 21:00 Uhr
    2. Tag: 08:30 Uhr - ca. 21:00 Uhr
    3. Tag: 08:30 Uhr - ca. 15:00 Uhr

    Start: 12.09.22

    Präsenzseminar
    12.-15.09.22 | München/Eching
    Olymp Munich
    1. Tag: 10:00 Uhr - ca. 21:00 Uhr
    2.-3. Tag: 08:30 Uhr - ca. 21:00 Uhr
    4. Tag: 08:30 Uhr - ca. 15:00 Uhr

    Präsenzseminar
    28.-30.11.22 | München/Eching
    Olymp Munich
    1. Tag: 10:00 Uhr - ca. 21:00 Uhr
    2. Tag: 08:30 Uhr - ca. 21:00 Uhr
    3. Tag: 08:30 Uhr - ca. 15:00 Uhr

    Präsenzseminar
    18.-20.01.23 | München/Eching
    Olymp Munich
    1. Tag: 10:00 Uhr - ca. 21:00 Uhr
    2. Tag: 08:30 Uhr - ca. 21:00 Uhr
    3. Tag: 08:30 Uhr - ca. 15:00 Uhr

    Präsenzseminar
    06.-09.03.23 | München/Eching
    Olymp Munich
    1. Tag: 10:00 Uhr - ca. 21:00 Uhr
    2.-3. Tag: 08:30 Uhr - ca. 21:00 Uhr
    4. Tag: 08:30 Uhr - ca. 15:00 Uhr

    Präsenzseminar
    02.-04.05.23 | München/Eching
    Olymp Munich
    1. Tag: 10:00 Uhr - ca. 21:00 Uhr
    2. Tag: 08:30 Uhr - ca. 21:00 Uhr
    3. Tag: 08:30 Uhr - ca. 15:00 Uhr

    Präsenzseminar
    03.-05.07.23 | München/Eching
    Olymp Munich
    1. Tag: 10:00 Uhr - ca. 21:00 Uhr
    2. Tag: 08:30 Uhr - ca. 21:00 Uhr
    3. Tag: 08:30 Uhr - ca. 15:00 Uhr

    Start: 22.11.22

    Präsenzseminar
    22.-25.11.22 | Hamburg
    Steigenberger Hotel Treudelberg Hamburg
    1. Tag: 10:00 Uhr - ca. 21:00 Uhr
    2.-3. Tag: 08:30 Uhr - ca. 21:00 Uhr
    4. Tag: 08:30 Uhr - ca. 15:00 Uhr

    Präsenzseminar
    10.-12.01.23 | Hamburg
    Steigenberger Hotel Treudelberg Hamburg
    1. Tag: 10:00 Uhr - ca. 21:00 Uhr
    2. Tag: 08:30 Uhr - ca. 21:00 Uhr
    3. Tag: 08:30 Uhr - ca. 15:00 Uhr

    Präsenzseminar
    28.-30.03.23 | Hamburg
    Steigenberger Hotel Treudelberg Hamburg
    1. Tag: 10:00 Uhr - ca. 21:00 Uhr
    2. Tag: 08:30 Uhr - ca. 21:00 Uhr
    3. Tag: 08:30 Uhr - ca. 15:00 Uhr

    Präsenzseminar
    13.-16.06.23 | Hamburg
    Steigenberger Hotel Treudelberg Hamburg
    1. Tag: 10:00 Uhr - ca. 21:00 Uhr
    2.-3. Tag: 08:30 Uhr - ca. 21:00 Uhr
    4. Tag: 08:30 Uhr - ca. 15:00 Uhr

    Präsenzseminar
    12.-14.09.23 | Hamburg
    Steigenberger Hotel Treudelberg Hamburg
    1. Tag: 10:00 Uhr - ca. 21:00 Uhr
    2. Tag: 08:30 Uhr - ca. 21:00 Uhr
    3. Tag: 08:30 Uhr - ca. 15:00 Uhr

    Präsenzseminar
    28.-30.11.23 | Hamburg
    Steigenberger Hotel Treudelberg Hamburg
    1. Tag: 10:00 Uhr - ca. 21:00 Uhr
    2. Tag: 08:30 Uhr - ca. 21:00 Uhr
    3. Tag: 08:30 Uhr - ca. 15:00 Uhr

    Start: 28.02.23

    Präsenzseminar
    28.02.-03.03.23 | München/Eching
    Olymp Munich
    1. Tag: 10:00 Uhr - ca. 21:00 Uhr
    2.-3. Tag: 08:30 Uhr - ca. 21:00 Uhr
    4. Tag: 08:30 Uhr - ca. 15:00 Uhr

    Präsenzseminar
    17.-19.04.23 | München/Eching
    Olymp Munich
    1. Tag: 10:00 Uhr - ca. 21:00 Uhr
    2. Tag: 08:30 Uhr - ca. 21:00 Uhr
    3. Tag: 08:30 Uhr - ca. 15:00 Uhr

    Präsenzseminar
    27.-29.06.23 | München/Eching
    Olymp Munich
    1. Tag: 10:00 Uhr - ca. 21:00 Uhr
    2. Tag: 08:30 Uhr - ca. 21:00 Uhr
    3. Tag: 08:30 Uhr - ca. 15:00 Uhr

    Präsenzseminar
    28.-31.08.23 | München/Eching
    Olymp Munich
    1. Tag: 10:00 Uhr - ca. 21:00 Uhr
    2.-3. Tag: 08:30 Uhr - ca. 21:00 Uhr
    4. Tag: 08:30 Uhr - ca. 15:00 Uhr

    Präsenzseminar
    17.-19.10.23 | München/Eching
    Olymp Munich
    1. Tag: 10:00 Uhr - ca. 21:00 Uhr
    2. Tag: 08:30 Uhr - ca. 21:00 Uhr
    3. Tag: 08:30 Uhr - ca. 15:00 Uhr

    Präsenzseminar
    12.-14.12.23 | München/Eching
    Olymp Munich
    1. Tag: 10:00 Uhr - ca. 21:00 Uhr
    2. Tag: 08:30 Uhr - ca. 21:00 Uhr
    3. Tag: 08:30 Uhr - ca. 15:00 Uhr

    Teilnahmegebühr
    € 8.290,- zzgl. MwSt.
    € 9.865,10 inkl. MwSt.
    Noch ausreichend Plätze frei.
    Warten Sie nicht zu lange.
    Ausgebucht.
    Durchführung bereits gesichert
    Nächste Buchung sichert die Durchführung
    Haufe Sommer AkademieTeil der Sommer-Akademie
    Die Haufe Akademie

    Ihr professioneller Partner für berufliche Weiterentwicklung, praxisnahe Weiterbildung & Seminare, Online und Inhouse Schulungen & aktuelle Tagungen.

    • Absoluter Praxisbezug
    • Top Trainer, Referenten & Coaches
    • 275.000 Teilnehmer pro Jahr
    • Erfolgsmacher seit 1978
    Sie haben Fragen?
    Rufen Sie uns an oder mailen Sie uns
    Wir sind Mo - Fr 8:00 - 17:30 Uhr für Sie da.
    Stephanie Göpfert
    Leiterin Kundenservice

    Fragen & Antworten
    In unserem Bereich Fragen & Antworten (FAQ) finden Sie alle Antworten und die häufigsten Fragen zu Ihrem ausgewählten Thema.
    Ihre Nachricht an uns
    Pflichtfelder
    Um Ihr Anliegen bearbeiten zu können ist die Verarbeitung Ihrer angegebenen Daten notwendig. D.h. bei Absenden des Kontaktformulars willigen Sie ein, dass Ihre Daten (siehe Datenschutzerklärung, Abschnitt IV) verarbeitet werden. Ihre Daten werden nach Zweckwegfall gelöscht. Sie können (siehe Art 21 DSGVO) gegen die Verarbeitung Ihrer Daten jederzeit Widerspruch einlegen.
    Infopaket kostenlos anfordern!

    Fit für den nächsten Karriereschritt?

    Das Infopaket zur Haufe Coaching-Ausbildung enthält alle wichtigen Informationen zu den Inhalten, dem Ablauf und den Methoden der Haufe Coaching-Ausbildung. 

     

    Termine anzeigen