Manuel Brucher

  • Trainer-/Referent-Profil
"Aufgrund der Dynamik und der Komplexität im Zollrecht kann man unmöglich alles wissen. Die Kunst ist es vielmehr zu wissen wo die Lösung steht."

Kurzprofil

Zollberater (Diplom-Finanzwirt) durch und durch, mit langjähriger Verwaltungs- und Beratungserfahrung (M.BC.) in allen Bereichen des Zoll-, Präferenz- und Außenwirtschaftsrecht. Starker Fokus auf operative Zollthemen in Unternehmen und den Aufbau von internen Kontrollsystemen.

Arbeitsschwerpunkte

Europäisches Zollrecht, Warenursprungs- und Präferenzrecht, Exportkontrolle, Verbrauchsteuerrecht (u.a. Alkoholsteuer), Interne Compliance-Programme, Zollorganisationen, Besondere Zollverfahren, AEO, Zoll-Management und Datenanalyse, Broker Management.

Berufserfahrung

  • 2006 - 2013: Zollinspektor beim Hauptzollamt Lörrach
  • 2013 - 2015: Senior Consultant (Customs and Global Trade) bei führender Wirtschaftsprüfungsgesellschaft
  • 2015 - heute: Senior Manager (Global Trade Advisory) bei führender Unternehmensberatungsgesellschaft

Qualifikation

  • Studium der Finanzwirtschaft (Fachhochschule des Bundes - Fachbereich Finanzen,
    Münster (Nordrhein-Westfalen) Abschluss Diplom-Finanzwirt (FH))
  • Studium Business Consulting (Hochschule Wismar) Abschluss Master of Business Consulting (M.BC)
  • Betriebsprüferausbildung (2010 - 2011)
  • Train the Trainer Ausbildung (2019)

Arbeitssprachen

  • Deutsch
  • Englisch

Publikationen

  • Bathke, H./Spors, R./Eismann, G./Grünwald, U. / Hundebeck, M./Brucher, M./Heidecke, B. (2018): Trends und Themen aus der Betriebsprüfung, DER BETRIEB Beilage 02/2018
  • Fischer, D./Reichmann, H./Neubeck, G. (2020): Rechnungslegung in der Automobilzulieferindustrie. 4 Auflage; Kapitel 12: Umsatzsteurrechtliche Besonderheiten (Co-Autor)

Branchenkenntnisse

  • Maschinen- und Anlagebau
  • Automotive
  • Lebensmittelhersteller
  • Chemie-/Pharmaindustrie
  • Handel
  • Logistik

Aktuelle Veranstaltungen