Immaterielle Vermögensgegenstände richtig bilanzieren

Ansatz - Bewertung - Abschreibung

In diesem Seminar liegt der Fokus auf der handels- und steuerrechtlichen Behandlung immaterieller Vermögensgegenstände. Neben fachlicher Vertiefung erweitern Sie durch die Bearbeitung einer Vielzahl von Fallbeispielen aus der Praxis systematisch Ihre Kompetenz bei der Bilanzierung immaterieller Vermögensgegenstände und nutzen so mögliche Gestaltungspotenziale gekonnt aus.

Inhalte

Grundlagen zu immateriellen Vermögensgegenständen

  • Definition der immateriellen Vermögensgegenstände, Voraussetzung für die Erfassung und Aktivierung, selbstständige Bewertbarkeit.
  • Abgrenzung zu materiellen Wirtschaftsgütern, Abgrenzung zwischen Anlage- und Umlaufvermögen.
  • Gegenüberstellung der handels- und steuerrechtlichen Regelungen.
  • Aktuelle Vorschriften und Rechtsprechung.

Bewertungsvorschriften, Bilanzierungsspielräume

  • Anschaffungs- und Herstellungskostendefinition.
  • Abnutzbarkeit von immateriellen Vermögensgegenständen.
  • Abgrenzung zu geschäftswertbildenden Faktoren.
  • Aktivierungswahlrechte und Aktivierungsverbote.
  • Unterschiede zwischen Handels- und Steuerrecht.

Selbst geschaffene immaterielle Vermögensgegenstände

  • Erfassung der Herstellungskosten.
  • Abgrenzung zwischen Forschung und Entwicklung.
  • Bewertungsverfahren.
  • Dokumentationsanforderungen.

Entgeltlich erworbene immaterielle Vermögensgegenstände

  • Bilanzierung von Software, Patenten, Markenrechten, Konzessionen, Lizenzen, Fabrikationsverfahren, Verlagsrechten etc.

Geschäfts- oder Firmenwert

  • Bilanzierung des derivativen Geschäfts- oder Firmenwerts (GoF) in der Handels- und Steuerbilanz.
  • Planmäßige Abschreibung des derivativen Geschäfts- oder Firmenwerts.
  • Steuerrechtliche Abschreibungsregelung, Teilwertabschreibung.

Geleistete Anzahlungen

  • Gesonderter Ausweis bei geleisteten Anzahlungen auf immaterielle Vermögensgegenstände.

ABC der immateriellen Wirtschaftsgüter

  • Übersicht der wichtigsten immateriellen Wirtschaftsgüter: u. a. Adressdateien, Beförderungsgenehmigungen, Domains, Rechte und Lizenzen, Markenzeichen.
  • Behandlung in der Gewinnermittlung.

Änderungen durch das neue HGB und steuerliche Auswirkungen

Hinweis zu Ihrer persönlichen Lernumgebung

In Ihrer online Lernumgebung finden Sie nach Ihrer Anmeldung nützliche Informationen, Downloads und extra Services zu dieser Qualifizierungsmaßnahme.

Ihr Nutzen

  • Sie eignen sich fachlich fundiertes Wissen über die handels- und steuerrechtliche Behandlung der immateriellen Vermögensgegenstände an.
  • Sie erhalten einen Überblick über alle Änderungen gemäß BilMoG.
  • Sie diskutieren anhand von Praxisbeispielen, wie Sie mögliche Gestaltungspotenziale für Ihr Unternehmen erkennen und optimal nutzen.

Methoden

Vortrag, detaillierte Praxisbeispiele, Diskussion.

Teilnehmerkreis

Fach- und Führungskräfte des Finanz- und Rechnungswesens, der Anlagenbuchhaltung, der Bilanzabteilung und aus Steuerbüros, Prokuristen.

Diese Veranstaltung ist auch als Bestandteil buchbar von:

Weiterbildung Geprüfte/r Experte/in Anlagenbuchhaltung

Open Badges - Zeigen Sie, was Sie können.

Nach erfolgreichem Abschluss der Veranstaltung erhalten Sie von uns ein digitales Zertifikat in Form eines Open Badge. Diesen können Sie in Ihrer Lernumgebung downloaden und anschließend über soziale Medien einbinden und teilen. Mit Open Badges zeigen Sie online, über welche Kompetenzen Sie verfügen.

Mehr erfahren

Weitere Empfehlungen zu „Immaterielle Vermögensgegenstände richtig bilanzieren“

Seminarbewertung zu „Immaterielle Vermögensgegenstände richtig bilanzieren“

4,5 von 5
bei 163 Bewertungen
Seminarinhalte:
4,4
Verständlichkeit der Inhalte:
4,4
Praxisbezug:
4,5
Aktualität:
4,5
Teilnehmer­unterlagen:
4,5
Fachkompetenz:
4,7
Teilnehmer­orientierung:
4,5
Methodenvielfalt:
4,3
  • Maßgeschneidert für Ihren Bedarf
  • Vor Ort für mehrere Mitarbeiter
  • Zeit und Reisekosten sparen
  • In Abstimmung auch virtuell möglich

Preis auf Anfrage.

Anfragen
Buchungsnummer
7357
Seminar
1 Tag
Termine & Orte
04.09.20 
Köln
23.11.20 
Hamburg
17.02.21
München
Beginn 09:00 Uhr, Ende ca. 17:00 Uhr
Teilnahmegebühr
€ 690,- zzgl. MwSt.
€ 821,10 inkl. 19% MwSt.
Die angegebene Teilnahmegebühr beinhaltet
  • ein gemeinsames Mittagessen pro vollem Seminartag,
  • Pausenverpflegung und
  • umfangreiche Arbeitsunterlagen.
Die Übernachtungskosten im Hotel werden vom Teilnehmer direkt mit dem Hotel abgerechnet. Für die Hotelbuchung finden Sie in Ihrer Lernumgebung ein Reservierungsformular.
Noch ausreichend Plätze frei.
Warten Sie nicht zu lange.
Ausgebucht.
Durchführung bereits gesichert
Nächste Buchung sichert die Durchführung
Die Haufe Akademie
  • Absoluter Praxisbezug
  • Top Trainer, Referenten & Coaches
  • 250.000 Teilnehmer pro Jahr
  • Erfolgsmacher seit 1978
Sie haben Fragen?
Rufen Sie uns an oder mailen Sie uns
Stephanie Göpfert
Leiterin Kundenservice und ihr Team sind Mo - Fr 8:00 - 17:30 Uhr für Sie da.

Fragen & Antworten
In unserem Bereich Fragen & Antworten (FAQ) finden Sie alle Antworten und die häufigsten Fragen zu Ihrem ausgewählten Thema.
Ihre Nachricht an uns
Pflichtfelder