Umsatzsteuerrecht bei Export und Import von Waren

Das Umsatzsteuerrecht stellt Unternehmen vor größte Herausforderungen. Das gilt besonders für den Export und Import von Waren. Die Abhängigkeit vom europäischen Gemeinschaftsrecht wird hier in der Praxis besonders relevant. In diesem Seminar erhalten Sie unter Berücksichtigung der aktuellen Steuerreform, aktueller Rechtsprechung und neuer Verwaltungsvorschriften umfassende Antworten für alle Warengeschäfte, insbesondere solche mit Auslandsbezug (EU, Drittland).

Inhalte

Umsatzsteuerreform 2020

Neuregelungen im innergemeinschaftlichen Reihengeschäft.

Die neue innergemeinschaftliche Konsiganationslagerregelung.

Die neuen Nachweise für innergemeinschaftliche Lieferungen.

Praxishinweise.

Abgrenzung: Lieferung, Werklieferung, sonstige Leistung

Wirtschaftlicher Gehalt der Leistung.

Unterscheidung zwischen Hauptlieferungen und Nebenleistungen.

Praxisbeispiele.

Innergemeinschaftliche Lieferungen, Ausfuhrlieferungen

Aktuelle Rechtsprechung des EuGH und des BFH.

Voraussetzungen für die Steuerfreiheit.

Innergemeinschaftliches Kontrollverfahren.

Intrastatmeldung.

Risikomanagementsystem zur Einhaltung von Nachweispflichten im Unternehmen.

Einfluss der Incoterms auf die Umsatzbesteuerung.

Sonderfälle.

Buch- und Belegnachweise, Gelangensbestätigung, USt-IdNr.

Führung von Buch- und Beleg- und Ausfuhrnachweisen.

Gelangensbestätigung.

Überprüfung der USt-IdNr.

Alternative Nachweise.

Vertrauensschutz.

ATLAS-Verfahren bei Ausfuhren

Einfuhren aus dem Drittland

Lieferortbestimmung.

Abzug der Einfuhrumsatzsteuer bei Einfuhren.

Hinweise zur Vermeidung der Einfuhrumsatzsteuer.

Fiskalvertreter.

EU-Fiskalverzollung.

Einfuhren aus EU-Ländern

Innergemeinschaftlicher Erwerb.

Reihen- und Dreiecksgeschäfte

Reihengeschäfte beim Warenexport und Warenimport innerhalb der EU mit und ohne Drittlandsbezug.

Gestaltungsmöglichkeiten.

Sinnvoller Einsatz der USt-IdNr.

Werklieferungen und andere Lieferungen, die im Ausland der Umsatzsteuer unterliegen

Reverse-Charge-Verfahren

Bauleistungen, Werklieferungen, Grundstückslieferungen.

Besonderheiten im EU-Ausland.

Aktuelles aus den Mitgliedstaaten.

Umsatzsteuerkarusselle

Registrierung in anderen Mitgliedstaaten der EU und im Drittland

Aktuelles zur Betriebsprüfung

Systemgestütztes Risikomanagement im Unternehmen.

Risiken minimieren, vor der Betriebsprüfung!

Rechnungskorrektur.

Lagergeschäfte (insbes. Konsignationslager)

Lagergeschäfte als Umsatzsteuer-Falle, Risikofrüherkennung.

Lagergeschäfte deutscher Unternehmer im Ausland.

Einkauf aus dem Lager eines ausländischen Unternehmers in Deutschland.

Besonderheiten beim Versand- und Onlinehandel

Die neue Bescheinigung des Finanzamts für Onlinehändler.

Strategien zur Kontrolle von Liefer- und Erwerbsschwellen.

Risiken beim Verkauf von Waren über Amazon-Marketplace.

Besonderheiten bei der Rechnungsstellung

Pflichtenkatalog.

Voraussetzung für den Vorsteuerabzug.

Vermeidung von Steuerfallen.

Ort und Zeitpunkt der (Werk-)Lieferung, Langfristfertigung

Unterscheidung: bewegte und ruhende Lieferung.

Ort der Lieferung vs. Verschaffung der Verfügungsmacht.

Aktuelle Rechtsentwicklungen

Neues aus Gesetzgebung, Rechtsprechung, Verwaltung und Literatur.

Aktuelle Rechtsprechung des BFH zur Steuerfreiheit von Lieferungen in die EU.

Organisation der Buchhaltung und des Rechnungswesens

Hinweis zu Ihrer persönlichen Lernumgebung

In Ihrer online Lernumgebung finden Sie nach Ihrer Anmeldung nützliche Informationen, Downloads und extra Services zu dieser Qualifizierungsmaßnahme.

Ihr Nutzen

  • Sie erfahren konkret und tagesaktuell, welche umsatzsteuerlichen Besonderheiten Sie im internationalen Warenverkehr beachten müssen.
  • In zahlreichen Fall- und Gestaltungsbeispielen werden Sie „Ihren Fall” wiederfinden und vorteilhaft regeln. So sparen Sie Steuern und Verwaltungsaufwand ein.
  • Mit aktuellen Informationen zur Rechtslage setzen Sie die Besonderheiten bei der Umsatzbesteuerung von Liefergeschäften prüfungssicher um.
  • Umfangreiche Arbeitsunterlagen machen jedes Mitschreiben entbehrlich und sind eine bleibende Hilfe bei der Tagesarbeit.

Referent

Methoden

Vortrag mit Workshopcharakter, Praxisbeispiele.

Ihre Fragen leiten wir gerne vorab an den Referenten weiter.

Teilnehmerkreis

Mitarbeiter aus Finanz-, Rechnungs- und Steuerwesen, aus Im- und Exportabteilungen sowie der Revision und aus der Steuer- und Wirtschaftsberatung, Einkäufer, Vertriebsmitarbeiter.

Diese Veranstaltung ist auch als Bestandteil buchbar von:

Lehrgang Geprüfte/r Umsatzsteuer-Experte/in

Teilnehmerstimmen

"Die lebendige Vermittlung unter Verwendung vieler praxisbezogener Beispiele hat mir sehr gut gefallen!"

Christine Kirk-Fleck

Dortmunder Stadtwerke AG, Dortmund

Ø Seminarbewertung zu „Umsatzsteuerrecht bei Export und Import von Waren“

ø 4,6 von 5

bei 483 Bewertungen

Seminarinhalte:
4,6
Verständlichkeit der Inhalte:
4,6
Praxisbezug:
4,6
Aktualität:
4,7
Teilnehmer­unterlagen:
4,5
Fachkompetenz:
4,8
Teilnehmer­orientierung:
4,7
Methodenvielfalt:
4,6
  • Maßgeschneidert für Ihren Bedarf
  • Vor Ort für mehrere Mitarbeiter
  • Zeit und Reisekosten sparen

Preis auf Anfrage.

Anfragen
Buchungsnummer
8391
Seminar
1 Tag
Teilnahmegebühr
€ 790,- zzgl. MwSt.
€ 940,10 inkl. MwSt.

Die angegebene Teilnahmegebühr beinhaltet

  • ein gemeinsames Mittagessen pro vollem Seminartag,
  • Pausenverpflegung und
  • umfangreiche Arbeitsunterlagen.

Die Übernachtungskosten im Hotel werden vom Teilnehmer direkt mit dem Hotel abgerechnet. Für die Hotelbuchung finden Sie in Ihrer Lernumgebung ein Reservierungsformular.

Termine & Orte
25.09.19 
Frankfurt a. M./Oberursel
12 Termine ab 10.07.2019
an 10 Orten verfügbar
Noch ausreichend Plätze frei.
Warten Sie nicht zu lange.
Ausgebucht.
Durchführung bereits gesichert
Kostenloses Extra zu jeder Buchung:

Ein e-Learning Ihrer Wahl!
Mehr erfahren

Die Haufe Akademie
  • Absoluter Praxisbezug
  • Top Trainer, Referenten & Coaches
  • 180.000 Teilnehmer pro Jahr
  • Erfolgsmacher seit 1978
Termine & Orte
Tagesablauf
Beginn 09:00 Uhr, Ende ca. 17:00 Uhr


Preis

€ 790,- zzgl. MwSt.
€ 940,10 inkl. MwSt.

Die angegebene Teilnahmegebühr beinhaltet

  • ein gemeinsames Mittagessen pro vollem Seminartag,
  • Pausenverpflegung und
  • umfangreiche Arbeitsunterlagen.

Die Übernachtungskosten im Hotel werden vom Teilnehmer direkt mit dem Hotel abgerechnet. Für die Hotelbuchung finden Sie in Ihrer Lernumgebung ein Reservierungsformular.

* Umkreis-Auswahl aktiviert Filter
Leider haben wir zu Ihren Filtereinstellungen keine Treffer gefunden. Bitte versuchen Sie es mit einer anderen Filtereinstellung/-kombination.
10.07.19
Berlin
17.07.19
München
25.09.19
Frankfurt a. M./Oberursel
24.10.19
Hamburg
18.12.19
Düsseldorf
22.01.20
Stuttgart
12.02.20
Berlin
08.04.20
Frankfurt a. M.
08.07.20
München
14.10.20
Berlin
Noch ausreichend Plätze frei
Warten Sie nicht zu lange
Ausgebucht
Durchführung bereits gesichert
Haufe Sommer AkademieTeil der Sommer-Akademie
Haufe Akademie Inhouse

Garant für Ihren Erfolg: Allein im letzten Jahr haben 26.000 Teilnehmer in 2.400 Inhouse-Trainings auf die Haufe Akademie vertraut!

Fragen & Antworten

In unserem Bereich Fragen & Antworten (FAQ) finden Sie alle Antworten und die häufigsten Fragen zu Ihrem ausgewählten Thema.

Rufen Sie uns an oder mailen Sie uns

0761 898-4422


Stephanie Göpfert,
Leiterin Kundenservice und ihr Team sind
Mo - Fr 8:00 - 17:30 Uhr für Sie da.

Ihre Nachricht an uns

Kontakt

kontakt@haufe-akademie.de
Telefon 0761 898-4422
Fax 0761 898-4423


Haufe Akademie GmbH & Co. KG
Munzinger Str. 9
79111 Freiburg

Unsere Partner

Folgen Sie uns

AGB Impressum Datenschutz
Copyright © 2018 Haufe Akademie