Gemeinnützigkeits- und Spendenrecht

Handlungsanleitungen für Non-Profit-Organisationen

Gemeinnützige Organisationen genießen eine Vielzahl steuerlicher Begünstigungen. Hierbei müssen jedoch nicht nur die allgemeinen steuerlichen Vorschriften, sondern zusätzlich auch die Anforderungen des Gemeinnützigkeits- und Spendenrechts beachtet werden. In diesem Seminar erfahren Sie, wie Sie trotz dieser komplexen Regelungen steuerlichen „Fallstricken” aus dem Weg gehen, damit es zu keinen Beanstandungen durch die Finanzverwaltung kommt. Zudem erfahren Sie aktuelle Verlautbarungen der Finanzverwaltung und Entscheidungen der Finanzgerichte.

Inhalte

Gemeinnützige Satzungszwecke

Definition, Zweifelsfälle und Öffnungsklausel.

Anforderungen an die Umsetzung

Selbstlosigkeit, Ausschließlichkeit, Unmittelbarkeit (Hilfsperson, „Holding" und Förderkörperschaften).

Satzungsvoraussetzungen

Umsetzung der gesetzlichen Mustersatzung in Vereinssatzung, Stiftungsverfassung und Gesellschaftsvertrag – Ausnahmen und typische Problemfelder.

Steuerpflichtiger wirtschaftlicher Geschäftsbetrieb

Praktische Fälle zur Abgrenzung zur steuerbefreiten Vermögensverwaltung z. B. bei der Vermietung, anteilige Zuordnung von Gemeinkosten in der Gewinnermittlung, Möglichkeiten zur Gewinnpauschalierung, Gefährdung der Gemeinnützigkeit durch Verluste oder den Betrieb an sich („Geprägegefahr”?) sowie Anforderungen der E-Bilanz.

Zweckbetriebe

Voraussetzungen der verschiedenen „Katalogzweckbetriebe”, Umfang des Zweckbetriebs, neue Erklärungs- und Dokumentationspflichten für die „wohlfahrtspflegerische Gesamtsphäre“.

Fallstricke des Umsatzsteuerrechts

Voraussetzungen von Steuerbefreiungen und ermäßigtem Umsatzsteuersatz, anteiliger Vorsteuerabzug aus Gemeinkosten, Voraussetzungen der Organschaft.

Spenden, Sponsoring und Fundraising

Unterscheidung von steuerbefreiten Spenden und steuerpflichtigem Sponsoring (Werbung) bspw. Abgrenzung der „Danksagung” von der „besonderen Hervorhebung”, Sponsoringerlasse der Finanzverwaltung, Zulässigkeit von geringen Gegenleistungen, Gefahr der Spendenhaftung, Dokumentationspflichten bspw. bei Sachspenden, „Crowdfunding“.

Mittelverwendung und Rücklagenbildung

Grundsatz der zeitnahen Mittelverwendung, zulässiger Umfang von Verwaltungskosten, Mittelverwendung durch Weitergabe (Förderung) und Vermögensausstattung („Endowment”), Möglichkeiten zur Rücklagen- und Vermögensbildung, Verwendungsnachweise bei Inlands- und Auslandssachverhalten, Anforderungen an eine Mittelverwendungsrechnung.

Problemfeld: Ausgliederung, „Konzerne” und Kooperationen

Übertragung von Vermögen und Dienstleistungen auf Tochtergesellschaften, Zulässigkeit der Mittelverwendung zur Kapitalausstattung, ertragsteuerliche, umsatzsteuerliche und gemeinnützigkeitsrechtliche Fallstricke (u. a. Gefahren durch Umlagen, Betriebsaufspaltung, fehlende Unmittelbarkeit bei der Holding). Ergebnisse der Bund-Länder-AG und deren Umsetzung.

Neues aus der nationalen und europäischen Rechtsprechung

Umsatzsteuerlicher Zweckbetrieb und ermäßigter Steuersatz.

Nachweispflicht zur „Bedürftigkeit“ von Kindern und Jugendlichen.

Neues aus der Finanzverwaltung

Tax Compliance für gemeinnützige Körperschaften: Pflicht oder Kür?

Hinweis zu Ihrer persönlichen Lernumgebung

In Ihrer online Lernumgebung finden Sie nach Ihrer Anmeldung nützliche Informationen, Downloads und extra Services zu dieser Qualifizierungsmaßnahme.

Ihr Nutzen

In diesem Seminar erfahren Sie anhand praktischer Fallbeispiele,

  • welche Regelungen nach dem Gemeinnützigkeits- und Spendenrecht zu beachten sind,
  • welche Änderungen durch die aktuelle Rechtsprechung anstehen,
  • welche Steuerlast und Gefahren für die Gemeinnützigkeit sich bei wirtschaftlichen Tätigkeiten ergeben,
  • wie Spenden und Sponsoring zu unterscheiden sind,
  • wie Sie die maximale Rücklagenbildung ermitteln,
  • welche Fragestellungen vor einer Ausgliederung zu lösen sind und
  • welche Konsequenzen der Verlust der Gemeinnützigkeit hat.

Methoden

Vortrag mit Workshopcharakter, praktische Fallbeispiele.

Teilnehmerkreis

Mitarbeiter gemeinnütziger Organisationen, Körperschaften und Einrichtungen, die für die Einhaltung der steuerlichen Anforderungen – insbesondere des Gemeinnützigkeits- und Spendenrechts – Verantwortung tragen.

Ø Seminarbewertung zu „Gemeinnützigkeits- und Spendenrecht“

ø 4,6 von 5

bei 84 Bewertungen

Seminarinhalte:
4,5
Verständlichkeit der Inhalte:
4,7
Praxisbezug:
4,6
Aktualität:
4,7
Teilnehmer­unterlagen:
4,4
Fachkompetenz:
4,9
Teilnehmer­orientierung:
4,6
Methodenvielfalt:
4,5
Buchungsnummer
7487
Seminar
1 Tag
Termine & Orte
13.03.19
München
27.09.19
Köln
Beginn 09:00 Uhr, Ende ca. 17:00 Uhr
Teilnahmegebühr
€ 590,- zzgl. MwSt.
€ 702,10 inkl. MwSt.
Die angegebene Teilnahmegebühr beinhaltet
  • ein gemeinsames Mittagessen pro vollem Seminartag,
  • Pausenverpflegung und
  • umfangreiche Arbeitsunterlagen.
Die Übernachtungskosten im Hotel werden vom Teilnehmer direkt mit dem Hotel abgerechnet. Für die Hotelbuchung finden Sie in Ihrer Lernumgebung ein Reservierungsformular.
Noch ausreichend Plätze frei.
Warten Sie nicht zu lange.
Ausgebucht.
Durchführung bereits gesichert
Kostenloses Extra zu jeder Buchung:

Ein e-Learning Ihrer Wahl zu einem von 5 Top-Themen!
Mehr erfahren

Haufe Akademie Inhouse
Firmeninterne Durchführung
Die Haufe Akademie
  • Absoluter Praxisbezug
  • Top Trainer & Referenten
  • 150.000 Teilnehmer pro Jahr
  • Erfolgsmacher seit 1978

Fragen & Antworten

In unserem Bereich Fragen & Antworten (FAQ) finden Sie alle Antworten und die häufigsten Fragen zu Ihrem ausgewählten Thema.

Rufen Sie uns an oder mailen Sie uns

0761 898-4422


Stephanie Göpfert,
Leiterin Kundenservice und ihr Team sind
Mo - Fr 8:00 - 17:30 Uhr für Sie da.

Ihre Nachricht an uns

Kontakt

kontakt@haufe-akademie.de
Telefon 0761 898-4422
Fax 0761 898-4423


Haufe Akademie GmbH & Co. KG
Munzinger Str. 9
79111 Freiburg

Unsere Partner

Folgen Sie uns

AGB Impressum Datenschutz
Copyright © 2018 Haufe Akademie