Zertifikat Six Sigma Green Belt

Nach Abschluss des Qualifizierungsprogramms Six Sigma Green Belt besteht die Möglichkeit einer Zertifizierung zum Six Sigma Green Belt.

Voraussetzungen

Voraussetzung für die Zertifizierung ist die komplette Teilnahme am Qualifizierungsprogramm, eine erfolgreich abgeschlossene schriftliche Prüfung (erfolgt optional am letzten Tag des Qualifizierungsprogramms) und ein erfolgreich durchgeführtes dokumentiertes Verbesserungsprojekt anhand der DMAIC-Methode.

Zertifizierungsprojekt

Das Projekt dient dem Nachweis, dass die Schulungsinhalte des Qualifizierungsprogramms situationsbezogen korrekt angewandt werden können. Das abgeschlossene Projekt vervollständigt die Ausbildung zum Six Sigma Green Belt, einer international anerkannten Ausbildungsstufe innerhalb der Six Sigma-Ausbildungssystematik.

Das Zertifizierungsprojekt muss mindestens folgenden Anforderungen genügen:

  • Eine messbare Prozessverbesserung muss nachgewiesen sein.
  • Ein finanzieller Nutzen muss nachgewiesen werden.
  • Die 5 Phasen DMAIC müssen strukturiert durchlaufen und nachvollziehbar dokumentiert werden.
  • Die erreichte Verbesserung muss nachhaltig implementiert sein.

Projektbetreuung

Betreut und geprüft werden Sie individuell von den Trainern des Qualifizierungsprogramms.
Die Betreuer stehen dem Teilnehmer während der Projektbearbeitung für fachliche und methodische Fragen in angemessenem Umfang zur Verfügung.

Anmeldung, Bearbeitungsdauer und Kosten

Das Zertifizierungsprojekt muss innerhalb von 6 Monaten nach Abschluss des Qualifizierungsprogramms angemeldet werden. Idealerweise sollte aber zur Erhöhung des Trainingseffekts bereits zum Start des Qualifizierungsprogramms Six Sigma Green Belt eine Projektidee vorhanden sein. Die Anmeldung eines Zertifizierungsprojekts kann nur erfolgen, wenn ein mit dem Auftraggeber abgestimmter Projektauftrag (sog. Project Charter) vorliegt und das Projekt mit dem zuständigen Trainer seitens der Haufe Akademie abgestimmt wurde.

Die Projektbearbeitung muss innerhalb von 6 Monaten nach Anmeldung des Projekts erfolgen. Sie findet direkt beim Auftraggeber (i. d. R. Unternehmen des Teilnehmers) statt.

Abschluss des Zertifizierungsprojektes

Der Zertifizierungsprozess orientiert sich an den anerkannten Kriterien des European Six Sigma Club Deutschland e.V. (ESSC-D). Das Zertifizierungsprojekt und die Ergebnisse müssen dem Prüfer in Form einer Präsentation (20-30 Seiten) vorgestellt werden. Ein Exemplar geht an den Prüfer (als PDF-Datei oder in Papierform), ein Exemplar an die Haufe Akademie. Die Teilnehmer erhalten vorab vom Betreuer eine Vorlage. Nach dem Nachweis der Zertifizierungsanforderungen wird vom Prüfer die Zertifizierung ausgesprochen und der Teilnehmer erhält von der Haufe Akademie ein Zertifikat „Six Sigma Green Belt“.

Ihre Betreuer und Prüfer

Prof. Przybilla
Dr. Back

Ablaufgrafik

Nach Abschluss des Qualifizierungsprogramms Six Sigma Green Belt besteht die Möglichkeit einer Zertifizierung zum Six Sigma Green Belt.

Zurück zum Qualifizierungsprogramm Six Sigma Green Belt

Infopaket downloaden

Gebühr für die optionale Zertifizierung zum Six Sigma Green Belt:

€ 400,- zzgl. MwSt.
€ 476,- inkl. MwSt.