Lampenfieber und Redehemmung ade!

Gelassen, souverän und stark auftreten

Ansprüche steigen! Fast täglich gilt es zu zeigen, dass man den Anforderungen genügt und in „Bewertungssituationen“ bestehen kann. Ist es dann in so einer Situation nicht möglich, die „Performance“ abzurufen, kann dies dazu führen, dass mentale und körperliche Blockaden entwickelt werden: Lampenfieber, Redehemmungen, Auftrittsstress und Präsentationsängste statt Auftrittslust. Erlernen Sie in diesem praxisorientierten Training wirksame Techniken und einen konstruktiven Umgang mit sich selbst, um Ängste und Stress in Kompetenz und Lust umzuwandeln.

Inhalte

Der integrative Ansatz, der diesem Training zugrunde liegt, nutzt mehrere Ebenen:

Die Ebene der Denkprozesse

Erkennen, welche Gedanken zu einer negativen Selbstbewertung, pessimistischen Vorstellungen einer zukünftigen Redesituation etc. führen.

Identifizieren von mentalen Auslösern, die in der Vergangenheit zu einer suboptimalen Erregungssituation geführt haben.

Erkennen, welche Bewertungsprozesse ablaufen und wie diese verändert werden können.

Wie man den Teufelskreis destruktiver Gedanken durchbricht.

Dynamik und Struktur mentaler Blockaden verstehen und verändern können.

Wie man Angst und Stress als Partner nutzen kann.

Abmildern und Transformieren von inneren Kritikerprozessen.

Die Ebene des Verhaltens

Das Verhalten zielgerecht beeinflussen können, um gewünschte Leistungsfähigkeit abzurufen.

Verhaltenssequenzen gezielt trainieren, um wirkungsvolle Performance-Situationen zu meistern.

Eigene hilfreiche Verhaltensmuster in die gewünschten Kontexte einbauen können.

Wiederkehrende Alltagssituationen trainieren, um nachhaltige Ergebnisse zu erzielen.

Methoden des mentalen Trainings und der Selbsthypnose, um innere Zustände gezielt verändern zu können.

Die Ebene des körperlichen Erlebens

Erkennen und Beeinflussen von körperlichen Parametern, wie Atmung, Muskelspannung, Haltung etc., als das wesentliche Musterelement von Erleben.

Körperliche Parameter so beeinflussen, dass eine Veränderung möglich wird.

Anwenden von Bewegungsinterventionen (Klopftechniken, Bewegungsanker u. a.), um einen förderlichen Zustand herbeizuführen.

Nutzen des gesamten Körpers, um die erwünschte Performance herzustellen.

Hinweis zu Ihrer persönlichen Lernumgebung

In Ihrer online Lernumgebung finden Sie nach Ihrer Anmeldung nützliche Informationen, Downloads und extra Services zu dieser Qualifizierungsmaßnahme.

Ihr Nutzen

Sie lernen,

  • wie Sie Aufregung, Lampenfieber oder Redestress in Kompetenz und Lust umwandeln können,
  • wie Sie Ihre Kompetenz auch in anspruchsvollen Situationen zeigen können,
  • wie Sie Ihre Leistung punktgenau abrufen können, um entsprechende Karrierechancen wahrzunehmen,
  • wie Sie den Umgang mit „inneren Kritikern“ neu gestalten und somit das Selbstbild verbessern können,
  • wie Sie Übererregung beim Präsentieren in fokussiertes Handeln transformieren können,
  • wie Sie aus einer Anspannung eine dosierte, hilfreiche Spannung machen,
  • ritualisierte Abläufe, Techniken und Methoden als Hilfestellung für den Alltag und
  • einen Rückfall-Prophylaxe-Plan für eine nachhaltige Veränderung.

Methoden

Experten-Input, Einzelarbeit, Gruppenarbeit und Übungen.

Teilnehmerkreis

Fach- und Führungskräfte und alle, die (wieder) angst- und stressfrei in Reden, Präsentationen oder ähnliche Situationen gehen wollen.

Weitere Empfehlungen zu „Lampenfieber und Redehemmung ade!“

Ø Seminarbewertung zu „Lampenfieber und Redehemmung ade!“

ø 4,7 von 5

bei 63 Bewertungen

Seminarinhalte:
4,7
Verständlichkeit der Inhalte:
4,6
Praxisbezug:
4,8
Aktualität:
4,8
Teilnehmer­unterlagen:
4,5
Fachkompetenz:
4,9
Teilnehmer­orientierung:
4,9
Methodenvielfalt:
4,8

Lampenfieber und was wirklich hilft:

Fragen und Antworten aus dem Seminar „Lampenfieber und Redehemmung ade!“

Warum helfen die üblichen Tipps gegen Redeangst, Lampenfieber oder Auftrittsstress den Betroffenen selten bis gar nicht?
Weil diese einfach nur die Redeangst vermeiden oder wegmachen wollen. Dieser Versuch trägt jedoch eher zu einer Verschlimmerung bei und ist damit Teil der Problemerzeugung.

Wie kann man seinen Körper davon überzeugen, dass keine bedrohliche Situation vorliegt?
Überzeugen kann man den Körper nur, indem man seine Signale erst einmal aufnimmt und als Feedback versteht, und dann in positive Energien transformiert. Genau das wird im Seminar methodisch trainiert. Wenn der Körper eine Situation als bedrohlich erlebt, ist es wenig hilfreich zu versuchen, die Symptome durch „positives Denken“ zu unterdrücken. Das macht es eher noch schlimmer.

Was ist eine wesentliche Erkenntnis aus dem Seminar „Lampenfieber und Redehemmung ade!“?
Bei allen Teilnehmern trugen ihre bisherigen Lösungsversuche dazu bei, das Problem zu stabilisieren oder sogar zu verstärken.

Was lernen die Teilnehmer im Seminar „Lampenfieber und Redehemmung ade!“?
1.       Den Umgang mit der Redeangst und wie sie diese in hilfreiche Energie transferieren können.
2.       Wie sie aus dem Teufelskreis heraus und in ein stärkendes Selbstbild hinein kommen.
3.       Wie sie hinderliche Überzeugungen erkennen und verändern können.
4.       Mentale Werkzeuge für angemessenen Umgang mit Blockaden und Rückfällen.
5.       Einen wertschätzenden Umgang mit sich selbst und dass dadurch die Symptome sofort deutlich weniger werden.
6.       Und wie sie Aufregung, Lampenfieber oder Redestress in Kompetenz und sogar Lust umwandeln können.

Was sind die typischen Rückmeldungen der Teilnehmer aus dem Seminar?
·         Intensiv, toll, ganz anders als erwartet.
·         Ich glaube, dass ich das jetzt schaffe, auch wenn nochmal ein Rückfall kommt.
·         Im wahrsten Sinne des Wortes: “Meine Redehemmung ist ade!“

Transfer Coaching verfügbar!
Weitere Informationen hier

  • Maßgeschneidert für Ihren Bedarf
  • Vor Ort für mehrere Mitarbeiter
  • Zeit und Reisekosten sparen

Preis auf Anfrage.

Anfragen
Buchungsnummer
2852
Seminar
2 Tage
Teilnehmerzahl begrenzt
Termine & Orte
09.-10.05.19
München
06.-07.06.19
Köln
30.09.-01.10.19
Frankfurt a. M./Sulzbach(Taunus)
1.-2. Tag: 09:00 Uhr - ca. 17:00 Uhr
Teilnahmegebühr
€ 1.440,- zzgl. MwSt.
€ 1.713,60 inkl. MwSt.
Die angegebene Teilnahmegebühr beinhaltet
  • ein gemeinsames Mittagessen pro vollem Seminartag,
  • Pausenverpflegung und
  • umfangreiche Arbeitsunterlagen.
Die Übernachtungskosten im Hotel werden vom Teilnehmer direkt mit dem Hotel abgerechnet. Für die Hotelbuchung finden Sie in Ihrer Lernumgebung ein Reservierungsformular.
Noch ausreichend Plätze frei.
Warten Sie nicht zu lange.
Ausgebucht.
Durchführung bereits gesichert
Praxistransfer sichern —
mit Transfer Coaching!
Buchen Sie 2 Stunden individuelles Coaching mit Ihrem Trainer.
€ 390,- zzgl. MwSt.
€ 464,10 inkl. MwSt.
Profitieren Sie von unserem attraktiven Rabatt bei gleichzeitiger Buchung von Seminar + Transfer Coaching. Sie sparen 10 % bei Buchung des Transfer Coachings!
Kostenloses Extra zu jeder Buchung:

Ein e-Learning Ihrer Wahl zu einem von 5 Top-Themen!
Mehr erfahren

Die Haufe Akademie
  • Absoluter Praxisbezug
  • Top Trainer & Referenten
  • 180.000 Teilnehmer pro Jahr
  • Erfolgsmacher seit 1978

Fragen & Antworten

In unserem Bereich Fragen & Antworten (FAQ) finden Sie alle Antworten und die häufigsten Fragen zu Ihrem ausgewählten Thema.

Rufen Sie uns an oder mailen Sie uns

0761 898-4422


Stephanie Göpfert,
Leiterin Kundenservice und ihr Team sind
Mo - Fr 8:00 - 17:30 Uhr für Sie da.

Ihre Nachricht an uns

Kontakt

kontakt@haufe-akademie.de
Telefon 0761 898-4422
Fax 0761 898-4423


Haufe Akademie GmbH & Co. KG
Munzinger Str. 9
79111 Freiburg

Unsere Partner

Folgen Sie uns

AGB Impressum Datenschutz
Copyright © 2018 Haufe Akademie