Arbeitsschutz Online Weiterbildung

× Filter löschen
Die Haufe Akademie

Ihr professioneller Partner für berufliche Weiterentwicklung, praxisnahe Weiterbildung & Seminare, Online und Inhouse Schulungen & aktuelle Tagungen.

  • Absoluter Praxisbezug
  • Top Trainer:innen, Referent:innen & Coach:innen
  • 275.000 Teilnehmer:innen pro Jahr
  • Erfolgsmacher seit 1978
Für Sie interessante Blog-Beiträge

Arbeitssicherheit ist für viele Führungskräfte ein leidiges Thema. „Warum nur?” fragt sich die Sicherheitsfachkraft, die sich dem Thema mit voller Leidenschaft widmet. Schließlich weiß sie, wie das Thema anzugehen ist. Die Antwort: Führungskräfte sind häufig mit anderen Themen beschäftigt – Kosten, Termine, Qualität, um nur einige zu nennen – so dass die Arbeitssicherheit gerne am

Homeoffice – welche Rechte und Pflichten haben Arbeitgeber:innen und Arbeitnehmer:innen? Homeoffice als Arbeitszeitmodell wird in Betrieben deutschlandweit immer beliebter. Das Arbeiten von zu Hause verspricht mehr Flexibilität für Arbeitnehmer:innen, Arbeitgeber:innen hingegen erhoffen sich produktivere, weil motiviertere Mitarbeitende. Doch welche Rahmenbedingungen gelten für das Homeoffice und welche Rechte und Pflichten ergeben sich für beide Parteien daraus?

Unternehmen haben gegenüber ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern eine umfangreiche Fürsorgepflicht. Hierzu gehört der Schutz der Gesundheit aller Beschäftigten. Ein Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) ist somit ganz im Sinne dieser Arbeitgeberpflicht. Mit entsprechenden Maßnahmen und Weiterbildungen können Firmen langfristig für einen umfangreichen Gesundheitsschutz sorgen. BGM ist mehr als nur eine Verpflichtung Dass Unternehmen eine spezielle Fürsorgepflicht gegenüber

Dieser Text wird von Zuhause aus geschrieben. Wie Sie vermutlich auch wurde ich auf unbestimmte Zeit ins Home Office geschickt. Ein halbwegs sauberer, sonst eher für die Ablage genutzter Schreibtisch und ein Gymnastikball dienen mir als Arbeitsplatz. Ich habe versucht, dieses Zimmer möglichst störungsfrei einzurichten. Ab und zu kratzt aber trotzdem der Hund an der

Zwei Fliegen mit einer Klappe!: Ein Investment in die Gesundheit am Arbeitsplatz lohnt sich und erfüllt gleichzeitig die gesetzlichen Vorgaben zum § 5 ArbSchG. Nach dem Report 2020 zu den volkswirtschaftlichen Kosten durch Arbeitsunfähigkeit der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) lag die durchschnittliche Arbeitsunfähigkeit bei 17,1 Tagen je Arbeitnehmer:in. Das sind Kosten, die auf

Mindestlohn, Nachweisgesetz und Corona: Der Jahreswechsel 2022/2023 bringt neue (und alte) Herausforderungen für Personalentscheider:innen. Welche das sind und wie Personalentscheider:innen diese in ihre Personalstrategie für 2023 einbinden, erläutert die Haufe Akademie auf ihren Tagungen für das Personalbüro. Die wichtigsten Änderungen haben wir in diesem Blogbeitrag für Sie zusammengefasst. Erhöhung des gesetzlichen Mindestlohns Seit 2015 gibt

Die Haufe Akademie erreicht ein neues Level im Trendscouting für das Weiterbildungsportfolio. Das „Trendradar – Die Jobs der Zukunft“, in Auftrag gegeben beim Zukunftsinstitut, bietet neue Perspektiven auf die Zukunft der Arbeitswelt. Raphael Shklarek, Research & Consulting Lead des Zukunftsinstituts Wien und Christian Leitz, Business Owner für die Future Jobs Classes der Haufe Akademie trafen

Was bedeutet Akquise? Akquise, auch bekannt als Akquisition (von lateinisch „acquirere“ = „erwerben“), umfasst alle Maßnahmen, die auf das Ziel der Kundengewinnung ausgerichtet sind. Dabei wird zwischen der Neukundenakquise (Kaltakquise) und der Akquise von Bestandskunden (Warmakquise) unterschieden. Der Akquise-Prozess beinhaltet mehrere Schritte. Von der Identifikation potenzieller Interessenten (Lead-Generierung) über die Überprüfung und Einordnung (Lead-Qualifizierung) bis

Variable Vergütung hat immer zwei Komponenten: Sie ist einerseits Einkommenselement und andererseits Steuerungselement. Aufgrund der umwälzenden Neuerungen im Vertrieb, die aktuell angesagt sind, kommt dem Aspekt Steuerung der Mitarbeitenden eine herausgehobene Bedeutung zu. Wie muss variable Vergütung im Vertrieb aber zugeschnitten sein, um dem Aspekt Steuerung gerecht zu werden? Einbettung in Unternehmensstrategie Eine gut gemachte

Der Produktmanager spielt eine entscheidende Rolle bei der Entwicklung und Vermarktung von Produkten. Zu den Hauptaufgaben gehören dabei vor allem Koordination, Planung und Umsetzung. Kurz gesagt überwacht der Produktmanager alle Phasen, die ein Produkt während seines Lebenszyklus durchläuft. Produktmanagement als Managementkonzept Individuelle Produkte oder Dienstleistungen werden einem Produktmanager zugeordnet, der alle Themen funktionsübergreifend koordiniert. Produktmanager:

Ob IT-Helpdesk, Fachanwendungen, Cloud-Services oder Webshop: IT-Services sind durch die Digitalisierung allgegenwärtig geworden. Doch mit der Vielzahl der Aufgaben kommt auch die Komplexität. Schließlich wollen die Services gewinnbringend gemanagt werden – intern und extern. Deswegen setzen immer mehr Unternehmen auf ein zentrales IT-Service-Management und die Rolle des Service Owners als fester Bestandteil. Von Service Management

Services rücken immer mehr in den Fokus und der Markt für IT-basierte Services wächst rasant. So ist es nicht verwunderlich, dass inzwischen fast 90 Prozent der befragten DACH-Unternehmen einer Deloitte-Umfrage ihre Service Management-Strategien ausbauen wollen.¹ Im Fokus: Die IT-Servicequalität verbessern und dadurch die betriebliche Effizienz steigern. Das gelingt mit einem guten IT Service Management (ITSM).

vorige    Seite 1 von 14    nächste
Die Haufe Akademie

Ihr professioneller Partner für berufliche Weiterentwicklung, praxisnahe Weiterbildung & Seminare, Online und Inhouse Schulungen & aktuelle Tagungen.

  • Absoluter Praxisbezug
  • Top Trainer:innen, Referent:innen & Coach:innen
  • 275.000 Teilnehmer:innen pro Jahr
  • Erfolgsmacher seit 1978