Remote Work Online Weiterbildung in Berlin

× Filter löschen
× Filter löschen
Die Haufe Akademie

Ihr professioneller Partner für berufliche Weiterentwicklung, praxisnahe Weiterbildung & Seminare, Online und Inhouse Schulungen & aktuelle Tagungen.

  • Absoluter Praxisbezug
  • Top Trainer:innen, Referent:innen & Coach:innen
  • 275.000 Teilnehmer:innen pro Jahr
  • Erfolgsmacher seit 1978
Für Sie interessante Blog-Beiträge

Selbst eingespielte Teams können ins Schleudern kommen, was den Umgang mit Spannungen und Konflikten am Arbeitsplatz betrifft. Ist eine Arbeitsgruppe jedoch remote oder hybrid aufgestellt, wird der produktive Umgang mit Streitigkeiten umso schwieriger. Ein Grund dafür kann zum einen die virtuelle Kommunikation über Textnachrichten und Video-Calls sein. Durch fehlende oder eingeschränkte Gestik, Mimik und Körpersprache,

„Kannst du ein bisschen lauter sprechen, wir können dich im Büro nicht hören?”; „Du bist noch auf Stumm!” und „Was habt ihr im Meetingraum gesagt?”. Die Zusammenarbeit hybrider Teams ist nicht immer einfach. Manch eine:r bevorzugt die Arbeit im Homeoffice, manch andere:r ist produktiver im Büro. Damit die hybride Zusammenarbeit gelingt, braucht es gute Führung

Wie mittelständische Unternehmen die Arbeitswelt der Zukunft gestalten, hängt von der Branche, von der Internationalität und auch von der Anzahl der Standorte ab. Virtuelle Teams, unterschiedliche Arbeitszeiten – ist bei Ihnen das Mehr an Flexibilität heute geregelt? Erhalten Sie hier Tipps für die Gestaltung ihrer neuen Arbeitswelt und finden Sie ihren eigenen Weg. Viele mittelständische

Don´t work hard – work smart! Dass „schnell“ meistens nicht gleich „gut“ bedeutet und „schlau“ häufig „schnell“ besiegt, haben bereits die Gebrüder Grimm in Ihrer Geschichte vom Hasen und den Igeln berichtet. (Zugegeben: ganz fair waren die Igel dem Hasen gegenüber nicht 😉). Das gleiche Phänomen zeigt sich auch im Alltag von Prozessmanager:innen, wenn es

Führung im virtuellen Kontext bzw. in hybriden Konstellationen verlangt der Führungskraft viel ab: die Kenntnis, Wahrnehmung und Steuerung einer Fülle von Einzelfaktoren. Wir können dies als Führung bezeichnen: die Herausforderungen sind umso größer, je komplexer die Konstellation der jeweiligen Gruppe ist und je intensiver das Arbeiten der verteilten Personen als „echtes“ Teams zur Aufgabenerfüllung benötigt

Die Welt ist in Bewegung: Märkte wandeln sich rasant, die fortschreitende Digitalisierung und technologische Entwicklungen verändern unsere Arbeitswelt tiefgreifend. In diesem transformativen Umfeld gehen Führungskräfte mit Weitsicht vorweg. Was es dafür braucht, wissen Silke Diedrichs und Sebastian Kindler – schließlich entwickeln sie bei der Haufe Akademie das Produktportfolio für die Themen Führung und Leadership. Wir

Als sich 2020 das Corona-Virus ausbreitete, mussten Unternehmen schnell auf nie dagewesene Herausforderungen reagieren – auch in der Weiterbildung. Das bislang überwiegend in Präsenzformaten geplante Weiterbildungsangebot wurde mit dem Lockdown und den sich kontinuierlich verändernden Beschränkungen unmöglich. Die Notwendigkeit, die eigene Lernwelt mit virtuellen und digitalen Formaten und neuen Modulen auszustatten, war groß und dringend,

Top-down war gestern – Bottom-up ist heute! Nicht ganz. Fußfesseln lösen und hin zu einer Organisation, die von beiden Führungsstilen profitiert, lautet die Devise: Denn die Mischung von Top-down und Bottom-up macht‘s. Wie Führungskräfte ihren Mitarbeiter:innen in einem Unternehmen, das sich beides auf die Fahnen geschrieben hat, am besten zur Seite stehen, lesen Sie hier.

Selbstmarketing – ein oft unterschätzter, aber wichtiger Katalysator für den beruflichen Erfolg. Es geht darum, positiv aufzufallen und seine Leistungen und Stärken gekonnt hervorzuheben. Leichter gesagt als getan in Zeiten von Corona und Homeoffice, doch gute Eigen-PR gelingt auch virtuell. Wir haben sieben Tipps für Sie zusammengestellt: Tipp 1: Seien Sie proaktiv: Zeigen Sie Eigeninitiative

Fakt ist: Immer mehr Menschen ist eine gute Arbeitskultur wichtig und Unternehmen sollten das Ziel verfolgen, diese Arbeitskultur bewusst zu gestalten. Immerhin sind mental gesunde Menschen auch leistungswilliger und bringen durch Engagement auch die besseren Ergebnisse hervor. Und dazu trägt auch jede Führungskraft elementar bei, indem sie sich einlässt, auf Themen wie New Work, New

Die aktuellen HR-Thesen des Bundesverbands der Personalmanager (BPM) zeigen: Corona hat unsere Arbeitswelt nachhaltig verändert. Digitalisierungsprozesse wurden massiv beschleunigt, der hybride Arbeitsalltag hat die Präsenzkultur abgelöst. Und die wichtigste Erkenntnis: Der Mensch steht mit seinem Potenzial, aber auch mit seiner Verletzlichkeit – physisch wie psychisch – als Erfolgsfaktor im Fokus der Unternehmen. Das stellt Managerinnen

Mit den japanischen Geschäftspartner:innen fließend auf Japanisch im Videocall verhandeln? Für ein Projekt ein paar Monate nach Südafrika übersiedeln und dort die Geschäfte leiten? Unsere Geschäfts- und Arbeitswelt wird zunehmend internationaler und dadurch komplexer. Neue Kompetenzen sind gefragt. Eine Fremdsprache „verhandlungssicher“ zu beherrschen, reicht längst nicht mehr aus. Mit welchen Kompetenzen Sie sich im internationalen

vorige    Seite 1 von 7    nächste