pds-it
['Produktdetailseite','nein']
Microsoft Technology / Microsoft Azure
Die Illustrationen sind in Kooperation von Menschen und künstlicher Intelligenz entstanden. Sie zeigen eine Zukunft, in der Technologie allgegenwärtig ist, aber der Mensch im Mittelpunkt bleibt.
KI-generierte Illustration

Developing Solutions for Microsoft Azure (AZ-204)

4 Tage
Deutsch
In Kooperation mit
Dieses Training findet im intensiven Format statt, bei dem du ganztägige Sessions mit unseren MCT-Experten hast. Nach Abschluss der Schulung hast du noch 30 weitere Tage Zugang zum Learning Support, um dich auf die Prüfung vorzubereiten.
Inhalte

Der Inhalt dieses intensiven Trainings leitet sich aus der Prüfung «AZ-204: Developing Solutions for Microsoft Azure» ab. Beginne schon jetzt auf Microsoft Learn mit der Vorbereitung auf den Kurs und nutze den Learning Support, wenn du Fragen hast. Während den intensiven Trainingstagen mit unseren Trainern arbeitest du mit den offiziellen Microsoft-Kursunterlagen (mehr Informationen unter Methoden).

Modul 1: Erstellen von Azure App Service Web-Applikationen
Die Teilnehmer:innen werden lernen, wie man eine Webapplikation auf der Azure App Service Plattform erstellt. Sie werden lernen, wie die Plattform funktioniert und wie sie erstellt, konfiguriert, skaliert, gesichert und auf der App Service Plattform eingesetzt wird.

Lektionen

  • Kernkonzepte des Azure App Service
  • Erstellen einer Azure App Service Webapplikation
  • Konfigurieren und Überwachen von App Service-Anwendungen
  • Skalierung von App Service-Anwendungen
  • Azure App Service Staging-Umgebungen

Modul 2: Implementieren von Azure-Funktionen
Dieses Modul behandelt die Erstellung von Funktions-Apps und die Integration von Triggern und Ein-/Ausgängen in die App.


Lektionen

  • Übersicht der Azure-Funktionen
  • Azure-Funktionen entwickeln
  • Dauerhafte Funktionen implementieren

Modul 3: Entwickeln von Lösungen, die Blob-Speicherung verwenden
Die Teilnehmer:innen lernen, wie Azure Blob-Speicherung funktioniert, wie man Daten über den gesamten Lebenszyklus der Hot/Cold/Archive Blob-Speicherung verwaltet und wie man die Azure Blob-Speicher-Client-Bibliothek zur Verwaltung von Daten und Metadaten verwendet.

Lektionen

  • Azure Blob-Speicher-Kernkonzepte
  • Verwaltung des Azure-Blob-Speicher-Lebenszyklus
  • Arbeiten mit Azure-Blob-Speicherung

Modul 4: Entwickeln von Lösungen, die Cosmos-DB-Speicher verwenden
Die Teilnehmer:innen lernen, wie Cosmos DB strukturiert ist und wie die Datenkonsistenz verwaltet wird. Die Teilnehmer:innen lernen auch, wie Cosmos DB-Accounts erstellt werden und wie Datenbanken, Container und Objekte unter Verwendung einer Mischung aus Azure Portal und dem .NET SDK erstellt werden.

Lektionen

  • Azure Cosmos DB Übersicht
  • Azure Cosmos DB-Datenstruktur
  • Arbeiten mit den Ressourcen und Daten der Azure Cosmos DB

Modul 5: Implementieren von IaaS-Lösungen
In diesem Modul lernen die Teilnehmer:innen, wie sie VMs und Container-Images für die Verwendung in ihren Lösungen erstellen. Das Modul behandelt die Erstellung von VMs, die Verwendung von ARM-Vorlagen zur Automatisierung der Ressourcenbereitstellung, die Erstellung und Verwaltung von Docker-Images, die Veröffentlichung eines Images in der Azure Container Registry und die Ausführung eines Containers in Azure Container-Instanzen.

Lektionen

  • Bereitstellung von VMs in Azure
  • Erstellen und Verteilen von ARM-Vorlagen
  • Container-Images für Lösungen erstellen
  • Veröffentlichen eines Container-Bildes in der Azure Container Registry
  • Erstellen und Ausführen von Container-Images in Azure Container-Instanzen

Modul 6: Implementieren der Benutzerauthentifizierung und -autorisierung
Die Teilnehmer:innen lernen, wie die Microsoft Identity Platform v2.0 zur Verwaltung der Authentifizierung und des Zugriffs auf Ressourcen eingesetzt werden kann. Die Teilnehmer:innen lernen auch, wie man die Microsoft Authentication Library und Microsoft Graph verwendet, um Benutzer:innen zu authentifizieren und in Azure gespeicherte Informationen abzurufen, und wie und wann man Shared Access Signaturen verwendet.

Lektionen

  • Microsoft Identity Platform v2.0
  • Authentifizierung mit der Microsoft Authentication Library
  • Verwendung von Microsoft Graph
  • Autorisierung von Datenvorgängen in Azure Speicherung

Modul 7: Implementieren von sicheren Cloud-Lösungen
Dieses Modul behandelt die Sicherung der Informationen (Schlüssel, Geheimnisse, Zertifikate), die eine Applikation für den Zugriff auf Ressourcen verwendet. Es behandelt auch die Sicherung von Informationen zur Anwendungskonfiguration.

Lektionen

  • Verwalten von Schlüsseln, Geheimnissen und Zertifikaten mithilfe der KeyVault-API
  • Implementierung von Managed Identities für Azure-Ressourcen
  • Sichere App-Konfigurationsdaten durch Verwendung von Azure App Configuration

Modul 8: Implementieren des API-Managements
Die Teilnehmer:innen lernen, wie sie APIs veröffentlichen, Richtlinien zur Verwaltung der über die API gemeinsam genutzten Informationen erstellen und den Zugriff auf ihre APIs mit Hilfe des Azure API Management Service verwalten können.

Lektionen

  • Überblick über das API-Management
  • Definieren von Richtlinien für APIs
  • Sichern deiner APIs

Modul 9: Entwickeln von Logic Apps mit App Service
In diesem Modul lernen die Teilnehmer:innen, wie Azure Logic Apps zur Planung, Automatisierung und Orchestrierung von Aufgaben, Geschäftsprozessen, Workflows und Dienstleistungen in Unternehmen oder Organisationen eingesetzt werden können.

Lektionen

  • Azure Logic Apps Übersicht
  • Erstellen benutzerdefinierter Konnektoren für Logic Apps

Modul 10: Entwickeln von ereignisbasierten Lösungen
Die Teilnehmer:innen lernen, wie man Anwendungen mit ereignisbasierten Architekturen erstellt.

Lektionen

  • Implementierung von Lösungen, die Azure Event Grid verwenden
  • Implementierung von Lösungen, die Azure Event Hubs verwenden
  • Implementierung von Lösungen, die Azure Notification Hubs verwenden

Modul 11: Entwickeln von nachrichtenbasierten Lösungen
Die Teilnehmer:innen lernen, wie man Anwendungen mit nachrichtenbasierten Architekturen erstellt.

Lektionen

  • Implementierung von Lösungen, die Azure Service Bus verwenden
  • Implementieren von Lösungen, die Azure Queue Storage-Warteschlangen verwenden

Modul 12: Überwachen und Optimieren von Azure-Lösungen
In diesem Modul lernen die Teilnehmer:innen, wie sie ihren Code für die Telemetrie instrumentieren und wie sie ihre Applikationen analysieren und Fehler beheben können.

Lektionen

  • Überblick über die Überwachung in Azure
  • Instrumentieren einer App zur Überwachung
  • Analysieren und Fehlerbehebung von Applikationen
  • Implementieren eines Codes zur Behandlung transienter Fehler

Modul 13: Integration von Caching und Inhaltsbereitstellung in Lösungen
Die Teilnehmer:innen lernen, wie sie verschiedene Caching-Dienste nutzen können, um die Leistung ihrer Apps zu verbessern.

Lektionen

  • Entwickeln für Azure Cache für Redis
  • Entwickeln zur Speicherung auf CDNs
Dein Nutzen
  • Entwickeln von Azure-Computerlösungen
  • Entwickeln für Azure Storage
  • Implementieren der Azure-Sicherheit
  • Überwachung, Fehlerbehebung und Optimierung von Azure-Lösungen
  • Verbindung zu Azure-Diensten und Diensten von Drittanbietern herstellen und nutzen

Dieses intensive Training bereitet dich vor auf:
Prüfung:  « AZ-204: Developing Solutions for Microsoft Azure » für die
Zertifizierung:  « Microsoft Certified: Azure Developer Associate »

Trainer:in
Markus Hintner
Reto Rechsteiner
Methoden

Blended-Learning-Ansatz:

  • Pre-Study: Sobald du das Training gebucht hast, erhältst du Zugang zu unserem exklusiven Learning Support und kannst dich mit den Microsoft Learn Inhalten individuell in die Materie einarbeiten. Wir empfehlen den Inhalt einmal oberflächlich durchzugehen und an den Stellen, wo viel Wissen fehlt etwas mehr Zeit zu investieren. 
  • After-Study: Nach dem Training hast du weitere 30 Tage Zugang zum Learning Support und kannst dich nach Bedarf noch weiter mit der Thematik befassen, um ein nachhaltiges Lernerlebnis zu ermöglichen. 
  • Learning Support: Mittels Foren hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und innerhalb weniger Stunden einen Lösungsansatz zu erhalten, der dich weiterbringen wird.
Teilnehmer:innenkreis

Dieser Kurs richtet sich an Teilnehmer:innen, die an der Azure-Entwicklung oder am Bestehen der Microsoft Azure Developer Associate-Zertifizierungsprüfung interessiert sind.

Anforderungen 

Die Teilnehmer:innen sollten 1-2 Jahre Berufserfahrung in der Entwicklung und Erfahrung mit Microsoft Azure haben. Sie müssen in der Lage sein, in einer Azure-unterstützten Sprache zu programmieren.

Der folgende Kurs oder gleichwertige Kenntnisse werden vorausgesetzt:

  • Microsoft Azure Fundamentals
2560
zzgl. MwSt.
3046.4
inkl. MwSt.
Buchungsnummer
33781
Ort der Veranstaltung
Online
3 Termine
Inhouse Training
Firmeninterne Weiterbildung nur für eure
Mitarbeiter:innen - exklusiv und wirkungsvoll.
Anfragen
In Kooperation mit
Starttermine und Details
11.3.2024
Plätze frei
Durchführung gesichert
Durchführung fast gesichert
Plätze frei
Durchführung gesichert
Durchführung fast gesichert
21.5.2024
Plätze frei
Durchführung gesichert
Durchführung fast gesichert
Plätze frei
Durchführung gesichert
Durchführung fast gesichert
22.7.2024
Plätze frei
Durchführung gesichert
Durchführung fast gesichert
Plätze frei
Durchführung gesichert
Durchführung fast gesichert

Dieses Training wird in Zusammenarbeit mit der autorisierten Trainingsorganisation Digicomp Academy AG durchgeführt.
Zum Zwecke der Durchführung werden Daten von Teilnehmenden dorthin übermittelt und dort in eigener Verantwortung verarbeitet.
Bitte nehme die entsprechende Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

Du hast Fragen zum Training?
Ruf uns an unter +49 761 595 33900 oder schreib uns auf service@haufe-akademie.de oder nutze das Kontaktformular.
2560
zzgl. MwSt.
Buchungsnummer
33781
3
Termine