Wissenschaftszeitvertragsgesetz

Wichtige Änderungen der Novelle im Überblick

Durch die Novellierung des Wissenschaftszeitvertragsgesetzes (WissZeitVG) ist eines der wichtigsten Instrumente des Befristungsrechts der Hochschulen und Forschungseinrichtungen grundlegend geändert worden. Zum einen sind die Voraussetzungen einer Befristung enger gefasst worden, zum anderen sind neue Befristungsmöglichkeiten geschaffen worden und bestehende entfallen. Das Seminar erläutert auf Grundlage der bisherigen arbeitsrechtlichen Rechtsprechung die Leitplanken des Gesetzes.

Inhalte

Aus aktuellem Anlass!

Die wichtigsten Neuerungen der Novelle – Kulturwandel der Arbeitsverhältnisse?

Änderungen im grundsätzlichen System des WissZeitVG.

Beschränkung der Kurzbefristungen.

Befristungstatbestände.

Orientierungspunkte für die Gestaltungen der individuellen Vertragslaufzeiten.

Zielgruppe der Novelle

Staatliche und staatlich anerkannte Hochschulen.

Staatliche Forschungseinrichtungen.

Überwiegend staatlich, institutionell überwiegend staatlich oder auf der Grundlage von Artikel 91b des Grundgesetzes finanzierte Forschungseinrichtungen.

Beschäftigungsverhältnisse, die der neuen Rechtslage unterfallen

Neuabgeschlossene Arbeitsverträge.

Wissenschaftliches und künstlerisches Personal.

Ausnahmen, u. a. Hochschullehrerinnen und Hochschullehrer.

Privatdienstverträge mit Mitgliedern einer Hochschule.

Zulässige Befristungsdauer eines Arbeitsvertrags und Vertragslaufzeiten

Zulässige Befristungsdauer gleichbleibend.

Sachgrundlose Befristung.

Was bedeutet „angemessene“ Befristungsdauer für die angestrebte Qualifizierung?

Problemfeld – Qualifizierungsgründe des Arbeitgebers.

Problemfeld – Angemessenheit der Dauer der Förderung der Qualifizierung.

Exkurs

Befristungsdauer bei Befristung wegen Drittmittelfinanzierung.

Studentische Befristung.

Anrechnung von Arbeitsverhältnissen.

Familienpolitische Komponente.

Hinweis zu Ihrer persönlichen Lernumgebung

In Ihrer online Lernumgebung finden Sie nach Ihrer Anmeldung nützliche Informationen, Downloads und extra Services zu dieser Qualifizierungsmaßnahme.

Ihr Nutzen

  • Das Seminar gibt Ihnen einen Überblick über die Novelle.
  • Die wichtigsten Schritte, die Sie nun einleiten müssen, werden erläutert.
  • Sie lernen rechtskonform zu agieren, um kostspielige und imageschädliche Auseinandersetzungen zu vermeiden.

Methoden

Vortrag mit Fallbeispielen und Zeit für individuelle Fragestellungen und Diskussion in der Kleingruppe.

Teilnehmerkreis

Mitarbeiter staatlicher und staatlich anerkannter Hochschulen, Forschungseinrichtungen, die wissenschaftliche und künstlerische Mitarbeiter beschäftigen.

Weiterhin Institutionen, die ihre finanziellen Mittel ausschließlich oder zu einem großen Teil von Bund und Ländern beziehen oder deren institutionelle Grundfinanzierung überwiegend staatlich ist.

Erfasst werden auch Privatdienstverträge mit Mitgliedern einer Hochschule.

Ø Seminarbewertung zu „Wissenschaftszeitvertragsgesetz“

ø 4,9 von 5

bei 30 Bewertungen

Seminarinhalte:
4,9
Verständlichkeit der Inhalte:
5
Praxisbezug:
4,9
Aktualität:
5
Teilnehmer­unterlagen:
4,9
Fachkompetenz:
5
Teilnehmer­orientierung:
4,9
Methodenvielfalt:
4,9
Buchungsnummer
3509
Seminar
1 Tag
Termine & Orte
13.03.19
München
21.06.19
Berlin
Beginn 09:00 Uhr, Ende ca. 17:00 Uhr
Teilnahmegebühr
€ 490,- zzgl. MwSt.
€ 583,10 inkl. MwSt.
Die angegebene Teilnahmegebühr beinhaltet
  • ein gemeinsames Mittagessen pro vollem Seminartag,
  • Pausenverpflegung und
  • umfangreiche Arbeitsunterlagen.
Die Übernachtungskosten im Hotel werden vom Teilnehmer direkt mit dem Hotel abgerechnet. Für die Hotelbuchung finden Sie in Ihrer Lernumgebung ein Reservierungsformular.
Noch ausreichend Plätze frei.
Warten Sie nicht zu lange.
Ausgebucht.
Durchführung bereits gesichert
Kostenloses Extra zu jeder Buchung:

Ein e-Learning Ihrer Wahl zu einem von 5 Top-Themen!
Mehr erfahren

Haufe Akademie Inhouse
Firmeninterne Durchführung
Die Haufe Akademie
  • Absoluter Praxisbezug
  • Top Trainer & Referenten
  • 150.000 Teilnehmer pro Jahr
  • Erfolgsmacher seit 1978

Fragen & Antworten

In unserem Bereich Fragen & Antworten (FAQ) finden Sie alle Antworten und die häufigsten Fragen zu Ihrem ausgewählten Thema.

Rufen Sie uns an oder mailen Sie uns

0761 898-4422


Stephanie Göpfert,
Leiterin Kundenservice und ihr Team sind
Mo - Fr 8:00 - 17:30 Uhr für Sie da.

Ihre Nachricht an uns

Kontakt

kontakt@haufe-akademie.de
Telefon 0761 898-4422
Fax 0761 898-4423


Haufe Akademie GmbH & Co. KG
Munzinger Str. 9
79111 Freiburg

Unsere Partner

Folgen Sie uns

AGB Impressum Datenschutz
Copyright © 2018 Haufe Akademie