Aufbauwissen Konzernrechnungslegung nach HGB

Der Konzernabschluss ist eines der wichtigsten Informationsinstrumente für die Gesellschafter der Unternehmensgruppe sowie für Kreditgeber und Investoren. Immer mehr Kapitalgesellschaften und GmbH & Co. KGs müssen Konzernabschlüsse aufstellen und offenlegen. Vertiefen Sie Ihre bereits vorhandenen Grundlagenkenntnisse in der Konzernrechnungslegung nach HGB. Sie erarbeiten sich anhand von zahlreichen Fallbeispielen fundiertes Fachwissen in der Konzernrechnungslegung und Konsolidierungstechnik.

Inhalte

Entwicklungen der Konzernrechnungslegung

Konsolidierungsgrundsätze.

Rechtsgrundlagen und neueste Entwicklungen (HGB, DRS, deutsche Rechnungslegungsstandards).

Konzernrechnungslegungspflicht

Gesamt- und Teilkonzernabschluss.

Größenabhängige Erleichterungen.

Befreiende Konzernabschlüsse nach IFRS.

Abgrenzung des Konsolidierungskreises

Stufenkonzeption des HGB.

Einbeziehungspflichten, -verbote und -wahlrechte.

Special Purpose Entities.

Aufbereitung der Einzelabschlüsse für die Konsolidierung

Konzerneinheitliche Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden.

Konzernabschlussstichtag.

Währungsumrechnung.

Kapitalkonsolidierung

Methoden der Kapitalkonsolidierung.

Erst- und Folgekonsolidierung.

Eigene Anteile, Übergangs- und Endkonsolidierung.

Kapitalanteile bei Minderheitsgesellschafter/Kettenkonsolidierung.

Schuldenkonsolidierung

Einzubeziehende Bilanzposten.

Entstehung und Behandlung von Aufrechnungsdifferenzen.

Zwischenergebniseliminierung

Ermittlung und Behandlung der Zwischenergebnisse.

Aufwands- und Ertragskonsolidierung

Technik der Aufwands- und Ertragskonsolidierung.

Behandlung von Aufrechnungsdifferenzen.

Quotenkonsolidierung

Einzelne Konsolidierungsmaßnahmen.

Sukzessive Anteilszunahme/-abnahme.

Equitykonsolidierung

Erst- und Folgebewertung.

Sukzessive Anteilszunahme/-abnahme.

Latente Steuern im Konzern

Konzernanhang und -lagebericht

Kapitalflussrechnung, Eigenkapitalspiegel und Segmentberichterstattung

Hinweis zu Ihrer persönlichen Lernumgebung

In Ihrer online Lernumgebung finden Sie nach Ihrer Anmeldung nützliche Informationen, Downloads und extra Services zu dieser Qualifizierungsmaßnahme.

Ihr Nutzen

Sie erhalten – aufbauend auf Ihren vorhandenen Grundlagenkenntnissen in der Konzernrechnungslegung – praxisbezogenes, fundiertes Fachwissen darüber,

  • welche Änderungen durch das neue HGB entstehen,
  • wie Sie den Konsolidierungskreis bestimmen und die Einzelabschlüsse nach HGB aufbereiten,
  • wie Sie im Rahmen der Vollkonsolidierung die Kapital-, Schulden-, Aufwands- und Ertragskonsolidierung und die Zwischenergebniseliminierung durchführen und welche Besonderheiten zu beachten sind,
  • wie die assoziierten Unternehmen und Gemeinschaftsunternehmen im Konzern zu bilanzieren sind,
  • wie Sie Fragen der Übergangskonsolidierung, Endkonsolidierung und zu latenten Steuern lösen und
  • wie der Konzernlagebericht, die Kapitalflussrechnung, Segmentberichterstattung und der Eigenkapitalspiegel zu erstellen sind.

Referentin

Methoden

Präsentation, Gruppenarbeit, detaillierte Fallbeispiele, Übungen und Anleitungen, umfangreiche Trainingsunterlagen.

Teilnehmerkreis

Fach- und Führungskräfte sowie qualifizierte Mitarbeiter aus den Bereichen Rechnungswesen, Bilanzen und Revision, Geschäftsführer, qualifizierte Mitarbeiter aus Steuer- und Wirtschaftsprüfungsgesellschaften.

Diese Veranstaltung ist auch als Bestandteil buchbar von:

Lehrgang Geprüfte/r Konzernbuchhalter/in

Weitere Empfehlungen zu „Aufbauwissen Konzernrechnungslegung nach HGB“

Teilnehmerstimmen

„Die Seminarunterlagen sind super. Der Praxisbezug ist bestens gewährleistet.”

Karin Pistler

HARTING KGaA, Espelkamp

Ø Seminarbewertung zu „Aufbauwissen Konzernrechnungslegung nach HGB“

ø 4,5 von 5

bei 136 Bewertungen

Seminarinhalte:
4,6
Verständlichkeit der Inhalte:
4,3
Praxisbezug:
4,4
Aktualität:
4,6
Teilnehmer­unterlagen:
4,4
Fachkompetenz:
4,9
Teilnehmer­orientierung:
4,6
Methodenvielfalt:
4,4
Buchungsnummer
9613
Seminar
2 Tage
Termine & Orte
30.-31.10.18 
Berlin
05.-06.03.19 
Hamburg
23.-24.05.19
Stuttgart
19.-20.09.19
Berlin
1. Tag: 09:00 Uhr - ca. 17:00 Uhr
2. Tag: 09:00 Uhr - ca. 16:30 Uhr
Teilnahmegebühr
€ 1.340,- zzgl. MwSt.
€ 1.594,60 inkl. MwSt.
Die angegebene Teilnahmegebühr beinhaltet
  • ein gemeinsames Mittagessen pro vollem Seminartag,
  • Pausenverpflegung und
  • umfangreiche Arbeitsunterlagen.
Die Übernachtungskosten im Hotel werden vom Teilnehmer direkt mit dem Hotel abgerechnet. Für die Hotelbuchung finden Sie in Ihrer Lernumgebung ein Reservierungsformular.
Noch ausreichend Plätze frei.
Warten Sie nicht zu lange.
Ausgebucht.
Durchführung bereits gesichert
Kostenloses Extra zu jeder Buchung:

Ein e-Learning Ihrer Wahl zu einem von 5 Top-Themen!
Mehr erfahren

Haufe Akademie Inhouse
Firmeninterne Durchführung
Die Haufe Akademie
  • Absoluter Praxisbezug
  • Top Trainer & Referenten
  • 150.000 Teilnehmer pro Jahr
  • Erfolgsmacher seit 1978

Fragen & Antworten

In unserem Bereich Fragen & Antworten (FAQ) finden Sie alle Antworten und die häufigsten Fragen zu Ihrem ausgewählten Thema.

Rufen Sie uns an oder mailen Sie uns

0761 898-4422


Stephanie Göpfert,
Leiterin Kundenservice und ihr Team sind
Mo - Fr 8:00 - 17:30 Uhr für Sie da.

Ihre Nachricht an uns

Kontakt

kontakt@haufe-akademie.de
Telefon 0761 898-4422
Fax 0761 898-4423


Haufe Akademie GmbH & Co. KG
Munzinger Str. 9
79111 Freiburg

Unsere Partner

Folgen Sie uns

AGB Impressum Datenschutz
Copyright © 2018 Haufe Akademie