Crashkurs Beschäftigtendatenschutz

Was ändert sich mit der Datenschutzgrundverordnung?

Seit dem 25. Mai 2018 gilt die Europäische Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Mit dem Wechsel des Datenschutzregimes gingen zahlreiche Änderungen und Neuerungen einher, die grundlegende Auswirkungen auf den Beschäftigtendatenschutz und die Arbeit im Personalbereich haben. Mehr denn je sind für die HR-Arbeit exakte Kenntnisse der DSGVO und des BDSG zwingend notwendig. Dies erfasst den Recruitingprozess ebenso wie die Durchführung des Arbeitsverhältnisses. Informieren Sie sich kompakt und vermeiden Sie drohende Bußgelder, Entschädigungs- und Schadensersatzforderungen.

Inhalte

Grundprinzipien der DSGVO

Verbotsprinzip.

Anwendungsbereich der DSGVO.

Einwilligung.

Datensicherheit.

Auftragsverarbeitung.

Datenübermittlung in Drittstaaten.

Erweiterte Betroffenenrechte: Informationspflicht, Auskunftsrecht, Recht auf Vergessenwerden.

Datenschutz-Folgenabschätzung.

Risikobasierter Datenschutz.

Sanktionen.

Beschäftigtendatenschutz nach BDSG neu

Datenverarbeitung für Zwecke des Beschäftigungsverhältnisses (§ 26 BDSG neu).

Videoüberwachung.

Datenschutzbeauftragter.

Rechte der Betroffenen nach BDSG.

Einzelthemen

Bewerbungsverfahren, e-Recruiting, Bewerberdatenbanken.

Wahrung von Persönlichkeitsrechten/Schutz der Privatsphäre.

Datenverarbeitung im Arbeitsverhältnis.

Kommunikations- und Leistungsüberwachung.

Nutzung von IT am Arbeitsplatz.

Compliance und Beschäftigtendatenschutz.

Datenschutzverpflichtungen von Beschäftigten.

Datenschutz durch Mitbestimmung.

Aufgaben und Pflichten des Betriebsrats im Datenschutz.

Hinweis zu Ihrer persönlichen Lernumgebung

In Ihrer online Lernumgebung finden Sie nach Ihrer Anmeldung nützliche Informationen, Downloads und extra Services zu dieser Qualifizierungsmaßnahme.

Ihr Nutzen

  • Sie setzen sich mit den neuen rechtlichen Anforderungen für eine rechtssichere Umsetzung der DSGVO im Personalbereich auseinander und wappnen sich gegen drastische Bußgelder und Schadensersatzforderungen bei Verstößen gegen die DSGVO.
  • Sie erfahren, welche Änderungen es im Umgang mit den Beschäftigtendaten gibt und was das für Ihre IT-Systeme, die Zeiterfassung oder Ihr Recruiting bedeutet.
  • Sie kennen den Strauß an datenschutzrechtlichen Aufgaben und Maßnahmen, für die die Personalabteilung zuständig ist.
  • Sie gestalten die digitale Arbeitswelt in Übereinstimmung mit und nach Maßgabe der DSGVO und des BDSG neu.

So gelingt Ihnen die rechtzeitige und rechtssichere Umstellung des HR-Bereichs und der IT-Systeme auf die erweiterten und verschärften Anforderungen der DSGVO.

Referent

Methoden

Vortrag, Präsentation, Diskussion, Fallbeispiele und Checklisten.

Teilnehmerkreis

Fach- und Führungskräfte aus der Rechts- und Personalabteilung, die sich über die gesteigerten Anforderungen im Beschäftigtendatenschutz informieren und ihre Arbeit datenschutzkonform gestalten möchten.

Ø Seminarbewertung zu „Crashkurs Beschäftigtendatenschutz“

ø 4,4 von 5

bei 71 Bewertungen

Seminarinhalte:
4,4
Verständlichkeit der Inhalte:
4,6
Praxisbezug:
4,2
Aktualität:
4,6
Teilnehmer­unterlagen:
4,1
Fachkompetenz:
4,7
Teilnehmer­orientierung:
4,7
Methodenvielfalt:
4,2
Buchungsnummer
3507
Seminar
1 Tag
Termine & Orte
26.11.18 
Mannheim
07.06.19
Düsseldorf-Neuss
Beginn 09:00 Uhr, Ende ca. 17:00 Uhr
Teilnahmegebühr
€ 790,- zzgl. MwSt.
€ 940,10 inkl. MwSt.
Die angegebene Teilnahmegebühr beinhaltet
  • ein gemeinsames Mittagessen pro vollem Seminartag,
  • Pausenverpflegung und
  • umfangreiche Arbeitsunterlagen.
Die Übernachtungskosten im Hotel werden vom Teilnehmer direkt mit dem Hotel abgerechnet. Für die Hotelbuchung finden Sie in Ihrer Lernumgebung ein Reservierungsformular.
Noch ausreichend Plätze frei.
Warten Sie nicht zu lange.
Ausgebucht.
Durchführung bereits gesichert
Kostenloses Extra zu jeder Buchung:

Ein e-Learning Ihrer Wahl zu einem von 5 Top-Themen!
Mehr erfahren

Haufe Akademie Inhouse
Firmeninterne Durchführung
Die Haufe Akademie
  • Absoluter Praxisbezug
  • Top Trainer & Referenten
  • 150.000 Teilnehmer pro Jahr
  • Erfolgsmacher seit 1978

Fragen & Antworten

In unserem Bereich Fragen & Antworten (FAQ) finden Sie alle Antworten und die häufigsten Fragen zu Ihrem ausgewählten Thema.

Rufen Sie uns an oder mailen Sie uns

0761 898-4422


Stephanie Göpfert,
Leiterin Kundenservice und ihr Team sind
Mo - Fr 8:00 - 17:30 Uhr für Sie da.

Ihre Nachricht an uns

Kontakt

kontakt@haufe-akademie.de
Telefon 0761 898-4422
Fax 0761 898-4423


Haufe Akademie GmbH & Co. KG
Munzinger Str. 9
79111 Freiburg

Unsere Partner

Folgen Sie uns

AGB Impressum Datenschutz
Copyright © 2018 Haufe Akademie