Geprüfte/r Datenschutzauditor/in

4 Tage Intensivlehrgang – mit Zertifikat der Haufe Akademie

Mit der DSGVO sind die Pflichten, die die Unternehmen treffen, neu definiert worden. Für die vollständige Einhaltung der gesetzlichen Pflichten ist ein Datenschutzmanagementsystem unerlässlich. Die Aufgabe eines Datenschutzauditors ist u.a. die systematische Prüfung eines solchen Datenschutzmanagementsystems auf seine Qualität und Effektivität. Der Datenschutzauditor kann die Beseitigung festgestellter Lücken und die Optimierung von Schwachstellen fachlich begleiten und so dem Unternehmen – neben dem Datenschutzbeauftragten – als wertvoller Ansprechpartner dienen. Voraussetzung für die Teilnahme an dem 4-Tages-Intensivlehrgang ist die erfolgreiche Teilnahme am Lehrgang "Geprüfte/r Datenschutzbeauftragte/r" der Haufe Akademie oder ein gleichwertiger Abschluss. Fundierte Vorkenntnisse zur DSGVO sowie zum BDSG sowie verwandten Rechtsnormen des Datenschutzrechts werden vorausgesetzt. Es findet jedoch zu Beginn des Lehrgangs eine Auffrischung und Vertiefung der rechtlichen Grundlagen statt.

Inhalte

Einführung und Grundlagen zum Datenschutzaudit

  • Sinn, Zweck und Zielsetzungen eines Audits.
  • Fachliche und persönliche Anforderungen an Datenschutzauditoren.
  • Stellung von Datenschutzauditoren.
  • Audittypen und Auditarten.
  • Bestimmung des Scope von Audits.

Rechtliche Rahmenbedingungen und Anforderungen an ein betriebliches Datenschutzmanagementsystem (DSMS)

  • Vertiefung rechtlicher Grundlagen des Datenschutzrechts anhand von Case Studies: Allgemeine Vorgaben und Anwendungsbereich, Rechtsgrundlagen und Bedeutung der Datenschutzgrundsätze, Betroffenenrechte, datenschutzrechtliche Vertragstypologien.
  • Datenschutz durch Technikgestaltung, Datensicherheit und Schutzverletzung.
  • Spezialgesetze und rechtliche Besonderheiten.
  • Aktuelle Urteile im Datenschutzrecht und Auffassungen der Aufsichtsbehörden.
  • Aufbau und Elemente eines DSMS.
  • Verhältnis zu anderen betrieblichen Managementsystemen (z.B: ISO 9000 ff.; ISO 27001 ff.; BS; IDW PS 980) und anerkannte Standards im Bereich Datenschutz (Standard-Datenschutzmodell).

Planung und Vorbereitung eines Datenschutzaudits

  • Methoden und Hilfsmittel für das Datenschutzaudit.
  • Entwicklung eines Audit-Programms / Bestimmung des Auditgegenstands, inkl. Klärung von Verantwortlichkeiten.
  • Vorbereitung der Gesprächspartner.
  • Voraudit durch den Auditor, inkl. Elemente einer Kurzcheckliste.
  • Entwicklung eines Fragenkatalogs für das Audit.

Durchführung eines Datenschutzaudits

  • Prüfung der Aufbau- und Ablauforganisation – Gliederung und Begehung.
  • Interviews als Informationsquelle – Inhalte und Vorgehensweise.
  • Dokumente als Informationsquelle.
  • Sichtung und Prüfung von datenschutzrechtlichen Dokumenten und Verträgen.
  • Prozesse und Ausgestaltung als Informationsquelle.
  • Prüfung der technischen/organisatorischen Sicherungsmaßnahmen.
  • Begehung und eigene Wahrnehmung als Informationsquelle.

Abschluss / Beendigung eines Datenschutzaudits

  • Ist-Erfassung und -Analyse; Schwachstellen- und Risikoanalyse.
  • Gestaltung der Auditdokumentation (Findings).
  • Auswertung und Bewertung der Ergebnisse: Bildung eines Scorewertes / Skala für das Datenschutzniveau.
  • Behandlung von Abweichungen und Konformitäten.
  • Entwicklung eines Maßnahmenplans zur Angleichung/Anhebung des Datenschutzniveaus – Nachauditierung nach Angleichung.
  • Der Auditbericht – Gliederung, Inhalte und Anforderungen.
  • Abschlussgespräch zum Audit – Erläuterung und Vorstellung des Berichts.
  • Wirksamkeitsnachweise – Zertifikate, Siegel & Co. am Ende des Audits.

Kritische Auditsituationen – Verhalten und Lösungsmöglichkeiten

Handlungsempfehlungen und Leitfäden für die Praxis

Erläuterung von Musterprozessen im betrieblichen Unternehmensalltag und Vorstellung von Hilfsmitteln (Fragenkatalog, Prüfkriterien für einzelne Verarbeitungen, Berichtsmuster).

Fazit, Besprechung offener Fragen und Prüfungsvorbereitung

Hinweis zu Ihrer persönlichen Lernumgebung

In Ihrer online Lernumgebung finden Sie nach Ihrer Anmeldung nützliche Informationen, Downloads und extra Services zu dieser Qualifizierungsmaßnahme.

Ihr Nutzen

  • Nach diesem Seminar sind Sie als geprüfter Datenschutzauditor in der Lage, Datenschutzmanagementsysteme anhand bestimmter Kriterien zu prüfen, Schwachstellen zu erkennen und Änderungs- und Optimierungsbedarf aufzuzeigen.
  • Sie erlernen neben den Aufgaben eines Datenschutzauditors auch das erforderliche Fachwissen und damit das nötige Rüstzeug, um sich Schritt für Schritt der komplexen Prüfung von Prozessen und Systemen im Unternehmen zu nähern.
  • Sie erhalten nicht nur wertvolle Praxistipps erfahrener Datenschutzauditoren, sondern auch entsprechende Musterdokumente (z.B. Auditberichte) und Checklisten, die Sie im Unternehmensalltag in angepasster Form direkt verwenden können.
  • Nach bestandener Prüfung am vierten Seminartag erhalten Sie ein Zertifikat, mit dem Sie Ihre beruflichen Möglichkeiten in diesem spannenden Berufsbild erweitern können.

Methoden

Vortrag, Präsentation, angeleitete Workshops zur Erarbeitung spezieller Fallprobleme in der Praxis, Diskussion, Fallbeispiele und Checklisten.

Teilnehmerkreis

Datenschutzbeauftragte, IT-Sicherheitsbeauftragte, Compliance-Beauftragte, QM-Beauftragte, Revisoren; Projektleiter und Wirtschaftsprüfer, Datenschutzkoordinatoren und Personen, die im Datenschutzbereich mitwirken, sowie Fach- und Führungskräfte aus Unternehmen, die ihr Wissen zum Thema Datenschutz erweitern und als Auditor tätig werden möchten.

Abschlussprüfung

Die Abschlussprüfung erfolgt in schriftlicher Form direkt am Ende des vierten Lehrgangstages und dauert ca. 90 Minuten. Nach Korrektur und erfolgreichem Abschluss bekommen Sie Ihr Zertifikat zugesandt.

Open Badges - Zeigen Sie, was Sie können.

Nach erfolgreichem Abschluss der Veranstaltung erhalten Sie von uns ein digitales Zertifikat in Form eines Open Badge. Diesen können Sie in Ihrer Lernumgebung downloaden und anschließend über soziale Medien einbinden und teilen. Mit Open Badges zeigen Sie online, über welche Kompetenzen Sie verfügen.

Mehr erfahren

Weitere Empfehlungen zu „Geprüfte/r Datenschutzauditor/in“

  • Maßgeschneidert für Ihren Bedarf
  • Vor Ort für mehrere Mitarbeiter
  • Zeit und Reisekosten sparen
  • In Abstimmung auch virtuell möglich

Preis auf Anfrage.

Anfragen
Buchungsnummer
30752
Lehrgang mit Zertifikat
4 Tage
Termine & Orte
02.-05.11.20
Hamburg
08.-11.03.21
Frankfurt a. M.
14.-17.06.21
Berlin
20.-23.09.21
München/Eching
31.01.-03.02.22
Köln
1.-3. Tag: 09:00 Uhr - ca. 17:00 Uhr
4. Tag: 09:00 Uhr - ca. 14:00 Uhr
Teilnahmegebühr
€ 2.240,- zzgl. MwSt.
€ 2.665,60 inkl. 19% MwSt.
Die angegebene Teilnahmegebühr beinhaltet
  • ein gemeinsames Mittagessen pro vollem Seminartag,
  • Pausenverpflegung und
  • umfangreiche Arbeitsunterlagen.
Die Übernachtungskosten im Hotel werden vom Teilnehmer direkt mit dem Hotel abgerechnet. Für die Hotelbuchung finden Sie in Ihrer Lernumgebung ein Reservierungsformular.
Noch ausreichend Plätze frei.
Warten Sie nicht zu lange.
Ausgebucht.
Durchführung bereits gesichert
Nächste Buchung sichert die Durchführung
Die Haufe Akademie
  • Absoluter Praxisbezug
  • Top Trainer, Referenten & Coaches
  • 280.000 Teilnehmer pro Jahr
  • Erfolgsmacher seit 1978
Sie haben Fragen?
Rufen Sie uns an oder mailen Sie uns
Stephanie Göpfert
Leiterin Kundenservice und ihr Team sind Mo - Fr 8:00 - 17:30 Uhr für Sie da.

Fragen & Antworten
In unserem Bereich Fragen & Antworten (FAQ) finden Sie alle Antworten und die häufigsten Fragen zu Ihrem ausgewählten Thema.
Ihre Nachricht an uns
Pflichtfelder