Verwaltung Weiterbildung in Düsseldorf

× Filter löschen
Die Haufe Akademie

Ihr professioneller Partner für berufliche Weiterentwicklung, praxisnahe Weiterbildung & Seminare, Online und Inhouse Schulungen & aktuelle Tagungen.

  • Absoluter Praxisbezug
  • Top Trainer:innen, Referent:innen & Coach:innen
  • 275.000 Teilnehmer:innen pro Jahr
  • Erfolgsmacher seit 1978
Bitte warten
Für Sie interessante Blog-Beiträge

Die öffentliche Verwaltung soll sich bis Ende 2022 in ein digitales Dienstleistungsunternehmen verwandeln. Ein solche Veränderung stellt schon Unternehmen in der Privatwirtschaft vor große Herausforderungen. In Ämtern und Behörden kommen spezielle Rahmenbedingungen und Restriktionen hinzu – das bedeutet Change Management und digitale Transformation unter besonderen Voraussetzungen. Transformationsprozesse in der öffentlichen Verwaltung Ämter ohne Akten und

Sah man früher die Hausverwaltung meist nur als zustandsbewahrende Person eines Objekts an, die nur reagiert, so steht dem heutzutage die moderne Hausverwaltung vorausschauend und proaktiv gegenüber. War die Hausverwaltung früher oft nur ein besserer Hausmeisterservice, wird von ihr heute ein breites Spektrum von Tätigkeiten in den verschiedenen Arten der Liegenschaftsbetreuung erwartet. Diese können in

Völlig überraschende Weltereignisse, wie z. B. 9/11, der Tsunami in Japan, und deren lang anhaltende Folgen erschüttern die Fundamente unserer Erfahrung. Jede Voraussage von Menschen wird indes unter der Voraussetzung getroffen, dass sich die Dinge so weiterentwickeln, wie wir sie jetzt wahrnehmen können. Das tun sie aber nicht. Dennoch ist Vorausdenken angesagt. Zu  Entwicklungen in

Das Pendant zum Betriebsrat in Unternehmen ist der Personalrat im öffentlichen Dienst. Die Personalrät:innen werden von den Beschäftigten gewählt und vertreten ihre Interessen in den Dienststellen der öffentlichen Verwaltungen. Sie gestalten vor allem die Arbeits- und Wirtschaftsbedingungen mit und haben dazu weitreichende Rechte. Aber genauso wie die Dienststellenleitung, ist auch die Personalvertretung dazu verpflichtet, zum

Die Anforderungen an die öffentliche Verwaltung steigen: Zum einen wird von ihr verlangt, für Stabilität in der Gesellschaft zu sorgen und den hoheitlichen Aufgaben zu genügen. Zum anderen werfen ihre direkten Nutzer:innen ihr Unbeweglichkeit, Statik und zu viel Bürokratie vor. Ein schwieriger Spagat. Dazu kommen neue Technologien, die Prozesse und Arbeitsabläufe digitalisieren. Die „neue alte“

In der Praxis wird sich einiges ändern, sowohl für Immobilienverwaltende als auch für Wohnungseigentümer:innen: Das aktualisierte Wohnungseigentumsgesetz (WEG) ist seit dem 1. Dezember 2020 in Kraft und beinhaltet etliche Neuregelungen. Zuvor hatte sich die WEG-Reform 2020 monatelang verzögert, weil viele Punkte strittig waren. Doch die Bundesregierung hielt eine Neufassung für unumgänglich: Das bestehende Gesetz werde

Mit professionellem Change Management die Digitalisierung der öffentlichen Verwaltung vorantreiben und Mitarbeitende beteiligen Menschen, Unternehmen und Behörden sind permanent Veränderungen unterworfen. Einige mehr, andere weniger. Veränderung bedeutet manchmal auch, dass die Betroffenen Dinge tun sollen, die sie nicht so gerne machen. Damit verbunden stellt sich die Frage: Wie bekommt man Menschen dazu, den Change mitzugehen?

Die Immobilienwirtschaft ist gekennzeichnet durch ein hohes Maß an Komplexität: Immobilien für eigene und fremde Wohnzwecke, für eigene oder fremde Betriebe genutzte Immobilien, Immobilienverwaltungen, Makler und Bauträger. Unzählige Einteilungen lassen sich allein in der Zuordnung und Zielsetzung vornehmen. Um heute in der Immobilienbranche erfolgreich zu sein, ist eine adäquate Kundenorientierung so wie Profilierung, auch im Rechnungswesen und in der

Kennen Sie OneNote? Das vermeintlich kleine aber sehr mächtige Programm von Microsoft? Es ist bei jedem Office 2010 oder 2013 Paket im Lieferumfang eingeschlossen. Ein elektronisches Notizbuch – braucht man so etwas? Nein, sagt so manche IT-Abteilung in Unternehmen und installiert es gleich gar nicht. Wie schade, denn OneNote ist eine hervorragende Schaltzentrale, um der

Seit Anfang Dezember 2020 ist die Reform des Wohnungseigentumsgesetzes (WEG) in Kraft. Der Gesetzestext ist übersichtlich, dennoch stellt die Reform einen Paradigmenwechsel dar. Immobilienverwalterinnen und -verwalter sollten sich deshalb jetzt sehr genau mit den veränderten Regelungen beschäftigen, um auch zukünftig erfolgreich am Markt bestehen zu können. Und es gilt, keine Zeit zu verlieren: Denn die

Der öffentliche Dienst kämpft mit zahlreichen Vorurteilen: zu langsam, zu analog, zu bürokratisch. Dabei kann sich der öffentliche Arbeitgeber mit genauso vielen Vorteilen schmücken: Elternzeit für Frauen und Männer ist im Gegensatz zur Wirtschaft beispielsweise auch ohne Karriereknick schon lange selbstverständlich. Ebenso selbstverständlich ist, dass Frauen auch in Teilzeit Führungspositionen belegen. Nichtsdestotrotz besteht in Bezug

Ein Überblick für WEG-Verwalter:innen Termin bestimmen, Einladungen verschicken – fertig? Ganz so einfach ist die Vorbereitung einer Wohnungseigentümer:innen-Versammlung nicht. Denn es lauern viele Fallstricke, die für Sie als WEG-Verwalter:in auch rechtlich problematisch sind, weil Beschlüsse anfechtbar werden können, wenn Sie gewisse formale Aspekte nicht beachten. Umso wichtiger ist eine gut durchdachte Planung. Die Tagesordnung: Es