Crashkurs IT-Vertrag

IT-Projekte wasserdicht gestalten

Das Seminar gibt einen umfassenden Überblick über die Regelung von IT-Projekten und IT-Verträgen. Gerade bei der Einbindung Dritter muss der Vertrag wasserdicht sein, aber auch den fluiden Entwicklungen von IT-Projekten entsprechen. Spielraum muss gegeben, aber auch geregelt sein. Daher kommt es auf die Vertragsgestaltung und auf das Leben mit dem Vertrag nach der Unterzeichnung an. Schlechtleistungen, Nachforderungen und überschrittene Budgets sind übliche Ärgernisse und Stolperfallen in IT-Projekten. Um das Ruder in der Hand zu halten, müssen Sie Ihre eigene Expertise stärken.

Inhalte

Basiswissen IT-Vertrag

Grundlagen (BGB, HGB, UrhG etc.).

Werkvertragsrecht für die Wasserfallmethode.

Wann greift der Dienstvertrag?

Was gilt bei der Arbeitnehmerüberlassung (Neuerung in 2017)?

Outsourcing/Cloud Computing.

IT-Lizenzen

Welche immateriellen Rechte können geschützt werden?

Was wird in einem Lizenzvertrag geregelt?

Besonderheiten Softwarerecht (Sicherheitskopie, Vermietung etc.).

Empfindliche Sanktionen durch Bußgelder oder Haftstrafen.

Der Projektvertrag

Aufbau eines Projektvertrags.

Agil versus Wasserfallmethode.

Vom „Ist“ zum „Soll“.

Arbeitsergebnisse eines Projekts dokumentieren und rechtlich absichern.

Werk- oder Dienstvertragscharakter? Hilfen bei der Abgrenzung.

Überblick über wichtige Vertragsklauseln und Stolperfallen im Projektvertrag

Festschreibung der Berater.

Abnahmeklausel.

Wann liegt eine Abnahme vor? Kann diese unter Vorbehalt erklärt werden?

Nutzungsrechte.

Mitwirkungsklauseln.

Sonderfall Outsourcing und SaaS

Ablauf eines Outsourcing-Projekts.

Struktur eines SaaS.

Besonderheiten bei Outsourcing-Leistungen.

Vertragskonstruktionen.

Rahmenverträge versus Leistungsscheine.

Besonderheiten beim SaaS.

Wichtige Klauseln.

Exit-Szenarien.

Schutz von Daten – zentraler Punkt der IT

Fallstricke in Geheimhaltungserklärung (NDA).

Auftragsdatenverarbeitung nach BDSG/DSGVO.

Was darf im CRM-System stehen?

Sicherheitsbestimmungen nach ISO/IEC 27018.

Vermeiden und Umgang mit Nachforderungen

Das Claim Management professionell aufsetzen.

Forderungen aus unklaren Klauseln stellen.

Abwehren von Forderungen aus laufenden Verträgen.

Eskalationen Schiedsgericht vs. Ordentliche Gerichte.

Haftung

Fallstricke bei Haftungsklauseln.

Welche Haftungsregelungen sind wirklich wichtig?

Haftung für Dritte.

Hinweis zu Ihrer persönlichen Lernumgebung

In Ihrer online Lernumgebung finden Sie nach Ihrer Anmeldung nützliche Informationen, Downloads und extra Services zu dieser Qualifizierungsmaßnahme.

Open Badges - Zeigen Sie, was Sie können.

Nach erfolgreichem Abschluss der Veranstaltung erhalten Sie von uns ein digitales Zertifikat in Form eines Open Badge. Diesen können Sie in Ihrer Lernumgebung downloaden und anschließend über soziale Medien einbinden und teilen. Mit Open Badges zeigen Sie online, über welche Kompetenzen Sie verfügen.

Mehr erfahren

Ihr Nutzen

  • Sie bauen Ihr Wissen zum Thema IT-Verträge und IT-Recht praxisbezogen aus und erlangen mehr Sicherheit im Umgang mit Lieferanten und Kunden.
  • Sie wissen genau, welche Leistungen zu vergüten sind und welche nicht.
  • Sie laufen keine Gefahr, schlechte Leistungen zu bezahlen.
  • Sie sparen Kosten bei externen Anwälten, indem Sie Ihre eigene Expertise stärken.

Methoden

Vortrag mit Präsentation und einem Skript zum Nachschlagen, gemeinsame Fallbearbeitung von Beispielsfällen, Best-Practice-Beispiele und Anekdoten aus anderen Unternehmen.

Teilnehmerkreis

Mitarbeiter aus dem IT-Einkauf und solche, die IT-Projekte managen müssen. Weiterhin Unternehmensjuristen, die diese Fälle intern beraten und abwickeln müssen.

Seminarbewertung zu „Crashkurs IT-Vertrag“

4,5 von 5
bei 51 Bewertungen
Seminarinhalte:
4,5
Verständlichkeit der Inhalte:
4,5
Praxisbezug:
4,5
Aktualität:
4,6
Teilnehmer­unterlagen:
4,1
Fachkompetenz:
4,8
Teilnehmer­orientierung:
4,7
Methodenvielfalt:
4,4
  • Maßgeschneidert für Ihren Bedarf
  • Vor Ort für mehrere Mitarbeiter
  • Zeit und Reisekosten sparen

Preis auf Anfrage.

Anfragen
Buchungsnummer
1928
Seminar
2 Tage
Termine & Orte
09.-10.11.20
Düsseldorf-Neuss
1. Tag: 09:00 Uhr - ca. 17:00 Uhr
2. Tag: 08:30 Uhr - ca. 16:00 Uhr
Teilnahmegebühr
€ 1.440,- zzgl. MwSt.
€ 1.713,60 inkl. MwSt.
Die angegebene Teilnahmegebühr beinhaltet
  • ein gemeinsames Mittagessen pro vollem Seminartag,
  • Pausenverpflegung und
  • umfangreiche Arbeitsunterlagen.
Die Übernachtungskosten im Hotel werden vom Teilnehmer direkt mit dem Hotel abgerechnet. Für die Hotelbuchung finden Sie in Ihrer Lernumgebung ein Reservierungsformular.
Noch ausreichend Plätze frei.
Warten Sie nicht zu lange.
Ausgebucht.
Durchführung bereits gesichert
Die Haufe Akademie
  • Absoluter Praxisbezug
  • Top Trainer, Referenten & Coaches
  • 250.000 Teilnehmer pro Jahr
  • Erfolgsmacher seit 1978
Sie haben Fragen?
Rufen Sie uns an oder mailen Sie uns
Stephanie Göpfert
Leiterin Kundenservice und ihr Team sind Mo - Fr 8:00 - 17:30 Uhr für Sie da.

Fragen & Antworten
In unserem Bereich Fragen & Antworten (FAQ) finden Sie alle Antworten und die häufigsten Fragen zu Ihrem ausgewählten Thema.
Ihre Nachricht an uns
Pflichtfelder