Verrechnungspreis-Ermittlung

Methoden anwenden – Prozesse steuern

Verrechnungspreise entwickeln sich derzeit zu einem der relevantesten Themen im Internationalen Steuerrecht. Insbesondere das OECD-Projekt zu Base Erosion and Profit Shifting – BEPS bestätigt die Wichtigkeit betriebswirtschaftlicher Überlegungen bei der Ermittlung angemessener Verrechnungspreise. In diesem Seminar lernen Sie die Grundlagen für die Ermittlung steuerlicher Verrechnungspreise kennen und erfahren, welche praktischen Schritte für die Einführung eines Verrechnungspreissystems notwendig sind.

Inhalte

Einführung und betriebswirtschaftliche Grundlagen

Begriff und Arten von Verrechnungspreisen, Wirkungsweise, Funktionen und Verfahren.

Praxisbeispiele und Übungen.

Fremdvergleichsgrundsatz

Fremdvergleichsgrundsatz als Maßstab, OECD-BEPS-Projekt, Identifizierung der wesentlichen Komponenten, Vor- und Nachteile.

Strategische Analysen

Marktanalyse, Wertschöpfungskettenmodell, Funktions- und Risikoanalyse, Kompetenzstrukturanalyse, Analyse konzerninterner Transaktionen, Gewinnabgrenzung bei Betriebsstätten.

Praxisbeispiele, Übungen und Checklisten.

Methoden der Verrechnungspreisbildung

Transaktionsbezogene Standardmethoden, gewinnorientierte Methoden, Kostenumlage, Rangfolge der Methoden.

Praxisbeispiele, Übungen und Checklisten.

Vergleichsdaten

Anwendung des Fremdvergleichsgrundsatzes bei unvollständigen Informationen, Ermittlung von Vergleichsdaten.

Praxisbeispiele und Übungen.

Anwendung der Methoden

Warentransaktionen, Dienstleistungen, immaterielle Wirtschaftsgüter, Finanzierung etc.

Praxisbeispiele und Checklisten.

Implementierung eines Verrechnungspreissystems

Anforderungen an ein Verrechnungspreissystem, Konzeptionierung, Projektplan, Checklisten.

Hinweis zu Ihrer persönlichen Lernumgebung

In Ihrer online Lernumgebung finden Sie nach Ihrer Anmeldung nützliche Informationen, Downloads und extra Services zu dieser Qualifizierungsmaßnahme.

Ihr Nutzen

  • Sie erfahren, wie Verrechnungspreise nach aktuellen OECD-Empfehlungen betriebswirtschaftlich fundiert ermittelt werden können, um die Akzeptanz bei internen und externen Adressaten zu erhöhen.
  • Sie lernen, welche strategischen Analysen eingesetzt werden können, um im Einzelfall die angemessene Verrechnungspreismethode auszuwählen.
  • Sie erfahren, welche Regelungen zusätzlich bei der Abgrenzung von Gewinnen zwischen Stammhaus und Betriebsstätten zu beachten sind.
  • Anhand von Praxisbeispielen werden klassische Verrechnungspreissysteme für Konzernstrukturen entwickelt und Anforderungen an die Entwicklung und Implementierung komplexerer Verrechnungspreissysteme dargestellt.

Referentin

Methoden

Workshop mit Vortrag, Gruppenarbeit, Übungen und Beispiele aus der Praxis, Checklisten für die praktische Umsetzung.

Teilnehmerkreis

Fach- und Führungskräfte aus dem Finanz-, Rechnungs- und Steuerwesen, angrenzenden Unternehmensbereichen sowie der Steuer- und Wirtschaftsberatung mit keinen oder nur geringen Vorkenntnissen, die sich mit der Ermittlung von Verrechnungspreisen befassen.

Weitere Empfehlungen zu „Verrechnungspreis-Ermittlung“

Ø Seminarbewertung

ø 4,5 von 5

bei 81 Bewertungen

Seminarinhalte: 4,4
Verständlichkeit der Inhalte: 4,3
Praxisbezug: 4,1
Aktualität: 4,6
Teilnehmerunterlagen: 4,5
Fachkompetenz: 4,9
Teilnehmerorientierung: 4,7
Methodenvielfalt: 4,4
InfoInformationen zu Bewertungen
Schliessen
Buchungs-Nr.
51.37
Seminar
1 Tag
Termine & Orte
15.03.18 | Frankfurt a. M./Königstein
KTC Königstein
Buchen
13.06.18 | Stuttgart
Parkhotel Messe-Airport
Buchen
24.09.18 | München
Holiday Inn Unterhaching
Buchen
Beginn 09:00 Uhr, Ende ca. 17:00 Uhr
Vorabreservierung
Kein passender Termin?
€ 690,- zzgl. MwSt.
€ 821,10 inkl. MwSt.

Die angegebene Teilnahmegebühr beinhaltet

  • ein gemeinsames Mittagessen pro vollem Seminartag,
  • Pausenverpflegung und
  • umfangreiche Arbeitsunterlagen.

Die Übernachtungskosten im Hotel werden vom Teilnehmer direkt mit dem Hotel abgerechnet. Für die Hotelbuchung finden Sie in Ihrer Lernumgebung ein Reservierungsformular.

Ausgebucht.
Warten Sie nicht zu lange.
Noch ausreichend Plätze frei.
Haufe Akademie Inhouse
Firmeninterne Durchführung
0761 898-4455
inhouse@haufe-akademie.de
Anfragen
Anreise mit der Deutschen Bahn
Die Haufe Akademie
  • Absoluter Praxisbezug
  • Top Trainer & Referenten
  • 150.000 Teilnehmer pro Jahr
  • Erfolgsmacher seit 1978

Fragen & Antworten

In unserem Bereich Fragen & Antworten (FAQ)
finden Sie alle Antworten und die häufigsten
Fragen zu Ihrem ausgewählten Thema.

Rufen Sie uns an oder mailen Sie uns

0761 898-4422


Stephanie Göpfert,
Leiterin Kundenservice und ihr Team sind
Mo - Fr 8:00 - 17:30 Uhr für Sie da.

Ihre Nachricht an uns

Anrede

Ihr Vorname

Ihr Nachname

Ihre Telefonnummer

Ihre E-Mail-Adresse

Wobei können wir Ihnen helfen?

Kontakt

kontakt@haufe-akademie.de
Telefon 0761 898-4422
Fax 0761 898-4423


Haufe Akademie GmbH & Co. KG
Lörracher Str. 9
79115 Freiburg

Unsere Partner

Folgen Sie uns

AGB Impressum Datenschutz Copyright © 2017 Haufe Akademie